Einschaltquoten
Mehr als 9 Millionen sehen Kieler «Tatort»

Ein düsterer und beklemmender «Tatort» hat zur besten Sendezeit die meisten Menschen vor den Bildschirm gelockt. Viele nahmen aber auch die «Nächste Ausfahrt Glück».

Montag, 08.03.2021, 11:40 Uhr aktualisiert: 08.03.2021, 11:44 Uhr
Axel Milberg in der Rolle des Kommissars Borowski (r) neben Joseph Bundschuh als Mario Lohse und Almila Bagriacik als Ermittlerin Mila Sahin.
Axel Milberg in der Rolle des Kommissars Borowski (r) neben Joseph Bundschuh als Mario Lohse und Almila Bagriacik als Ermittlerin Mila Sahin. Foto: Carsten Rehder

Berlin (dpa) - Der ARD-Krimi «Borowski und die Angst der weißen Männer» - ein Kieler NDR-«Tatort» über militante Frauenhasser - hat das Quotenrennen am Sonntagabend gewonnen.

Im Schnitt schalteten ab 20.15 Uhr 9,16 Millionen ein, was einem Marktanteil von 26,0 Prozent entsprach. Auf Platz zwei kam das ZDF mit der Herzkino-Komödie «Nächste Ausfahrt Glück» und 5,09 Millionen Zusehern (14,5 Prozent).

Dahinter landete RTL mit dem Romantik-Klassiker «Pretty Woman» von 1990 (2,10 Millionen/6,4 Prozent), gefolgt von ProSieben und dem Thriller «Widows - Tödliche Witwen» von 2018 (1,89 Millionen/6,2 Prozent), Vox und der Kochshow «Kitchen Impossible» (Folge 3; 1,73 Millionen/6,3 Prozent), Sat.1 und dem Science-Fiction-Epos «Aufbruch nach Pandora» von 2009 (1,66 Millionen/5,8 Prozent), Kabel eins und der Dokusoap «Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand (1,29 Millionen/3,8 Prozent) sowie ZDFneo und der Krimiwiederholung «Ein starkes Team - Am Abgrund» von 2011 (1,01 Millionen/2,9 Prozent).

Die ARD-Talkshow «Anne Will» (Thema: «Lockern auf Probe - wohin führt der Strategiewechsel in der Pandemiepolitik?») sahen 4,20 Millionen ab 21.45 Uhr. Das waren 15,6 Prozent. Zu Gast waren unter anderem Reiner Haseloff (CDU, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt) und Karl Lauterbach (SPD, Bundestagsabgeordneter und Epidemiologe).

Meistgesehene Sendung überhaupt war die 20-Uhr-«Tagesschau», die auf allen ausstrahlenden Kanälen in Summe 12,99 Millionen sahen (37,7 Prozent), davon fast 8 Millionen im Ersten.

© dpa-infocom, dpa:210308-99-733761/4

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856031?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker