Kehlkopfentzündung
Anna Netrebko sagt kurzfristig Konzerte in Berlin ab

Die russische Opernsängerin ist krank. Daher kann sie am Freitag und Samstag nicht wie geplant in Berlin auftreten. Aber Aida Garifullina springt für sie ein.

Donnerstag, 18.04.2019, 18:09 Uhr aktualisiert: 18.04.2019, 18:14 Uhr
Die Sopranistin Anna Netrebko kann zur Zeit nicht singen.
Die Sopranistin Anna Netrebko kann zur Zeit nicht singen. Foto: Hans Punz

Berlin (dpa) - Die Starsopranistin Anna Netrebko (47) hat wegen einer Kehlkopfentzündung zwei Konzerte am Freitag und Samstag in Berlin abgesagt.

Eigentlich sollte sie als Solistin bei den «Festtage»-Konzerten der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim in der Philharmonie auftreten. Nun springt die Opernsängerin Aida Garifullina für sie ein.

Netrebko leide unter einer akuten Laryngitis, die es ihr leider unmöglich mache, die beiden Konzerte zu singen, teilte die Staatsoper Unter den Linden am Donnerstag mit. Mit «sehr großem Bedauern» habe Netrebko die Konzerte daher absagen und Berlin frühzeitig verlassen müssen.

Auf dem Programm stehen demnach weitere Instrumentalwerke und Arien aus Giuseppe Verdis Opern für Sopran und Orchester - mit einer leicht veränderten Auswahl.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552827?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker