Drummer
Ringo Starr bringt ein neues Album heraus

Schon so lange her, aber Ringo Starr träumt immer noch von seinem ehemaligen Bandkollegen John Lennon.

Dienstag, 01.10.2019, 14:04 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 14:06 Uhr
Ringo Starr kamen die Tränen.
Ringo Starr kamen die Tränen. Foto: Sebastien Nogier

Hamburg (dpa) - Ex-Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr (79) hat beim Hören einer alten Demo-Aufnahme, in der John Lennon ihn anspricht, geweint. Lennon habe in dem Mitschnitt gesagt: «Das ist ein Song, der gut für Richard Starkey wäre. Ringo! Dieser hier wäre toll für dich», wie Starr der Wochenzeitung «Die Zeit» sagte. Das habe ihn zu Tränen gerührt.

Ihm, Starr, sei diese Aufnahme lange unbekannt gewesen. Der Song «Grow old with me» auf seinem neuem Album basiere auf der Demoaufnahme. In seinen Träumen begegne er John Lennon immer noch. Unter Lachen sagte Starr: «John schreit mich da immer an.» Starrs neues Album «What's My Name» erscheint am 25. Oktober.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6971808?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker