Hannah-Jakob-Serie
Verstörendes Kriminalstück: «Abgrund»

Ein Psychiater kommt ums Leben - und er scheint klar, wer der Täter war. Doch dann kommt alles ganz anders...

Dienstag, 18.02.2020, 15:44 Uhr aktualisiert: 18.02.2020, 15:46 Uhr

Berlin (dpa) - Der Mord an einem Psychologen trifft Hannah Jakob, Kriminalpsychologin beim BKA in Berlin, persönlich. Für die ermittelnden Beamten ist klar, dass ihr Kollege und Freund Daniel Hihmler der Täter ist. Das Opfer war der betreuende Psychiater seiner Frau, die Selbstmord begangen hatte.

Mord aus Rache, so lautet die These der Polizei. Für Hannah hingegen ist die Sache keineswegs ausgemacht. Sie vertraut ihrem Freund und glaubt an seine Unschuld. Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf einen obskuren Verein, der Kinder von der Straße aufliest und offenbar zu Straftaten anleitet. Unwissentlich bringt sie durch ihre Recherchen eine Kollegin, die bereits undercover ermittelt, in Lebensgefahr.

«Abgrund», Katharina Peters neuer Roman aus ihrer Hannah-Jakob-Serie, entwickelt sich zu einem verstörenden Kriminalstück, in dem Kinder zu kriminellen Zwecken missbraucht werden. Sehr gut dargestellt wird die seelische Not der Kinder, die einfach nur einen sozialen Anschluss suchen und alles dafür tun.

- Katharina Peters: Abgrund, Aufbau Verlag, Berlin, 368 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-7466-3561-3.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7271047?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker