Drama
«Love Sarah»: Der Traum von der eigenen Patisserie

Eine 19-Jährige will den Traum ihrer Mutter verwirklichen. Ihr Ziel: eine eigene Bäckerei im Londoner Stadtteil Notting Hill eröffnen.

Montag, 07.09.2020, 10:42 Uhr aktualisiert: 07.09.2020, 10:49 Uhr
Mimi (Celia Imrie) (l-r), Clarissa (Shannon Tarbet) und Isabella (Shelley Conn) helfen bei der Eröffnung der Bäckerei.
Mimi (Celia Imrie) (l-r), Clarissa (Shannon Tarbet) und Isabella (Shelley Conn) helfen bei der Eröffnung der Bäckerei. Foto: Laura Radford

Berlin (dpa) - Sarah hatte einen großen Wunsch: einmal Chefin sein einer eigenen Bäckerei im Londoner Stadtteil Notting Hill. Ein tragisches Ereignis aber verhindert das.

So dass es nun an Sarahs 19-jähriger Tochter ist, den Traum ihrer Mutter zu verwirklichen. Unterstützung erfährt Clarissa dabei nicht nur von Sarahs bester Freundin, sondern auch von ihrer Großmutter. Und auch ein Mann soll sich schließlich dem Patisserie-Team anschließen. «Love Sarah» zeigt hübsch fotografierte Leckereien wie Chili-Schoko-Gebäck, Himbeer-Eclairs oder Pistazien-Rosenwasser-Kuchen.

- Love Sarah, Großbritannien/Deutschland 2020, 98 Min., FSK ab 0, von Eliza Schroeder, mit Celia Imrie, Shannon Tarbet, Shelley Conn.

© dpa-infocom, dpa:200903-99-413074/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7571031?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker