Einschaltquoten
Bayern-Blamage vor Fahndungs-Fernsehen

Die Fahndungssendung «Aktenzeichen XY» war gewohnt stark am Mittwochabend. Darüber thronte nur noch König Fußball.

Donnerstag, 14.01.2021, 15:31 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 15:34 Uhr
Thomas Müller von Bayern München ärgert sich über eine verpasste Torchance.
Thomas Müller von Bayern München ärgert sich über eine verpasste Torchance. Foto: Christian Charisius

Berlin (dpa) - Der denkwürdige Sieg von Holstein Kiel im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München war am Mittwoch die stärkste TV-Sendung zur Primetime. 6,37 Millionen (23,3 Prozent) schalteten ein.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister und Champions-League-Sieger war nach einem 5:6 im Elfmeterschießen gegen den Zweitliga-Dritten aus Kiel im Pokal ausgeschieden.

Ebenfalls quotenstark war die ZDF-Fahndungssendung «Aktenzeichen XY... ungelöst», für die sich 5,84 Millionen (17,9 Prozent) entschieden. Mit dem Krimi «Wilsberg» auf ZDFneo verbrachten 2,25 Millionen (6,9 Prozent) den Fernsehabend.

RTL strahlte die Rankingshow «Die 25 unglaublichsten Storys, die sie garantiert weitererzählen werden» aus. 1,65 Millionen (5,2 Prozent) konnten sich dafür erwärmen. Die US-Actionkomödie «Spy - Susan Cooper Undercover» auf ProSieben erreichte 1,58 Millionen (5,1 Prozent).

Die Sat.1-Clipshow «111 komische Kindsköpfe!» guckten 1,23 Millionen (3,8 Prozent). Den amerikanischen Thriller «Der Knochenjäger» auf Kabel eins verfolgten 1,10 Millionen (3,5 Prozent). Die RTLzwei-Realitysoap «Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!» hatte 940.000 ZUschauer (2,9 Prozent) und die Vox-Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» 920.000 (2,8 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210114-99-26649/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7766386?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker