Steigende Holzpreise
„Eine sehr bedrohliche Blase“

Steinfurt/Horstmar/Nordwalde -

„Als ich zum ersten Mal gehört habe, dass die Holzpreise steigen werden, habe ich noch gelacht“, sagt Hubert Hermes, Geschäftsführer der Firma HPR Holzideen. Das Lachen ist Hermes mittlerweile vergangen. „Die Situation ist dramatisch“, sagt er. Und mit dieser Meinung steht er nicht alleine da. Von Marion Fenner
Sonntag, 18.04.2021, 13:32 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 18.04.2021, 13:32 Uhr
Holz ist derzeit so teuer wie nie zuvor. Das liegt zum einen am Bauboom, aber auch an der großen Nachfrage aus dem Ausland.
Holz ist derzeit so teuer wie nie zuvor. Das liegt zum einen am Bauboom, aber auch an der großen Nachfrage aus dem Ausland. Foto: Jan Woitas (dpa)
Die Preise stiegen täglich, das sei eine total ungesunde Entwicklung, ist der HPR-Geschäftsführer überzeugt. Der Markt sei zurzeit leergefegt. Teilweise würden bestehende Verträge gekündigt. Zu kaufen sei Holz oft nur noch zu tagesaktuellen Preisen mit einem Preisanstieg von bis zu 100 Prozent. Holz sei bisher immer recht günstig gewesen, dass es irgendwann einmal teuerer werde, damit sei zu rechnen gewesen. Aber nicht damit, was jetzt passiere. Das sei eine Marktanpassung, die weit über das Ziel hinausgehe. Sägewerke verkauften das Holz derzeit vorwiegend in großen Mengen nach China und in die USA, erklärt Hermes. Das fehle dann auf den hiesigen Markt. Gleichzeitig habe der Bauboom die Nachfrage nach Holz vergrößert, sagt Markus Beckmann, Vertriebsleiter bei der Firma Holzland Waterkamp. Vor allem Handwerksbetriebe, die an Ausschreibungen gebunden sind, litten unter der Situation, weil sie ihre zuvor kalkulierten Preise nicht halten könnten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7922506?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7922506?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Nachrichten-Ticker