Historisches Drama
Moderne Heldin: Drama über Marie Curie

Die Wissenschaftlerin hatte es nicht leicht im Leben. Doch sie konnte sich am Ende doch in der Männerwelt durchsetzen.

Montag, 13.07.2020, 10:18 Uhr aktualisiert: 13.07.2020, 10:20 Uhr
Rosamund Pike spielt Marie Curie, eine Frau, die ihren Weg gegangen ist.
Rosamund Pike spielt Marie Curie, eine Frau, die ihren Weg gegangen ist. Foto: -

Berlin (dpa) - Die Regisseurin Marjane Satrapi («Persepolis») widmet sich in einem neuen Film der Wissenschaftlerin Marie Curie (1867-1934). Als Frau, Ausländerin und Naturwissenschaftlerin hatte Curie in Paris Ende des 19. Jahrhunderts nicht das leichteste Leben.

Wegen ihrer polnischen Herkunft soll sie angefeindet worden sein, viele ihrer männlichen Kollegen an der Universität Sorbonne sie nicht ernst genommen haben. Doch Curie setzte sich durch, arbeitete verbissen, bis sie mit ihrem Ehemann Pierre die chemischen Elemente Polonium und Radium entdeckte und zweimal den Nobelpreis erhielt.

Das historische Drama legt einen Fokus auf die Auswirkungen ihrer Forschungen. Sehenswert machen es die Hauptdarsteller Rosamund Pike und Sam Riley.

© dpa-infocom, dpa:200709-99-727776/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7491464?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker