Di., 12.09.2017

OECD-Studie Spitzenplatz für Deutschland bei den MINT-Fächern

Studenten der Wirtschaftswissenschaften sitzen im Großen Hörsaal der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Spitzenplatz bei den sogenannten MINT-Fächern. In keinem anderen OECD-Land gibt es so viele Studenten der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wie hierzulande. Allerdings ist der Frauenanteil unterdurchschnittlich und die soziale Durchlässigkeit ein Problem. Von dpa

Di., 12.09.2017

Ehemaliger Bundesminister Früherer CDU-Politiker Heiner Geißler ist tot

Heiner Geißler, ehemaliger Bundesminister, ist tot.

Heiner Geißler prägte die Bundespolitik über viele Jahre mit. Bis zuletzt meldete er sich noch zu aktuellen Themen zu Wort. In Erinnerung bleiben wird er auch als Schlichter. Von dpa


Di., 12.09.2017

Kein Regierungswechsel Konservative Regierung gewinnt Wahl in Norwegen

Norwegens konservative Ministerpräsidentin Erna Solberg will ihre bürgerliche Regierung mit den bisherigen Partnern fortsetzen.

Norwegens Sozialdemokraten wollten den Wechsel - und haben krachend verloren. Die konservative Regierung kann an der Macht bleiben. Das verdankt sie ihren kleinen Partnern. Von dpa


Di., 12.09.2017

Missbrauch und Ausbeutung Helfer fordern mehr Schutz für minderjährige Flüchtlinge

Frauen und Kinder sitzen im Irak an einem Sammelpunkt für vertriebene Menschen. Für minderjährige Flüchtlinge ist der Weg nach Europa besonders gefährlich.

Missbrauch, Menschenhandel, Gewalt und Diskriminierung: Laut UN-Kinderhilfswerk sind drei Viertel der unbegleitet über das Mittelmeer flüchtenden Kinder und Jugendlichen diesen Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt. Von dpa


Di., 12.09.2017

Schutz junger Immigranten Kalifornien klagt gegen Trumps «Dreamer»-Entscheid

Aktivisten demonstrieren in San Diego gegen die geplante Abschaffung des Programms «Deferred Action for Childhood Arrivals» (DACA).

US-Präsident Donald Trump hat zum Schlag gegen die Migrationspolitik seines Vorgängers Obama ausgeholt. Er will Hunderttausenden Kindern von illegalen Einwanderern die Arbeitserlaubnis entziehen. Kalifornien geht nun, wie 15 weitere Staaten, gerichtlich dagegen vor. Von dpa


Di., 12.09.2017

Machtkampf um Brexit vertagt Britisches Parlament billigt EU-Austrittsgesetz

Brexit-Gegner in London während einer Demonstration vor dem House of Parliament. Das britische Parlament hat in zweiter Lesung mehrheitlich für das EU-Austrittsgesetz gestimmt.

Den ersten großen Test im Parlament zum Thema Brexit hat die Minderheitsregierung von Theresa May bestanden. Noch ist das EU-Austrittsgesetz allerdings nicht verabschiedet. Von dpa


Mo., 11.09.2017

ARD-«Wahlarena» Merkel garantiert Verzicht auf Obergrenze

Bundeskanzlerin Angela Merkel tritt in der ARD-«Wahlarena» in der Kulturwerft Gollan in Lübeck auf.

75 Minuten wird die Kanzler von Bürgern befragt - querbeet. Die schärfste Kritik bekommt sie von einem jungen Pfleger zu hören. Er sieht die Würde des Menschen inzwischen «tausendfach verletzt». Von dpa


Mo., 11.09.2017

Ölembargo vom Tisch USA schwächen Position zu Nordkorea ab

Ölembargo vom Tisch: USA schwächen Position zu Nordkorea ab

Nordkorea hält sich vor allem mit Öllieferungen aus China über Wasser. Diesen Hahn wollen die USA abdrehen - doch weil die Chancen einer entsprechenden UN-Resolution schlecht stehen, startet Washington mit einem abgemilderten Entwurf einen neuen Anlauf. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Vermutlich politische Vorwürfe Ehepaar aus Deutschland in der Türkei festgenommen

Die beiden Deutschen sollen am Sonntag in Istanbul festgenommen worden sein.

Wer in die Türkei reist, soll sich das sehr sorgfältig überlegen, rät das Auswärtige Amt. Nun hat sich erneut bewahrheitet, dass das Risiko, ins Visier der Justiz des Landes zu geraten, schwer zu kalkulieren ist. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Zweiter Weltkrieg Polnisches Gutachten: Deutschland muss Reparationen zahlen

Hausruinen in der polnischen Hauptstadt Warschau im Jahre 1945.

Warschau beharrt auf deutsche Reparationen wegen des Zweiten Weltkrieges. Auch das polnischen Parlament kam in einer Expertise zu diesem Schluss. Darin heißt es, «die Behauptung, dass die Ansprüche abgelaufen oder verjährt seien, ist unbegründet.» Von dpa


Mo., 11.09.2017

Scharfe Kritik an Weidel SPD und Union: Verfassungsfeindliche Tendenzen in der AfD

Scharfe Kritik an Weidel: SPD und Union: Verfassungsfeindliche Tendenzen in der AfD

Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl eskaliert die Auseinandersetzung zwischen der AfD und den Parteien der großen Koalition. CSU-Generalsekretär Scheuer beschimpft die AfD als «Lügenpartei». Gauland unterstellt eine «erbärmliche Kampagne». Von dpa


Mo., 11.09.2017

Dalai Lama schreibt Suu Kyi UN sehen ethnische Säuberung in Myanmar

Dalai Lama schreibt Suu Kyi: UN sehen ethnische Säuberung in Myanmar

Die Berichte von Flüchtlingen und Warnungen von Beobachtern bestätigen sich - die UN sagen nun: Es sieht nach ethnischer Säuberung in Myanmar aus. Der Dalai Lama schreibt Aung San Suu Kyi einen Brief. Buddha würde den Rohingya helfen, meint er. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Planet aus dem Gleichgewicht Klimaforscher warnt: Sahara in Europa möglich

Dürre und Hunger in Afrika: Experten fürchten, dass die Wüsten sich nach Südeuropa ausdehnen.

Die derzeitige Abfolge von Wirbelstürmen über dem Südosten der USA, macht die Folgen des Klimawandels noch einmal deutlich. Wissenschaftler warnen aber auch vor verheerenden Folgen für Europa. So könnte sich schon bald die Sahara in Europa ausbreiten. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Trotz ATT-Vertrag Tausende sterben durch illegalen Waffenhandel

Viele Länder sollen Waffenimporte und -exporte nicht korrekt angeben.

In Genf treffen sich momentan Vertreter der Länder, die den Vertrag über den Waffenhandel (ATT) ratifiziert haben. Vorab warf Amnesty International mehreren westlichen Staaten vor, das Abkommen zu verletzten und Konflikte weltweit mit unzulässigen Waffenexporten zu schüren. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Nach längerer Pause Flüchtlingsrat: Wieder Sammelabschiebung nach Kabul geplant

Hilfsorganisationen lehnen die Abschiebungen ab, weil sie die Situation in Afghanistan für lebensgefährlich halten.

Die Sicherheitslage am Hindukusch macht vielen Sorge. Doch die umstrittene Praxis, abgelehnte afghanische Asylbewerber zurückzuschicken, soll weiter gehen. Mehrere Bundesländer bereiten eine Sammelabschiebung nach Kabul vor. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Enges Rennen erwartet Norweger wählen neues Parlament

In rund 170 Kommunen konnte bereits am Sonntag gewählt werden.

Die Zeitungen nennen es einen «Wahlthriller». Bei der Parlamentswahl in Norwegen könnten wenige Stimmen entscheiden. Wird die konservative Minderheitsregierung abgelöst? Von dpa


Mo., 11.09.2017

Antwort auf Wählerfragen Solo für Merkel und Schulz in der Lübecker Wahlarena

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf Ihrer Wahlkampftour.

Auf das TV-Duell folgt der Einzelkampf. In der Wahlarena stellen sich Kanzlerin Merkel und Herausforderer Schulz den Fragen von Wählern. Den Auftakt bildet am Montag in Lübeck der Auftritt der Kanzlerin. Bei den Fragestellern im Publikum wird diesmal gut aufgepasst. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Unfall im Papamobil Papst beendet Kolumbienreise mit «Veilchen»

Voller Einsatz: Papst Franziskus verletzte sich, als er in Kolumbien ein Kind grüßen wollte.

Schrecksekunde zum Ende des Papstbesuchs in Kolumbien: Franziskus stößt im Papamobil gegen eine Scheibe, blutet an der Augenbraue und trägt ein «Veilchen» davon. Das hindert den Papst nicht, die Gläubigen noch einmal an seine wichtigste Botschaft zu erinnern. Von dpa


Mo., 11.09.2017

Rechnerisch möglich Lindner: «Ich glaube nicht mehr an ein Jamaika-Bündnis»

Nicht nur Lindner, auch die Grünen sind seit längerem skeptisch.

Berlin (dpa) - Weniger als zwei Wochen vor der Wahl ist der FDP-Vorsitzende Christian Lindner von der Option einer Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP abgerückt. «Ich glaube nicht mehr an ein Jamaika-Bündnis», sagte Lindner der «Berliner Zeitung». Von dpa


Mo., 11.09.2017

«Sinnlose Zahlungen stoppen» Nun auch Herrmann gegen EU-Beitritt der Türkei

«Sinnlose Zahlungen stoppen»: Nun auch Herrmann gegen EU-Beitritt der Türkei

«Das kann doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen», sagt Bayerns Innenminister zur «Reisewarnung» der Türkei und fordert Konsequenzen. Auch die Türkische Gemeinde reagiert mit Unverständnis auf Ankaras Vorgehen. Von dpa


So., 10.09.2017

Konflikt eskaliert Merkel kritisiert türkische «Reisewarnung»

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) bei einer CDU-Wahlkampfveranstaltung zur Bundestagswahl.

Reisewarnungen für andere Länder sind in der Türkei unüblich. Doch im Streit mit Berlin zückt Ankara nun diese Karte und warnt Türken vor Rassismus in Deutschland. Kanzlerin Merkel kontert: In Deutschland würden keine Journalisten verhaftet - anders als in der Türkei. Von dpa


So., 10.09.2017

Abstimmung in London Brexit: Theresa May bangt um Mehrheit für EU-Austrittsgesetz

Die britische Premierministerin Theresa May steht vor allem in Sachen Brexit erheblich unter Druck.

Neben zähen Brexit-Verhandlungen in Brüssel bereitet der britischen Premierministerin auch Streit in ihrer Partei Schwierigkeiten. Eine Abstimmung im Parlament am Montag könnte zur Machtprobe werden. Von dpa


So., 10.09.2017

«Generation Z(ukunft)» Forscher: Jugendliche fühlen sich politisch ausgegrenzt

Opaschowski: «Die Minderheit Jugend hat keine Lobby in der Politik, weil man mit ihr auch keine Wahlen gewinnen kann».

Unter den Wahlberechtigten in Deutschland sind die Jüngeren eine Minderheit. Werden ihre Anliegen deshalb von Politikern nicht ernst genommen? Der Hamburger Zukunftsforscher Opaschowski kritisiert Kanzlerin Merkel und ihren Herausforderer Schulz. Von dpa


So., 10.09.2017

Nordkorea-Krise Merkel bietet Vermittlung im Konflikt mit Nordkorea an

Nordkoreanische Soldaten salutieren vor dem Großmonument Mansudae in Pyongyang, Nordkorea, um an den 69. Jahrestag der Gründung des Landes zu erinnern.

Deutschland sollte «einen sehr aktiven Teil» zur Beilegung des Nordkorea-Konflikts beitragen, meint die Kanzlerin. Am Montag kommt es im UN-Sicherheitsrat zur ersten Nagelprobe im Sanktionsstreit. Ausgang: offen. Von dpa


So., 10.09.2017

Verletzung bei Papamobilfahrt Papst Franziskus als Friedensmahner

Papst Franziskus spricht mit den Gläubigen, nachdem er sich in Folge einer scharfen Bremsung des Papamobils im kolumbianischen Cartagena an der linken Augenbraue verletzt hat.

Eine Reise mit Momenten voller Symbolik. Papst Franziskus hört sich die Leidensgeschichten von Opfern des Konfliktes in Kolumbien an und mahnt, die Friedenschance zu nutzen. Millionen pilgern zu den Messen. Von dpa


10126 - 10150 von 11779 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region