Einschaltquoten
Das Zweite punktet mit einem Krimi aus der Konserve

Bei der Erstausstrahlung sahen mehr als acht Millionen den siebten Fall der Reihe «Die Toten vom Bodensee». Auch die Wiederholung schlug sich wacker.

Dienstag, 30.06.2020, 10:48 Uhr aktualisiert: 30.06.2020, 10:50 Uhr
Die Kommissare Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) sind einem Serienmörder auf der Spur.
Die Kommissare Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) und Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) sind einem Serienmörder auf der Spur. Foto: Petro Domenigg/ZDF

Berlin (dpa) - Das ZDF hat mit einer Krimi-Wiederholung aus dem Jahr 2018 einen Quotenerfolg verbucht. Der Thriller «Die Toten vom Bodensee: Die vierte Frau» mit Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin erreichte 5,69 Millionen Zuschauer (19,5 Prozent).

Da hatte das Erste mit einer Erstausstrahlung das Nachsehen: Für die Trennungskomödie «Und wer nimmt den Hund?» mit Martina Gedeck und Ulrich Tukur entschieden sich 3,53 Millionen (12,1 Prozent). Das RTL-Quiz «Wer wird Millionär?» kam auf 3,23 Millionen (11,3 Prozent).

Kabeleins strahlte den Actionfilm «The Transporter» aus, das wollten 1,66 Millionen (5,8 Prozent) sehen. Mit dem britischen Krimi «Inspector Barnaby: Wenn der Morgen graut» auf ZDFneo verbrachten 1,65 Millionen (5,7 Prozent) den Abend. Die Vox-Dokusoap «Laura & Der Wendler - Jetzt wird geheiratet!» sahen 970.000 Leute (3,4 Prozent).

Bei der Sat.1-Liebeskomödie «Für Emma und ewig» waren 870.000 Zuschauer (3,0 Prozent) am Bildschirm dabei, bei der ProSieben-Trickfilmserie «Die Simpsons» 790.000 (2,8 Prozent) und bei der RTLzwei-Dokusoap «Die Schnäppchenhäuser Spezial» 740.000 (2,6 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:200630-99-615128/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7474156?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker