Einschaltquoten
Fast 7,5 Millionen Zuschauer: DFB-Pokal ist Quotenhit

König Fußball regiert, diesmal mitten in der Woche. Der DFB-Pokal macht's möglich.

Mittwoch, 05.02.2020, 11:57 Uhr
Verletzte sich beim Bremer Sieg gegen den BVB: Davie Selke.
Verletzte sich beim Bremer Sieg gegen den BVB: Davie Selke. Foto: Carmen Jaspersen

Berlin (dpa) - Der DFB-Pokal hat am Dienstagabend das Fernsehen dominiert. 7,49 Millionen (25,8 Prozent) verfolgten ab 20.46 Uhr im Ersten, wie Werder Bremen in einem packenden Spiel Borussia Dortmund 3:2 besiegte und ins Viertelfinale einzog.

Damit hielt die ARD die Konkurrenz weit auf Abstand. Das ZDF profitierte derweil von dem medienträchtigen Knatsch bei den britischen Royals. Die Doku «Ärger im Buckingham Palace» wollten im Zweiten 3,75 Millionen (12,1 Prozent) sehen.

Die RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» mit Dieter Bohlen und Pietro Lombardi kam auf 3,08 Millionen (10,3 Prozent), die Krimiserie «Navy CIS» bei Sat.1 auf 2,28 Millionen (7,3 Prozent) und der Krimi «München Mord» bei ZDFneo auf 1,27 Millionen (4,1 Prozent).

RTLzwei hatte die Dokureihe «Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern?» im Programm, das wollten 1,07 Millionen (3,5 Prozent) sehen. Für die Vox-Dokusoap «Hot oder Schrott - Die Allestester» konnten sich 960 000 Leute (3,1 Prozent) erwärmen. Die ProSieben-Show «Schlag den Besten» erreichte 870 000 (3,0 Prozent). Und die US-Actionkomödie «Get smart» mit Steve Carell und Anne Hathaway auf Kabel eins holten sich 830 000 Menschen (2,8 Prozent) auf den Bildschirm.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7240502?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker