Sa., 22.02.2020

Krankheiten Italien will mit Coronavirus betroffene Städte abriegeln

Rom (dpa) - Die italienische Regierung will die Ausbreitung des Coronavirus im Norden des Landes stoppen und die am stärksten betroffenen Städte abriegeln. Das teilte die Regierung in Rom am Samstagabend mit. In Italien waren zuvor 60 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 erfasst worden, zwei Menschen sollen daran gestorben sein. Von dpa

Sa., 22.02.2020

Landtag Ziemiak gegen Wahl eines linken Landesregierungschefs mit CDU-Hilfe

Iserlohn/Erfurt (dpa) - Die Bundes-CDU lehnt nach den Worten von Generalsekretär Paul Ziemiak die Wahl eines linken Ministerpräsidenten Bodo Ramelow in Thüringen mit Hilfe der CDU ab. Wer von der CDU Ramelow wähle, verstoße gegen die Beschlüsse der CDU, sagte Ziemiak am Samstag in Iserlohn. Von dpa


Fr., 21.02.2020

Landtag Durchbruch in Thüringen - Ministerpräsidentenwahl im März

Erfurt (dpa) - In der Thüringer Regierungskrise ist ein Durchbruch erzielt worden. Linke, SPD und Grüne einigten sich mit der CDU auf eine Ministerpräsidentenwahl am 4. März, wie der frühere Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) am Freitagabend in Erfurt bekannt gab. Die vier Parteien verständigten sich auch auf eine Neuwahl des Parlaments am 25. April 2021. Von dpa


Fr., 21.02.2020

Landtag Durchbruch in Thüringen - Ministerpräsidentenwahl im März

Erfurt (dpa) - In der Thüringer Regierungskrise ist ein Durchbruch erzielt worden. Linke, SPD und Grüne einigten sich mit der CDU auf eine Ministerpräsidentenwahl am 4. März, wie der frühere Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) am Freitagabend in Erfurt bekannt gab. Die vier Parteien verständigten sich auch auf eine Neuwahl des Parlaments am 25. April. Von dpa


Fr., 21.02.2020

EU Sondergipfel endet ohne Einigung auf EU-Haushalt

Brüssel (dpa) - Der Sondergipfel in Brüssel hat keine Lösung im Haushaltsstreit der Europäischen Union gebracht. Das Treffen wurde am Freitag ohne Einigung beendet, wie ein Sprecher von EU-Ratspräsident Charles Michel mitteilte. Von dpa


Fr., 21.02.2020

Kriminalität Seehofer: Tat von Hanau war «rassistisch motivierter Terroranschlag»

Berlin/Hanau (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Gewalttat von Hanau als rechtsterroristischen Terroranschlag bezeichnet. «Die Tat in Hanau ist eindeutig ein rassistisch motivierter Terroranschlag», sagte er am Freitag in Berlin. Es sei der «dritte rechtsterroristische Anschlag in wenigen Monaten». Von dpa


Do., 20.02.2020

Auto Gericht: Tesla darf Rodung fortsetzen

Berlin/Grünheide (dpa) - Der US-Elektroautobauer Tesla darf auf dem Gelände seiner geplanten Fabrik in Grünheide bei Berlin die Baumfällung fortsetzen. Wie das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg am Mittwoch entschied, wurden die Beschwerden zweier Umweltverbände zurückgewiesen. Die gesetzlichen Voraussetzungen seien gegeben. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Generalbundesanwalt: Täter hatte «zutiefst rassistische Gesinnung»

Karlsruhe (dpa) - Der Todesschütze von Hanau hatte nach Angaben von Generalbundesanwalt Peter Frank eine «zutiefst rassistische Gesinnung». Das habe die Auswertung von Videobotschaften und einer Art Manifest auf dessen Internetseite ergeben, sagte Frank am Donnerstag in Karlsruhe. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Sicherheitskreise: Neun Opfer von Hanau haben Migrationshintergrund

Hanau/Berlin (dpa) - Der Todesschütze von Hanau hat neun Menschen mit Migrationshintergrund getötet - und seine Mutter. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag zudem aus Sicherheitskreisen erfuhr, haben vier der fünf Verletzten ausländische Wurzeln. Von dpa


Do., 20.02.2020

Medien Kommission empfiehlt Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 18,36 Euro

Berlin (dpa) - Der Rundfunkbeitrag soll aus Sicht einer Expertenkommission zum Januar 2021 von derzeit monatlich 17,50 Euro um 86 Cent auf 18,36 Euro steigen. Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) übergab am Donnerstag in Berlin ihren Bericht mit dieser Empfehlung an die Bundesländer, die in der Sache das letzte Wort haben und darüber noch entscheiden müssen. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Bayerns Innenminister: Tat von Hanau hat rechtsradikalen Hintergrund

Hanau/München (dpa) - Die Gewalttat von Hanau mit insgesamt elf Toten hat nach Angaben von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann einen rechtsradikalen Hintergrund. Der 43-jährige Deutsche habe «eine Reihe überwiegend aus dem Ausland stammender Menschen erschossen», sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in München nach einer Telefonschalte der Innenminister von Bund und Ländern. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Sicherheitskreise: Viele der Opfer in Hanau mit Migrationshintergrund

Hanau/Berlin (dpa) - Unter den Todesopfern von Hanau sind nach ersten Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden viele Menschen mit Migrationshintergrund. Ob unter ihnen auch ausländische Staatsbürger sind, war zunächst nicht bekannt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Sicherheitskreisen. Von dpa


Do., 20.02.2020

Terrorismus Hessens Innenminister: Verdacht auf Terror in Hanau

Wiesbaden (dpa) - Die Generalbundesanwaltschaft ermittelt nach der Gewalttat in Hanau laut dem hessischen Innenminister Peter Beuth wegen Terrorverdachts. Nach jetzigen Erkenntnissen sei ein fremdenfeindliches Motiv durchaus gegeben, sagte Beuth (CDU) am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden. Von dpa


Do., 20.02.2020

Prozesse Diebstahl von Goldmünze aus Museum - Drei Männer verurteilt

Berlin (dpa/bb) - Knapp drei Jahre nach dem spektakulären Diebstahl einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum sind drei Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Einen vierten Angeklagten sprach das Berliner Landgericht am Donnerstag frei. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen zu Taten von Hanau

Karlsruhe (dpa) - Nach mehreren Gewalttaten mit vielen Toten in Hanau hat der Generalbundesanwalt bereits in der Nacht die Ermittlungen wegen der besonderen Bedeutung des Falls übernommen. Das sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Donnerstag. Nach dpa-Informationen sind Hinweise auf eine ausländerfeindliche Motivation des mutmaßlichen Täters der Grund. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Sicherheitskreise: Bekennerschreiben und Video zu Hanau gefunden

Hanau/Berlin (dpa) - Nach mehreren Gewalttaten mit vielen Toten in Hanau sind nach Informationen aus Sicherheitskreisen ein Bekennerschreiben und ein Video gefunden worden. Beides werde nun ausgewertet, das Motiv sei noch unklar, hieß es am Donnerstag. Zuerst hatte die «Bild» darüber berichtet. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Täter von Hanau «mit hoher Wahrscheinlichkeit» tot

Hanau (dpa) - In Hanau haben Polizisten am frühen Donnerstagmorgen den mutmaßlichen Todesschützen tot aufgefunden. Spezialkräfte hätten in einer Wohnung außerdem eine weitere Leiche entdeckt, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe keinen Hinweis auf weitere Täter. Die Zahl der Toten habe sich auf insgesamt elf erhöht. Von dpa


Do., 20.02.2020

Regierung Trump macht Botschafter Grenell zum Geheimdienstkoordinator

Washington (dpa) - Der US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, wird der geschäftsführende Geheimdienstkoordinator im Weißen Haus. Das teilte US-Präsident Donald Trump am Mittwochabend (Ortszeit) über Twitter mit. Von dpa


Do., 20.02.2020

Kriminalität Acht Tote bei Schüssen in Hanau

Hanau (dpa) - Bei den Schüssen in Hanau sind acht Menschen getötet worden. Dies teilte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen mit. Von dpa


Mi., 19.02.2020

Kriminalität Tote durch Schüsse in Hanau

Hanau (dpa) - Durch Schüsse sind im hessischen Hanau mehrere Menschen getötet worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei Hanau am Mittwochabend. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Von dpa


Mi., 19.02.2020

Landtag Lieberknecht steht nicht mehr für Übergangsregierung bereit

Erfurt (dpa) - Thüringens ehemalige CDU-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht steht nicht mehr für eine Übergangsregierung zur Verfügung. Grund seien die sehr unterschiedlichen Vorstellungen von Linke, SPD und Grünen sowie der CDU über den Zeitpunkt von Neuwahlen, sagte Lieberknecht am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Erfurt. Von dpa


Di., 18.02.2020

Prozesse Kavala und weitere Angeklagte im Gezi-Prozess freigesprochen

Istanbul (dpa) - Ein türkisches Gericht hat den Intellektuellen Osman Kavala und weitere Angeklagte von allen Vorwürfen freigesprochen. Die Richter in Silivri ordneten nach Angaben von Beobachtern zudem Kavalas Freilassung aus der Haft an. Von dpa


Di., 18.02.2020

Prozesse Alle Angeklagten im Gezi-Prozess freigesprochen - Kavala kommt frei

Istanbul (dpa) - Ein türkisches Gericht hat den Intellektuellen Osman Kavala und 15 weitere Angeklagte von allen Vorwürfen freigesprochen. Die Richter in Silivri ordneten nach Angaben von Beobachtern zudem Kavalas Freilassung aus der Haft an. Von dpa


Di., 18.02.2020

Parteien Röttgen will CDU-Vorsitzender werden

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, hat seine Kandidatur für die Nachfolge von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer angemeldet. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Landtag Kreise: Ramelow schlägt Lieberknecht als Ministerpräsidentin vor

Erfurt (dpa) - Die frühere Thüringer Regierungschefin Christine Lieberknecht (CDU) ist als Kandidatin für das Amt der Ministerpräsidentin im Gespräch. Den Vorschlag habe Ex-Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) am Montagabend bei einem Treffen von Linken, SPD und Grüne mit der CDU unterbreitet, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen in Erfurt. Von dpa


1 - 25 von 2996 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region