Spaziergänge
Kunstplattform lädt zu Art Walks ein

Die meisten Museen in Deutschen sind geschlossen. Da sind Kunstspaziergänge sicherlich eine Alternative.

Montag, 05.04.2021, 15:55 Uhr aktualisiert: 05.04.2021, 15:58 Uhr

Berlin (dpa) - Die Kunstplattform #MeetFrida will im April mit Werken von zwölf zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern zu Spaziergängen in Berlin, Leipzig und Frankfurt/Main einladen.

Vom 6. bis zum 15. April sollen die Art Walks zu den einzelnen Werken führen und dabei offene Künstlerateliers, Street Art und Galerien einbeziehen, wie es in einer Mitteilung heißt.

Die Arbeiten sollen auf großflächigen Werbeplakaten gezeigt werden. «Die Aktion erschafft in den drei Metropolen Outdoor-Galerien auf Zeit und macht Kunst auch im Lockdown für die Öffentlichkeit zugänglich.» Digitale Karten sollen die Orientierung bei den Spaziergänge erleichtern und zudem Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern sowie den Werken der Bereiche Malerei, Skulptur und Fotografie enthalten.

Zu den europäischen Künstlerinnen und Künstlern gehören Penny Monogiou, Isabell Kamp, Ivo von Renner, Joséphine Sagna, Jamal Cazaré, Guido Zimmermann, Konstitutiv der Möglichkeiten, Ju Schnee, Steve Braun, Coco Bergholm, Joana Lucas und Jason Engelbart.

In Berlin sind zwei Spaziergänge mit 24 Plakatkunstwerken durch die Stadtteile Mitte und Prenzlauer Berg sowie Schöneberg und Charlottenburg geplant. In Frankfurt konzentriert sich der Art Walk auf Römer und Hauptwache sowie die Hanauer Landstraße. In Leipzig geht es durch die Stadtteile Plagwitz und Lindenau.

© dpa-infocom, dpa:210405-99-88245/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7901699?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F
Nachrichten-Ticker