Energie
Bund einigt sich mit AKW-Betreibern auf Milliarden-Entschädigung

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat sich nach jahrelangem Rechtsstreit mit den Energiekonzernen auf eine Entschädigungssumme für den vorzeitigen Atomausstieg geeinigt. Wie aus einer gemeinsamen Erklärung von Bundesumweltministerium, Bundesfinanzministerium und Bundeswirtschaftsministerium von Freitag hervorgeht, sollen die Betreiber RWE, Vattenfall, Eon/PreussenElektra und Enbw gemeinsam knapp 2,4 Milliarden Euro Ausgleich für entgangene Gewinne und umsonst getätigte Investitionen erhalten.

Freitag, 05.03.2021, 11:30 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 11:32 Uhr

© dpa-infocom, dpa:210305-99-700459/1

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7851372?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F4850405%2F
Nachrichten-Ticker