Einschaltquoten
Alter «Tatort» schlägt neues «Traumschiff»

Osterüberraschung im Quotenduell: Das neue «Traumschiff: Marokko» mit Florian Silbereisen muss sich einem sieben Jahre alten «Tatort» aus Münster mit Roland Kaiser geschlagen geben.

Montag, 13.04.2020, 11:02 Uhr aktualisiert: 13.04.2020, 11:04 Uhr
Hanna Liebhold (Barbara Wussow) ist es gelungen, Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) zu einem "Skiausflug" in die goldenen Sanddünen zu überreden.
Hanna Liebhold (Barbara Wussow) ist es gelungen, Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) zu einem "Skiausflug" in die goldenen Sanddünen zu überreden. Foto: Dirk Bartling

Berlin (dpa) - Am zweiten Weihnachtstag und an Neujahr setzte sich das ZDF-«Traumschiff» mit seinem neuen Kapitän Florian Silbereisen noch gegen den ARD-«Tatort» durch. An Ostern siegte nun wieder der Krimi-Klassiker - und das, obwohl es sich nur um eine Wiederholung handelte.

Am Sonntag ab 20.15 Uhr schalteten im Schnitt 7,36 Millionen das Erste ein (20,5 Prozent Marktanteil) und guckten den Münster-Krimi «Summ, Summ, Summ» von 2013 mit Axel Prahl, Jan Josef Liefers und Roland Kaiser in einer Gastrolle. Das ZDF wählten 6,3 Millionen (17,5 Prozent), um in Zeiten der Corona-Pandemie mit Ausgangsbeschränkungen und Reiseverbot doch ein wenig Urlaubsgefühl in Marokko zu haben. Im Vergleich mit Ostern 2019 legte das «Traumschiff» aber über eine Million Zuschauer zu.

Auf den dritten Platz ab 20.15 Uhr kam RTL mit der Free-TV-Premiere des Fantasy-Abenteuer-Films «Jumanji: Willkommen im Dschungel» mit Dwayne Johnson, Jack Black und Kevin Hart, den 3,57 Millionen einschalteten. Auch ProSieben punktete mit einer Free-TV-Premiere, nämlich dem Superhelden-Abenteuer «Deadpool 2», das 2,54 Millionen verfolgten (7,2 Prozent).

Dahinter lagen Kabel eins mit dem Filmklassiker «Crocodile Dundee II» aus dem Jahr 1987 (1,84 Millionen/5,3 Prozent), Sat.1 mit der Show «The Voice Kids» (1,82 Millionen/5,3 Prozent), Vox mit «Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Nenad Mlinarevic» von 2018 (1,19 Millionen/3,8 Prozent) und RTLzwei mit dem US-Film «Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott» (0,99 Millionen/2,9 Prozent).

Meistgesehene Sendung überhaupt war auch am Ostersonntag die 20-Uhr-«Tagesschau», die insgesamt bei allen ausstrahlenden Kanälen 13,74 Millionen Menschen sahen (42,9 Prozent), davon allein 8,12 Millionen im Ersten (25,4 Prozent). Die 19-Uhr-«heute»-Sendung des ZDF schauten insgesamt 5,0 Millionen, RTL aktuell 2,95 Millionen.

Am Vormittag punktete das Erste mit dem in Corona-Zeiten ungewöhnlichen «Ostern in Rom», das ab 11.00 Uhr 1,55 Millionen (12,8 Prozent) einschalteten. Papst Franziskus feierte dieses Jahr die traditionelle Ostermesse einsam, mit nur wenigen Personen im Petersdom. Nach dem Gottesdienst erteilte er allen Gläubigen den Segen «Urbi et Orbi» per Livestream und TV.

Die RTL-Show «Ostern mit Dir - Wir bleiben zusammen» mit Angela Finger-Erben und Wolfram Kons zwischen 19.05 Uhr und 20.15 Uhr hatte nur 1,22 Millionen Zuschauer (4,7 Prozent).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7367488?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker