Theater
Theater: Anselm Weber geht von Bochum nach Frankfurt

Bochum (dpa) - Der Intendant des Schauspielhauses Bochum, Anselm Weber, verlässt das Ruhrgebiet voraussichtlich 2017 in Richtung Rhein-Main.

Dienstag, 28.04.2015, 09:34 Uhr aktualisiert: 28.04.2015, 09:44 Uhr

Der Aufsichtsrat der Städtischen Bühnen Frankfurt habe beschlossen, den 52-Jährigen zum neuen Intendanten des Schauspiels Frankfurt zu berufen, teilte die Stadt Bochum am Montag mit. Der Entscheidung muss der Magistrat der Stadt zustimmen, wie eine Sprecherin der Städtischen Bühnen in Frankfurt sagte.

In Bochum steht noch die Zustimmung des Verwaltungsrates des Schauspielhauses für die vorzeitige Auflösung des Vertrages aus, der eine Laufzeit bis 2020 hat. Weber träte in Frankfurt die Nachfolge des bisherigen Theaterchefs Oliver Reese an, der zum Berliner Ensemble als Nachfolger von Claus Peymann wechselt. Bochums Kulturdezernent Michael Townsend lobte den scheidenden Intendanten: Ihm sei es gelungen, das Haus mit einer gelungenen «Mischung aus künstlerisch komplexen und anspruchsvollen sowie populären Produktionen» aus einer finanziell schwierigen Situation zu holen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3220810?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker