Defekte Bremsen und Lichtanlage
Polizei zieht Lkw mit erheblichen Mängeln aus dem Verkehr

Steinfurt -

Spezialisten des Verkehrsdienstes der Kreispolizei Steinfurt haben am vergangenen Freitag auf der B 54 in Höhe von Borghorst einen rumänischen Sattelzug aus dem Verkehr gezogen. Wie die Behörde berichtet, sind von den Beamten schnell eine ganze Reihe technischer Mängel festgestellt worden.

Dienstag, 19.01.2021, 16:36 Uhr aktualisiert: 20.01.2021, 15:12 Uhr

Spezialisten des Verkehrsdienstes der Kreispolizei Steinfurt haben am vergangenen Freitag auf der B 54 in Höhe von Borghorst einen rumänischen Sattelzug aus dem Verkehr gezogen. Wie die Behörde berichtet, sind von den Beamten schnell eine ganze Reihe technischer Mängel festgestellt worden. Unter anderem an der Bremsanlage und an der lichttechnischen Einrichtung.

Da vor Ort eine eingehende Untersuchung nicht möglich war, wurde der Sattelzug zur TÜV-Station nach Burgsteinfurt gebracht. Dort habe ein Gutachter die diversen technischen Mängel, die die Mitarbeiter des Verkehrsdienstes bereits festgestellt hatten, bestätigt. Außerdem, so schreibt die Polizei in ihrem Bericht weiter, hat der Kfz-Experte festgestellt, dass die Verplombung für den Fahrtenschreiber beschädigt war. Eine daraufhin durchgeführte Überprüfung hat allerdings ergeben, dass keine Manipulationen am dem Aufzeichnungsgerät vorgenommen worden sind.

Die Polizei hat dem Fahrer aufgrund der Mängel die Weiterfahrt untersagt. Das rumänische Unternehmen musste durch den Fahrer eine Sicherheitsleistung in vierstelliger Höhe zahlen. Bevor der Lkw zurück auf die Straße kommen darf, müssen außerdem alle Mängel an dem Sattelzug beseitigt werden. Die Mitarbeiter des Verkehrsdienstes schätzen, dass für die Reparatur ebenfalls ein Betrag in vierstelliger Höhe gezahlt werden muss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7774281?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker