Leute
Regisseur Dorn: «Theater ist die größte Erfindung»

Berlin (dpa) - Regisseur Dieter Dorn (80) singt ein Loblied auf das Theater. «Das Theater ist die größte Erfindung, die der Mensch je gemacht hat - weil darin ein Mensch vor anderen Menschen spielt», sagte er der «Berliner Zeitung». «So entsteht eine neue Wirklichkeit.»

Samstag, 19.12.2015, 12:04 Uhr aktualisiert: 19.12.2015, 12:06 Uhr
Für die Dieter Dorn ist das Theater unersetzlich. Denn es ermögliche den Zuschauern, in sich selbst hineinzuschauen.
Für die Dieter Dorn ist das Theater unersetzlich. Denn es ermögliche den Zuschauern, in sich selbst hineinzuschauen. Foto: Tobias Hase

Das Theater erlaube es den Zuschauern, in den Menschen auf der Bühne und damit in sich selbst hineinzuschauen. «Dieser Vorgang ist durch nichts zu ersetzen.» Wenn dann, wie in der Oper, auch noch gesungen werde, «ist das erst recht kostbar und darf nicht zu einem Gewerbe verkommen».

Dorn war viele Jahre Intendant an den Münchner Kammerspielen und am Bayerischen Staatsschauspiel. An der Berliner Staatsoper im Schiller Theater ist von Samstag an seine Inszenierung der Verdi-Oper «La Traviata» zu sehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3695521?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker