Litauische Dirigentin
Dortmund holt Gražinytė-Tyla als Exklusivkünstlerin

Sie ist jung und ein Shootigstar: Dirgentin Mirga Gražinytė-Tyla wird als Exklusivkünstlerin regelmäßig in Dortmund auftreten.

Donnerstag, 04.04.2019, 18:34 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 18:36 Uhr
Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla: Das Konzerthaus Dortmund holt den Shooting-Star als Exklusivkünstlerin zur nächsten Saison ans Dirigentenpult.
Dirigentin Mirga Grazinyte-Tyla: Das Konzerthaus Dortmund holt den Shooting-Star als Exklusivkünstlerin zur nächsten Saison ans Dirigentenpult. Foto: Benjamin Ealovega

Dortmund (dpa) - Das Konzerthaus Dortmund holt Shooting-Star Mirga Gražinytė-Tyla als Exklusivkünstlerin zur nächsten Saison ans Dirigentenpult.

Von der Saison 2019/20 an soll die im litauischen Vilnius geborene Musikerin einige Jahre lang regelmäßig in der Ruhrgebietsstadt auftreten, wie das Konzerthaus ankündigte.

Die 32-jährige Künstlerin hatte für Aufsehen gesorgt, als sie im Herbst 2016 mit nur 29 Jahren Chefdirigentin des City of Birmingham Symphony Orchestra wurde - eine Position mit heute weltberühmten Vorgängern wie Simon Rattle und Andris Nelsons. Als erste Dirigentin unterschrieb sie kürzlich einen Exklusivvertrag bei der Deutschen Grammophon.

In Dortmund soll Mirga Gražinytė-Tyla nicht nur dirigieren, sondern in verschiedenen musikalischen Funktionen zu Gast sein - und einmal auch singen: Unter dem Titel «Tarab» werde die vielseitige Künstlerin ägyptische Gedichtvertonungen zum Thema Liebe vortragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6519328?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker