Multimedial
Erstes Kinderbuch von Dan Brown

Symphonie statt Symbole - Bestsellerautor Dan Brown versucht sich als Kinderbuchautor. Und eine App gibt es noch dazu.

Freitag, 21.02.2020, 12:26 Uhr aktualisiert: 21.02.2020, 12:28 Uhr
Dan Brown versucht sich als Kinderbuchautor.
Dan Brown versucht sich als Kinderbuchautor. Foto: Emmi Korhonen

Köln (dpa) - Von wegen immer nur Hochspannung um den Symbologen Robert Langdon: Bestseller-Autor Dan Brown («Sakrileg», «Illuminati») veröffentlicht im September sein erstes Kinderbuch. In «Eine wilde Symphonie» (Originaltitel: Wild Symphony») geht es um die kleine Maus Maestro, die als Dirigentin ihre tierischen Musikfreunde versammelt, um gemeinsam ein Konzert auf die Beine zu stellen.

Mit Hilfe einer Smartphone-App sollen Kinder beim Lesen gleichzeitig die passende Musik dazu anhören können, die ein kroatisches Orchester eingespielt hat. Auf Deutsch erscheint das Buch am 9. September nur wenige Tage nach der US-Originalausgabe im Kölner Boje Verlag.

Er hoffe, dass seine Leser die Mischung aus Lesen und Hören genauso genießen werden wie er das Schreiben und Komponieren, schrieb der 55 Jahre alte US-Schriftsteller dazu auf Twitter. Und weil Dan Brown eben Dan Brown ist, hat er in dem Buch auch etwas ganz Bestimmtes versteckt: geheime Codes.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7279317?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker