Kunst
Die 56. Kunstbiennale in Venedig

Venedig (dpa) - Die Kunstbiennale in Venedig gilt als ältestes und bedeutendstes internationales Forum für zeitgenössische Kunst. Sie findet alle zwei Jahre statt. Nach dem Start 1895 feiert das Festival dieses Jahr mit seiner 56. Ausgabe das 120-jährige Bestehen.

Mittwoch, 06.05.2015, 15:31 Uhr aktualisiert: 06.05.2015, 15:38 Uhr

Kuratiert wird die Schau von Okwui Enwezor, dem Direktor des Münchner Hauses der Kunst. Der 51-jährige Nigerianer mit amerikanischem Pass hat 136 internationale Künstler zu der Hauptausstellung im Park der Giardini und den Werkshallen des Arsenale geladen.

Kurator der Deutschen Pavillons ist Florian Ebner, Leiter der Fotografischen Sammlung des Museums Folkwang in Essen. Der deutsche Beitrag entsteht im Auftrag des Auswärtigen Amtes und wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) umgesetzt. Insgesamt stehen für das Projekt rund eine Million Euro zur Verfügung - öffentliche und private Mittel zusammengenommen.

Mit der Vergabe der Goldenen Löwen bei der Eröffnungszeremonie am 9. Mai fängt die Biennale dieses Jahr einige Wochen früher an als sonst. Sie geht bis zum 22. November.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3237861?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker