Steinfurter Sehenswürdigkeiten in der Online-Betrachtung
Viel Lob – aber das Schloss fehlt

Steinfurt -

Sehenswürdigkeiten in Steinfurt – zu diesem Thema wurde sicher schon viel diskutiert und noch mehr geschrieben. Wie allerdings sieht es das Internet, besser die allumfassende Suchmaschine Google? Eine kleine Online-Betrachtung wirft zahlreiche Rezensionen auf und birgt zudem so manche Überraschung.

Donnerstag, 19.11.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 19.11.2020, 21:36 Uhr
Das Bagno: Der Landschaftspark zwischen den Steinfurter Stadtteilen hat einen überregionalen Bekanntheitsgrad, ist bei Wandern wie Sporttreibenden beliebtes Ziel.
Das Bagno: Der Landschaftspark zwischen den Steinfurter Stadtteilen hat einen überregionalen Bekanntheitsgrad, ist bei Wandern wie Sporttreibenden beliebtes Ziel. Foto: Ralph Schippers

„Supergepflegte, an Vielfalt kaum zu übertreffende Park- und Gartenanlage mit hohem Erholungswert. Ein Muss wenn man in der Nähe ist.“ Ein Zitat aus einem von 124 Kommentaren, die sich im Internet finden, wenn man nachschaut, welche Punkte Google als Sehenswürdigkeit in Steinfurt aufführt. Gemeint ist allerdings nicht, wie man vermuten könnte, das Bagno, sondern der Kreislehrgarten. Die kreiseigene Anlage an der Wemhöferstiege bekommt eine Spitzenbewertung: 4,8 von fünf Sternen. Das wird das Team um Leiter Klaus Krohme freuen, denn besser geht es kaum. Fast alle Kommentatoren vergeben die Höchstpunktzahl für den Lehrgarten, negative Einträge muss man fast schon mit der Lupe suchen, aber auch sie existieren. So bemerkt „Xy“, dass der „Bauerngarten sehr ungepflegt“ erscheint und „das Gemüse sehr vertrocknet“ sei. Der „Inhaber“ erklärt dies damit, dass sich „einige unehrliche Besucher regelmäßig in Gemüsegarten bedienen“. Dabei werde mit den Pflanzen nicht pfleglich umgegangen, so dass das unschöne Bild entsteht. Bemängelt wird von User Nico de Boer, dass der Lehrgarten schwer zu finden sei. „Kein großes Schild auf der Straße, schade!“.

Lobend erwähnt wird die Bereitschaft des Personals, Fragen zu beantworten und die Möglichkeit, im zur Anlage gehörigen Kötterhaus zu heiraten. Viele Kommentatoren fügen nach dem Motto „Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte“ auch Fotos an, die sie bei ihren Besuchen geschossen haben.

Mit einer Durchschnittsbewertung von 4,4 Sternen kommt das Bagno nicht ganz an den Kreislehrgarten heran. Zudem gibt es mit 30 auch wesentlich weniger Kommentare. Diese fallen durchweg positiv aus: „Ein toller Ort für Fotografen und Naturliebhaber. Sehr empfehlenswert!“ urteilt beispielsweise Andreas Baum und Wio Letay ergänzt: „Ein super Ziel für den Sonntagsspaziergang mit der Familie oder einfach nur, um die Ruhe in Natur zu genießen.“ Wieso der User „Abenteuermit nikki“ zur Bewertung „Langweilig und hässlich!“ kommt, bleibt wohl sein Geheimnis.

Explizit als weitere Steinfurter Sehenswürdigkeiten weist die Suchmaschine noch die Niedermühle aus, die mit 4,0 von fünf Sternen bewertet wird. Der Stadtteil Borghorst muss sich mit dem Venn bescheiden. Zu dem Landschaftsschutzgebiet, das etwas außerhalb liegt, gibt es jedoch keine Rezensionen. Gar nicht erwähnt, obwohl doch naheliegend, ist das Steinfurter Schloss. Od es daran liegt, dass es öffentlich nicht zugänglich ist?

Auffällig ist zudem, dass die Suchmaschine bei der Eingabe „Steinfurt“ als Sehenswürdigkeiten gleich drei Destinationen in Horstmar auswirft: Der Sendenhof erhält eine Benotung von 4,3, Haus Alst liegt mit 3,7 etwas darunter. Spitzenreiter, an den selbst der Kreislehrgarten nicht herankommt, ist der Merveldter Hof mit einer glatten 5,0. Allerdings steht hinter dieser Bewertung nur ein einziger Rezensent...

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7685365?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker