Preis der deutschen Filmkritik
«Wintermärchen» als bester Spielfilm ausgezeichnet

Ein Film über junge Rechtsextreme hat die Kritiker am stärksten beeindruckt. «Wintermärchen» von Jan Bonny ist zum besten Spielfilm des vergangenen Jahres gekürt worden. Zwei weitere Preise kamen noch hinzu.

Dienstag, 25.02.2020, 08:02 Uhr aktualisiert: 25.02.2020, 08:04 Uhr
Jan Bonny wurde geehrt.
Jan Bonny wurde geehrt. Foto: Alexandra Wey

Berlin (dpa) - Die beklemmende Neonazi-Studie «Wintermärchen» von Regisseur Jan Bonny ist vom Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) zum besten Spielfilm des vergangenen Jahres gekürt worden. Verliehen wurden die Preise am Montag in Berlin.

Der Film verfolgt die Blutspur dreier junger Rechtsradikaler in Deutschland und weckt dabei immer wieder Erinnerungen an die Terrorgruppe «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU).

«Wintermärchen» gewann auch in zwei weiteren Kategorien. Benjamin Loeb wurde für seine Bildgestaltung ausgezeichnet und das Darsteller-Trio Ricarda Seifried, Jean-Luc Bubert und Thomas Schubert erhielt einen Sonderpreis. Als beste Darstellerin wurde Corinna Harfouch («Lara») geehrt. Bester Schauspieler wurde Alexander Fehling («Das Ende der Wahrheit»).

Mit dem Preis der deutschen Filmkritik werden seit 1956 Filme ausgezeichnet, die laut Verband «nicht nach wirtschaftlichen, länderspezifischen oder politischen Kriterien bewertet werden, sondern ausschließlich nach künstlerischen». Über die Vergabe entschieden mehrere Jurys.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7293539?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker