Di., 18.02.2020

Nachfolger für AKK Röttgen erklärt Kandidatur - Neue Positionierung der CDU

Nach der Rücktritts-Ankündigung der CDU Chefin Kramp-Karrenbauer hat Norbert Röttgen angekündigt, für den Posten des CDU Bundesvorsitzenden kandidieren zu wollen.

Merz, Spahn, Laschet - sie alle gelten als Anwärter auf den CDU-Vorsitz. Richtig aus der Deckung gewagt hat sich bislang keiner von ihnen. Das tut nun überraschend ein anderer Politiker aus NRW. Er verknüpft das mit inhaltlichen Forderungen. Von dpa

Di., 18.02.2020

Unabhängige Wahlkommission Amtsinhaber Ghani gewinnt Präsidentenwahl in Afghanistan

Mehr als vier Monate nach der Präsidentschaftswahl in Afghanistan hat die Unabhängige Wahlkommission Ghani zum Sieger der Wahl erklärt.

Die Unabhängige Wahlkommission hat in Afghanistan Amtsinhaber Aschraf Ghani zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. Seine Herausforderer fühlen sich betrogen. Die politische Krise dürfte sich weiter vertiefen - zur Unzeit. Von dpa


Di., 18.02.2020

Vorwurf der Folter Mediziner und Psychologen fürchten um Assanges Leben

Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit April 2019 im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Osten Londons.

Die einen feiern ihn als Helden, für andere ist er schlicht ein Verbrecher: Nächste Woche beginnt in London die Anhörung des Wikileaks-Gründers Julian Assange. Wird er an die USA ausgeliefert? Von dpa


Di., 18.02.2020

Türkische Justiz Kavala und andere Angeklagte im Gezi-Prozess freigesprochen

Die türkische Polizei ging im Juni 2013 gewaltsam gegen Demonstranten im Gezi-Park vor.

Überraschende Wendung im Gezi-Prozess: Der Intellektuelle Osman Kavala wird freigesprochen und mit ihm weitere Angeklagte. Nach zwei Jahren U-Haft soll Kavala nun auch frei kommen. Die Euphorie ist groß. Von dpa


Di., 18.02.2020

Präsidentschaftsrennen Nevada: Bloomberg nimmt erstmals an Demokraten-Debatte teil

Michael Bloomberg, demokratischer Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur, während einer Wahlkampfveranstaltung.

Der Einstieg des Milliardärs ins US-Präsidentschaftsrennen war unter seinen Konkurrenten auch auf Kritik gestoßen. Nun wird Bloomberg, der erhebliche Geldsummen in den Wahlkampf pumpt, erstmals bei einer TV-Debatte dabei sein. Ein Schlagabtausch ist programmiert. Von dpa


Di., 18.02.2020

Krise in Thüringen Ramelow schlägt CDU-Ministerpräsidentin vor - CDU zögert

2014 löste Bodo Ramelow die CDU-Politikerin Christine Lieberknecht an der Spitze des Freistaats ab. Ihnen wird heute ein gutes Verhältnis zugesagt.

Ex-Ministerpräsident Ramelow sorgt für Bewegung in der Thüringen-Krise: Eine ehemalige CDU-Spitzenpolitikerin soll eine Übergangsregierung anführen. Die CDU könnte aus der Defensive kommen - doch sieht sie das auch so? Von dpa


Di., 18.02.2020

Bundesbank dafür SPD fordert weiter früheren Soli-Abbau

Die SPD-Fraktionsführung hatte das Vorziehen der Teilabschaffung des Solidaritätszuschlags Ende Januar vorgeschlagen,.

Unterstützung für den Soli-Vorstoß der SPD: Neben FDP-Chef Lindner ist nun auch die Bundesbank für eine frühere Entlastung der Bürger. Der SPD-Fraktionschef legt noch einmal nach. Von dpa


Di., 18.02.2020

«Bezos Earth Fund» Amazon-Mitarbeiter sehen Bezos' Klima-Spende kritisch

Jeff Bezos ist Chef von Amazon und der wohl reichste Mensch der Welt.

Der wohl reichste Mann der Welt kündigt eine Milliardenspende für den Kampf gegen den Klimawandel an. Doch nicht alle sind von Jeff Bezos' Großzügigkeit begeistert. Auch Amazon-Mitarbeiter kritisieren ihren Chef. Von dpa


Di., 18.02.2020

Streit um Renten Streiks in Griechenland: Fähren liegen in den Häfen

Passanten stehen vor den angedockten Fähren im Hafen von Piräus.

Im Hafen von Piräus liegen die Fähren vertäut, auch öffentliche Verkehrsmittel an Land stehen still: Gewerkschaften haben das öffentliche Leben in Griechenland am Morgen nahezu lahmgelegt. Von dpa


Di., 18.02.2020

V-Leute vom Verfassungsschutz? Rechte Terrorzelle: Linke fordern Bericht über Verhaftete

Der Generalbundesanwalt war am Freitag mit Razzien gegen die Gruppe vorgegangen und hatte die anderen zwölf Mitglieder oder Unterstützer festnehmen lassen.

Zwölf Männer sitzen in Untersuchungshaft - ihnen wird vorgeworfen, eine rechte Terrorzelle gebildet zu haben. Die Linksfraktion fordert Aufklärung im Bundestag. Von dpa


Di., 18.02.2020

Großbritannien Rassistische Sprüche: Johnson-Berater zurückgetreten

Premier Boris Johnson (l) und sein wichtigster Berater Dominic Cummings. Ein weiterer Mitarbeiter musste nach rassistischen Äußerungen gehen.

Um die Berater, die der britische Premier Boris Johnson um sich schart, gibt es immer wieder Querelen. Einer von ihnen muss nun seinen Hut nehmen - er soll sich unter anderem über Afroamerikaner und alleinerziehende Frauen ausgelassen haben. Von dpa


Di., 18.02.2020

Menschenrechte Amnesty kritisiert brutales Vorgehen gegen Nahost-Proteste

Sicherheitskräfte benutzen Steinschleudern gegen regierungskritische Demonstranten in der irakischen Hauptstadt Bagdad.

In vielen Ländern der arabischen Welt sind seit dem vergangenen Jahr wieder Proteste aufgeflammt. Doch die Menschen sehen sich den harten Antworten der Regierungen ausgesetzt. Menschenrechtler sind besorgt. Von dpa


Di., 18.02.2020

Listen mit persönlichen Daten Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Ein Angehöriger der uigurischen Minderheit in der Unruheregion Xinjiang geht an chinesischen Sicherheitskräften vorbei.

Ein falscher Klick im Internet, kritische Angehörige im Ausland, Kopftuch oder Bart: Es braucht nicht viel, um als Uigure in China in einem Umerziehungslager zu landen, wie vertrauliche Listen verraten. Von dpa


Di., 18.02.2020

Diskussion über Neuaufstellung Günther zur Zukunft der CDU: Im Wahlkampf auf Merkel setzen

«Mit Angela Merkel haben wir als CDU alle Chancen, ein sehr gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl zu holen», sagt Günther.

Wer führt die CDU künftig an? Und wer wird Kanzlerkandidat der Union? Beides soll zügig beantwortet werden, erste Gespräche der scheidenden CDU-Chefin dazu beginnen jetzt. Doch manche wollen im Wahlkampf auch weiter auf bewährte Kräfte bauen. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Bis zur baldigen Neuwahl Ramelow will Lieberknecht als Übergangs-Ministerpräsidentin

Christine Lieberknecht (CDU), die ehemalige Thüringer Regierungschefin, ist als Kandidatin für das Amt der Ministerpräsidentin im Gespräch.

Im Ringen um einen Weg aus der Regierungskrise in Thüringen macht der frühere Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) einen ungewöhnlichen Vorschlag: Christine Lieberknecht (CDU) soll das Land bis zu Neuwahlen regieren. Die SPD ist begeistert, die CDU reagiert verhalten. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Alternde Gesellschaft Spahn will langfristig Pflegebedürftige finanziell entlasten

Gesundheitsminister Jens Spahn spricht während einer Podiumsdiskussion über die Reform der Pflegeversicherung.

In der alternden deutschen Gesellschaft wird Pflege immer wichtiger. Das treibt auch die Kosten in die Höhe - doch wer soll wie viel bezahlen? Von dpa


Mo., 17.02.2020

Außenministertreffen Neue EU-Marinemission soll Libyen-Waffenembargo überwachen

Zwei Marinesoldaten stehen auf dem Bug der Fregatte «Augsburg». Die «Augsburg» lief damals zur Operation «Sophia» aus.

Noch am Morgen schien diese Einigung unmöglich: Die EU will die Beschlüsse des Berliner Libyen-Gipfels mit einer neuen Mission durchsetzen. Inklusive Ausstiegsklausel. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Angriffe auf Moscheen geplant Bericht: Spitzel in der mutmaßlich rechten Terrorgruppe

Der Generalbundesanwalt war am Freitag mit Razzien gegen die Gruppe vorgegangen und hatte die anderen zwölf Mitglieder oder Unterstützer festnehmen lassen.

Sie wollten «bürgerkriegsähnliche Zustände» auslösen und Moscheen angreifen. Die Sicherheitsbehörden nahmen die Gefährlichkeit der nun aufgeflogenen mutmaßlichen Rechtsterroristen ziemlich ernst. Und sie hatten offenbar Informationen aus erster Hand. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Nach Dauerkrieg Friedens-Abkommen zwischen USA und Taliban bis Ende Februar

Kämpfer der Taliban nehmen an einer Kapitulationszeremonie in Afghanistan teil.

Die militant-islamistischen Taliban sind zuversichtlich, bis Ende des Monats ein Abkommen mit den USA zu unterzeichnen. Eine laut Washington vereinbarte Phase der Gewaltreduzierung hat noch nicht begonnen. Erneut sterben viele Sicherheitskräfte. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Entscheidung Ende März Saudi-Arabien will Ende des deutschen Rüstungsexportstopps

Patrouillenboote, die eigentlich für Saudi-Arabien bestimmt sind, liegen auf dem Gelände der Peene-Werft in Wolgast in Vorpommern.

Seit Ende 2018 erhält Saudi-Arabien keine Waffen mehr aus Deutschland. In sechs Wochen steht die Entscheidung über eine Verlängerung des Exportstopps an. Die saudische Regierung hat eine eindeutige Erwartungshaltung. Die SPD aber auch. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Teamlösung gefordert Söder sieht Defizite in der Union

Söder ist dagegen, schon jetzt einen Kanzlerkandidaten zu bestimmen.

Nach der Rücktrittsankündigung von Kramp-Karrenbauer zieht der CSU-Chef ein ernüchterndes Fazit über den Zustand der Union. Zugleich werden auch in der CDU Rufe nach einer neuen Zusammenarbeit lauter. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Iges-Analyse Studie zu Krankenversicherung - Auf einem oder zwei Beinen?

Die Studie basiert auf den aktuellsten Daten (2016) einer jährlich durchgeführten Wiederholungsbefragung von rund 12.000 Haushalten.

Wären alle Bürger gesetzlich versichert, könnten die Beiträge laut einer Studie sinken. In Europa leiste sich nur Deutschland ein duales System mit dem zweiten Bein private Krankenversicherung. Unsolidarisch? Es wird gestritten. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Innenpolitik Junge CDU-Politiker wollen starken Staat mit «Leitkultur»

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor will die 20 Jahre alte Debatte um eine deutsche «Leitkultur» neu beleben.

Sie sind konservativer und jünger als der CDU-Durchschnitt. Der CDU-Abgeordnete Wendt will das Trennungsgebot zwischen Polizei und Geheimdienst aufheben. Sein Fraktionskollege Amthor pocht auf eine strenge Befolgung der deutschen «Hausordnung». Von dpa


Mo., 17.02.2020

Reform geplant Topverdiener sollen bei Elterngeld leer ausgehen

Eltern von Frühchen sollen künftig einen Monat länger Elterngeld erhalten, wenn das Kind mindestens sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt gekommen ist.

Das Elterngeld soll Mütter und Väter nach der Geburt der Kinder finanziell absichern. Künftig soll dabei die besondere Situation nach Frühgeburten berücksichtigt werden. Topverdiener hingegen sollen leer ausgehen. Von dpa


Mo., 17.02.2020

Streit um Abgrenzung Umgang mit Rechts: Was Schweden mit Thüringen verbindet

Jimmie Akesson, Vorsitzender der rechtspopulistischen Schwedendemokraten, feiert auf der Wahlparty seiner Partei.

Einen politischen Sturm, wie ihn Thüringen gerade erlebt, sehen die Schweden schon seit Jahren aufziehen. Dort sind die Rechtspopulisten seit langem eine feste Parlamentsgröße. Können sie auf Dauer von der Regierungsmacht in Stockholm ferngehalten werden? Von dpa


1 - 25 von 12959 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland