Sa., 22.09.2018

Rostocker Innenstadt AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts

Teilnehmer eines Demonstrationszuges ziehen auf dem Weg zum Familienfest des Bündnisses «Rostock Nazifrei» auf dem Universitätsplatz durch die Stadt.

Rostock (dpa) - In der Rostocker Innenstadt haben sich nach Polizeiangaben rund 4000 Menschen einer Demonstration der AfD friedlich entgegengestellt. Dem Aufruf zur AfD-Demonstration unter dem Motto «Für unser Land und unsere Kinder» waren nach Angaben der Polizei rund 600 Parteianhänger gefolgt. Von dpa

Sa., 22.09.2018

Staatsbesuch in Deutschland Hunderte Menschen demonstrieren gegen Erdogan-Besuch

Kurden demonstrieren auf der Königsallee i Düsseldorf gegen den geplanten Besuch von Erdogan.

Nächste Woche kommt der türkische Präsident Erdogan nach Berlin. Gegner gehen jetzt schon auf die Straße. Von dpa


Sa., 22.09.2018

IS bekennt sich zur Tat Dutzende Tote bei Anschlag im Iran

Mitglieder der iranischen Streitkräfte und Zivilisten suchen Zuflucht.

Während einer Militärparade im Iran fallen plötzlich Schüsse. Panisch werfen sich Menschen zu Boden, suchen Deckung hinter Bäumen. Nun bekennt sich die Terrormiliz Islamischer Staat. Von dpa


Sa., 22.09.2018

#WhyIDidntReport Empörung nach Trump-Tweets zu Causa Kavanaugh

Die Vorwürfe gegen Kavanaugh sind inzwischen Gegenstand einer parteipolitischen Schlammschlacht in Washington geworden.

Warum hat sie so lange geschwiegen? US-Präsident Trump attackiert jene Frau, die seinem Supreme-Court-Anwärter versuchte Vergewaltigung vorwirft. Damit löst er einen Proteststurm aus. Von dpa


Sa., 22.09.2018

Treffen am Wochenende Koalition will Maaßen-Streit lösen

Beim ersten Treffen hatten sich CDU, CSU und SPD noch darauf verständigt, dass Maaßen seinen Posten als Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz zwar räumen muss, dafür aber als Staatssekretär ins Innenministerium wechseln darf.

Zum dritten Mal in nicht einmal drei Monaten geht es in Angela Merkels Regierungsbündnis ums Ganze. Am Sonntag soll es eine tragfähige Lösung im Fall Maaßen geben. Die Hürden sind hoch. Von dpa


Sa., 22.09.2018

Hilfe durch «Pflege-Hebamme» Start in die häusliche Pflege soll erleichtert werden

«Den Angehörigen und den Pflegebedürftigen könnte man helfen, indem sie in der Startphase der Versorgung zu Hause eine strukturierte Hilfe bekämen, eine Fachkraft», sagt Westerfellhaus. Fotot: Bodo Marks

Vorschlag des Pflegebeauftragten der Bundesregierung: Eine «Pflege-Hebamme» könnte in den ersten Tagen intensiv die Angehörigen von Pflegebedürftigen zu Hause begleiten. Von dpa


Sa., 22.09.2018

Pläne zum EU-Austritt Nach Brexit-Eklat Nervosität auf beiden Seiten

Kabinettsmitglieder wollen May auffordern, einen «Plan B» für die Brexit-Verhandlungen vorzulegen.

Scheitern die Gespräche über einen geordneten EU-Austritt Großbritanniens noch auf den letzten Metern? Die Lage scheint nach dem EU-Gipfel von Salzburg angespannt. Von dpa


Sa., 22.09.2018

Bericht der «New York Times» Vize-Justizminister: Kein Vorschlag zum Abhören von Trump

Der stellvertretende Justizminister Rod Rosenstein spricht während einer Pressekonferenz im Justizministerium in Washington.

Der US-Vize-Justizminister dementiert einen Bericht, wonach er einen Vorschlag über das Abhören von Präsident Trump gemacht haben soll. Der Artikel der «New York Times» sei «unzutreffend und fachlich falsch». Von dpa


Sa., 22.09.2018

Besuch im Baltikum Papst in Litauen: Warnung vor Auslöschen anderer Kulturen

Papst Franziskus überbringt seine Botschaft auf dem Platz vor dem Präsidentenpalast in Vilnius.

Bei seinem Besuch in Litauen wandte sich der Papst gegen all jene, die glauben, man müsse andere Kulturen beseitigen, auslöschen oder wegdrängen, um «die Sicherheit und den Fortbestand einer Kultur zu gewährleisten». Von dpa


Fr., 21.09.2018

Türkischer Finanzminister Albayrak: «Neue Ära» in Beziehungen zu Deutschland

Finanzminister Olaf Scholz (r) empfängt seinen türkischen Amtskollegen Berat Albayrak in Berlin.

Nächste Woche kommt der türkische Präsident Erdogan nach Berlin. Um seinen umstrittenen Staatsbesuch vorzubereiten, schickt er seinen Finanzminister und Schwiegersohn vor. Der lässt keinen Zweifel daran, wohin die Reise in den deutsch-türkischen Beziehungen gehen soll. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Brief von SPD-Chefin Nahles Neuverhandlung des Maaßen-Deals

Andrea Nahles will nach dem massiven Widerstand in ihrer Partei die geplante Beförderung des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen neu verhandeln.

Es klingt fast schon wie ein Hilferuf: «Wir haben uns geirrt.» Die Causa Maaßen müsse nochmals aufgerollt werden, sagt SPD-Chefin Nahles - und hofft auf Verständnis bei CSU-Chef Seehofer. Die Kanzlerin will nun eine schnelle Lösung. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Supreme-Court-Besetzung Trump greift mutmaßliches Opfer seines Richterkandidaten an

Stellt die Glaubwürdigkeit jener Frau in Frage, die seinem Wunschkandidaten für den Supreme Court sexuelle Übergriffe vorwirft: US-Präsident Donald Trump.

Die Anschuldigungen gegen den Supreme-Court-Anwärter Kavanaugh sind heftig. Eine Frau wirft ihm versuchte Vergewaltigung vor. In den vergangenen Tagen hielt sich der US-Präsident in der Debatte zurück. Nun geht Donald Trump die Frau öffentlich an. Mit welchen Folgen? Von dpa


Fr., 21.09.2018

Heftige Attacke der Presse May: EU hat Brexit-Gespräche in Sackgasse geführt

Theresa May, Premierministerin von Großbritannien, verschärft den Ton.

Die heimische Presse wettert gegen «dreckige Ratten der EU». Die kalte Dusche beim EU-Gipfel für Theresa May ist für die Briten schwer zu verkraften. Da holt die Premierministerin vehement zum Gegenschlag aus. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Saudi-Arabien, VAE, Jordanien Regierung genehmigt Waffenexporte an Jemen-Kriegsallianz

Aus einem Schreiben von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier geht hervor, dass die Bundesregierung Waffenexporte an Riad, Abu Dhabi und Amman genehmigt hat.

Vor dreieinhalb Jahren griff Saudi-Arabien zusammen mit arabischen Verbündeten in den Jemen-Krieg ein. Union und SPD verhängten deswegen in ihrem Koalitionsvertrag einen Exportstopp für diese Länder - aber nur so halb, wie jetzt aktuelle Entscheidungen bestätigen. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Vorwürfe nach Journalisten-Tod Barrikaden-Räumung schürt neuen Streit um Hambacher Forst

Rolf Martin Schmitz, Vorstandsvorsitzender von RWE: «Die Annahme, dass der Forst gerettet werden kann, das ist Illusion».

Die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst ist nach dem Tod eines Journalisten vorerst gestoppt. Eine echte Ruhepause kehrt in dem Braunkohlerevier aber nicht ein. Weil Barrikaden auf den Waldwegen weggeräumt werden sollen, gibt es neuen Streit. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Wohngipfel in Berlin Merkel verspricht «Kraftanstrengung» für den Wohnungsbau

Neubauten der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) vorbei. Auf dem «Wohngipfel» im Kanzleramt soll beraten werden, wie der Wohnungsbau in Deutschland angekurbelt werden kann.

Was kommt heraus, wenn Immobilienbranche und Politik zweieinhalb Stunden beraten? Ein 13-seitiges Papier, das ein paar neue Ideen enthält und auch viel Bekanntes. Sicher ist: Die Bundesregierung will Flagge zeigen im Kampf gegen steigende Mieten. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Kampfjets und Raketen US-Sanktionen gegen China wegen Kaufs russischer Waffen

Raketensystem des Typs S-400 in Moskau. Washington hat Sanktionen gegen eine chinesische Militärbehörde verhängt.

Die US-Regierung von Donald Trump hat schon einige Strafmaßnahmen gegen Russland verhängt. Nun kommen neue hinzu. Die treffen zum Teil zwar China, doch das eigentliche Ziel sind die Russen. Die Reaktionen aus Moskau und Peking lassen nicht lange auf sich warten. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Deutschlandtrend der ARD AfD laut Umfrage zweitstärkste Partei hinter der Union

Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch in Berlin. Die Umfragewerte der großen Koalition gehen weiter nach unten.

Ein Jahr ist die Bundestagswahl her - und die Koalitionskrisen und die Polarisierung im Land wie jüngst im Fall Chemnitz wirbeln die Parteienlandschaft durcheinander. Eine Partei profitiert besonders. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Tausende protestieren Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst

Demonstranten protestieren auf dem Platz der Verfassung in Guatemala-Stadt gegen Präsident Jimmy Morales.

«Jimmy Morales vor Gericht» rufen Demonstranten in Guatemala. Sie protestieren gegen Straffreiheit korrupter Politiker. Tausende fordern sogar den Rücktritt des Präsidenten. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Viele Deutsche für Neuwahlen Lindner kritisiert Merkel: Ergebnis im Fall Maaßen «Farce»

Die Wogen in der «Causa Maaßen» schlagen immer noch hoch.

Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen hat die Krise in der großen Koalition angeheizt. Die SPD-Spitze ist in Erklärungsnot. FDP-Chef Lindner kritisiert auch die Kanzlerin scharf. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Mit 61 Jahren Vietnams Präsident Quang gestorben

Tran Dai Quang, Präsident von Vietnam, ist im Alter von 61 Jahren gestorben.

Hanoi (dpa) - Vietnams Präsident Tran Dai Quang ist tot. Er sei nach schwerer Krankheit in einem Militärkrankenhaus gestorben, teilte die vietnamesische Regierung mit. Weitere Details nannte sie zunächst nicht. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Wahlrechtsgleichheit gefährdet Sperrklausel für EU-Wahlen: Experten warnen vor hoher Hürde

Blick in das Europaparlament in Straßburg.

CDU und SPD würden Kleinstparteien wie die Piraten am liebsten bereits 2019 aus dem Europaparlament verbannen. Doch dass dies gelingt, erscheint mittlerweile so gut wie ausgeschlossen. Jetzt haben auch noch Rechtsexperten des Bundestages ihre Daumen gesenkt. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Höhere psychische Belastung Bundesregierung: Deutlich mehr Krankschreibungen

Mehr Erwerbstätigkeit, aber auch größere psychische Belastungen: Die Zahl der Krankschreibungen hat in den neun Jahren zwischen 2008 und 2016 deutlich zugenommen.

Berlin (dpa) - Die Zahl der Tage mit Arbeitsunfähigkeit nach Krankschreibungen in deutschen Unternehmen und Behörden ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Von dpa


Do., 20.09.2018

Zoff um Verfassungsschutzchef SPD hadert mit der «GroKo» - und manche auch mit Nahles

SPD-Chefin Andrea Nahles (l.) und die bayerische SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen liegen in der Bewertung der Maaßen-Beförderung weit auseinander.

Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen sorgt in der SPD für eine brenzlige Lage. Der Druck wächst, das Ganze noch zu stoppen - droht ein Koalitionsbruch? Montag kommt es zum Schwur. Von dpa


Do., 20.09.2018

Rasante Steigerung bis 2050 Weltbank warnt vor Zunahme der weltweiten Müllmenge

Plastikmüll an einem Strand im Libanon.

Washington (dpa) - Die Weltbank hat vor einer vehementen Zunahme des weltweiten Müllberges gewarnt. Die Menge des rund um den Erdball produzierten Mülls werde bis zum Jahr 2050 um 70 Prozent steigen, wenn nicht einschneidende Schritte unternommen würden. Von dpa


1 - 25 von 6379 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung