«Schüchterner Rocker»
Patti-Smith-Gitarrist Ivan Kral gestorben

Er stand mit Rockgrößen wie David Bowie, Iggy Pop oder Patti Smith auf der Bühne. Jetzt ist der in Prag geborene Gitarrist Ivan Kral gestorben.

Montag, 03.02.2020, 13:31 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 13:34 Uhr
Der in Tschechien geborene US-Musiker Ivan Kral starb im Alter von 71 Jahren.
Der in Tschechien geborene US-Musiker Ivan Kral starb im Alter von 71 Jahren. Foto: Michal Dolezal

Prag (dpa) - Der tschechisch-amerikanische Rockgitarrist Ivan Kral ist tot. Er erlag am Sonntag im Alter von 71 Jahren einem Krebsleiden, wie die Agentur CTK am Montag unter Berufung auf seine Lebensgefährtin berichtete.

Kral spielte an der Seite von Stars wie Patti Smith, Iggy Pop und David Bowie. Gemeinsam mit Smith schrieb er unter anderem den Hit «Dancing Barefoot», der später von zahlreichen Interpreten wie U2 und Pearl Jam gecovert wurde.

Geboren wurde Kral am 12. Mai 1948 in Prag. Schon als Teenager beherrschte er mehrere Instrumente. Mit seinen Eltern - sein Vater war Übersetzer bei den Vereinten Nationen - ging er 1966 in die USA, wo die Familie nach dem Sowjeteinmarsch in die CSSR vom August 1968 dauerhaft blieb. In den 1970er Jahren tauchte Kral in die New Yorker Punkszene ein. Später komponierte er Filmmusik und gründete mit der Band «Native» ein eigenes Trio.

Nach der demokratischen Wende von 1989 kehrte Kral immer wieder nach Prag zurück, wo er als Produzent half, die nun von staatlicher Gängelung befreite Rockmusikszene weiterzuentwickeln. Der tschechische Außenminister Lubomir Zaoralek würdigte den Verstorbenen bei Twitter als einen «schüchternen Rocker», der immer bereit war zu helfen, und «wirklich feinen Kerl».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236454?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker