Einschaltquoten
Der Franz macht das Rennen

Franz Leitmayr wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert - und mit einem alten Bekannten. Der «Tatort» mit dem ausgefallenen Plot ist der Quotensieger. Viel Interesse gibt es auch an der Europawahl.

Montag, 27.05.2019, 10:42 Uhr aktualisiert: 27.05.2019, 10:44 Uhr
Die Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr (l, Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) am Eisbach.
Die Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr (l, Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) am Eisbach. Foto: dpa

Berlin (dpa) - Am «Tatort» führte am Sonntagabend kaum ein Weg vorbei. Im Ersten war die neue Folge «Die ewige Welle» aus München zu sehen.

In dem Fall ging es weit zurück in Franz Leitmayrs (Udo Wachtveitl) eigene Geschichte. Der Kommissar trifft unerwartet auf seinen alten Bekannten Mikesch, mit dem er vor mehr als drei Jahrzehnten mal einen wilden Sommer in Portugal verbracht hatte - zusammen mit einer Frau, die die Partnerin von allen beiden war. Inzwischen ist der eine bei der Polizei, der andere dealt mit Drogen. Die ungewöhnliche Geschichte verfolgten ab 20.15 Uhr im Schnitt 8,85 Millionen Zuschauer, das war ein Marktanteil von 26,1 Prozent - noch etwas bessere Werte als für den Stuttgarter «Tatort» eine Woche davor.

Auch im ZDF war eine «Tatort»-Kommissarin zu sehen: Ulrike Folkerts, die als Lena Odenthal in Ludwigshafen ermittelt, spielte diesmal allerdings in einer Rosamunde-Pilcher-Verfilmung mit: Das neue TV-Meldodram «Schwiegertöchter» kam ab 20.15 Uhr auf 4,91 Millionen Zuschauer (14,5 Prozent).

Großes Interesse gab es am Tag der Europawahl in Deutschland auch an den Nachrichten: Die Wahlsendung im Ersten um 19.35 Uhr verfolgten 3,84 Millionen Zuschauer (13,6 Prozent). Die «Tagesschau» hatte um 20 Uhr allein im Ersten 8,95 Millionen Zuschauer (28,1 Prozent), in allen Programmen zusammengerechnet sogar 12,45 Millionen und einen starken Marktanteil von 39,1 Prozent. Die «heute»-Sendung mit Wahlschwerpunkt im ZDF ab 19 Uhr erreichte 3,80 Millionen (14,7 Prozent).

Den Science-Fiction-Thriller «Arrival» auf RTL sahen im Schnitt 2,61 Millionen (8,1 Prozent), den Digitaltrickfilm «Findet Dorie» auf ProSieben 2,32 Millionen (7,0 Prozent) und die Vox-Kochshow «Grill den Henssler» 1,77 Millionen (6,2 Prozent).

Die Dokusoap «Bus Babes» auf Kabel eins verfolgten 0,95 Millionen (2,9 Prozent), die Wiederholung des Krimis «Bella Block: Am Ende des Schweigens» Liebe» mit Hannelore Hoger auf ZDFneo 0,87 Millionen (2,6 Prozent) und das Science-Fiction-Spektakel «Das fünfte Element» auf Sat.1 durchschnittlich 0,74 Millionen (2,9 Prozent).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6643637?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker