EU
Tusk: Brexit zwölf Monate verschieben

Brüssel (dpa) - EU-Ratschef Donald Tusk plädiert für eine Verschiebung des Brexits um zwölf Monate. Tusk wolle das den 27 bleibenden EU-Staaten am Freitag vorschlagen, bestätigte ein EU-Beamter der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel. Eine solche Verlängerung bedeutet, dass Großbritannien an der Europawahl im Mai teilnehmen müsste.

Freitag, 05.04.2019, 09:24 Uhr aktualisiert: 05.04.2019, 09:28 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6520096?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F4850405%2F
Nachrichten-Ticker