Ausstellungen
«Geheime Geschichte der Moderne» in Kunsthalle Schirn

Frankfurt/Main (dpa) - Der Künstler als Guru: Die Frankfurter Kunsthalle Schirn wählt für ihre nächste Ausstellung einen ungewöhnlichen Blickwinkel. Sie stellt «Künstler und Propheten» vor und erzählt damit «eine geheime Geschichte der Moderne» der Jahre 1872 bis 1972.

Montag, 02.03.2015, 09:48 Uhr aktualisiert: 02.03.2015, 09:55 Uhr

Zu sehen sind zum Beispiel Bilder von Egon Schiele , Friedensreich Hundertwasser und Joseph Beuys.

Viele Namen sind heute nicht mehr so präsent, zum Beispiel der von Karl Wilhelm Diefenbach. Es waren religiöse Abweichler und Sozialrevolutionäre - mittlerweile sind sie allesamt vergessen. «Und dennoch waren diese charismatischen Leitfiguren in avantgardistischen Kreisen nicht nur sehr bekannt, sondern hatten profunde Wirkung auf die Entwicklung der Kunst der Moderne in Europa », schreibt Kuratorin Pamela Kort.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3108601?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker