Einschaltquoten
Fußball und Trödelshow bei Quoten vorne

Das DFB-Pokalspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Werder Bremen lockte die meisten Zuschauer vor den Bildschirm. Und «Bares für Rares» kann auch mit einer Wiederholung gut punkten.

Donnerstag, 05.03.2020, 13:02 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 13:04 Uhr
Frankfurts Spieler jubeln nach dem Spiel. 5,7 Millionen Zuschauer verfolgten die Begegnung.
Frankfurts Spieler jubeln nach dem Spiel. 5,7 Millionen Zuschauer verfolgten die Begegnung. Foto: Uwe Anspach

Berlin (dpa) - Mit dem DFB-Pokalspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Werder Bremen hat sich das Erste am Mittwochabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert. Zum Anpfiff gegen 20.30 Uhr schalteten 5,7 Millionen Zuschauer ein. Das entspricht einem Marktanteil von 20,3 Prozent.

Frankfurt gewann das Viertelfinale mit 2:0. Das ZDF strahlte eine Wiederholung der Trödelshow «Bares für Rares» aus - 3,96 Millionen (12,8 Prozent) wollten das um 20.15 Uhr sehen.

Der Kölner Privatsender RTL erreichte mit seiner Show «Der Bachelor» 2,59 Millionen (8,6 Prozent). 1,7 Millionen Zuschauer (6 Prozent) entschieden sich für die Show «Das große Promibacken» auf Sat.1. Kabel eins zeigte den Abenteuerfilm «Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels» und zog damit 1,67 Millionen (5,7 Prozent) an. Die Show «Das Ding des Jahres» auf ProSieben wollten 1,24 Millionen (4,2 Prozent) sehen. Vox verbuchte mit der Krimiserie «Law & Order: Special Victims Unit» 1,11 Millionen Zuschauer (3,6 Prozent). RTLzwei setzte auf die Soap «Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen» - 850 000 (2,8 Prozent) wollten das sehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311790?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker