Do., 21.12.2017

Ansprache an Mitarbeiter Papst kritisiert «Verräter» in der römischen Kurie

Papst Franziskus am Mittwoch während seiner wöchentlichen Generalaudienz in der Vatikanischen Audienzhalle.

Von wegen besinnliche Weihnacht: Der Papst nutzt seine Ansprache vor der Kurie mal wieder für einen Rundumschlag und zerrupft die Verwaltung der katholischen Kirche. Im Publikum sitzt auch ein deutscher Kardinal, der sich durchaus angesprochen fühlen könnte. Von dpa

Do., 21.12.2017

May unter Druck Britischer Vize-Premier Damian Green tritt zurück

Der britische Arbeitsminister Damian Green verlässt in London Downing Street 10.

Damian Green ist schon das dritte Kabinettsmitglied innerhalb von zwei Monaten, das zurücktreten musste. Wie lange kann sich die britische Regierung von Premierministerin Theresa May noch halten? Von dpa


Do., 21.12.2017

Warnschüsse im Grenzgebiet Weiterer nordkoreanischer Soldat flüchtet nach Südkorea

Einschusslöcher nahe der Stelle, an der Mitte November in Panmunjeom ein nordkoreanischer Soldat die Grenze zu Südkorea überquert hatte.

Im November wurde ein nordkoreanischer Soldaten auf der Flucht über die Grenze nach Südkorea angeschossen. Auch bei einer neuen Flucht fallen Schüsse. Von dpa


Do., 21.12.2017

Ergebnisse bis 12. Januar Arbeitgeber dringen auf schnelle Regierungsbildung

Die Sondierungen von Union und SPD sollen im Januar beginnen und sechs Tage dauern.

Die Sondierungen von Union und SPD sollen zwar im Januar beginnen und nur sechs Tage dauern. Aber die Wahl ist dann auch schon mehr als ein Vierteljahr her. Der Wirtschaft dauert das zu lange. Von dpa


Do., 21.12.2017

ANC-Parteitag Neuer ANC-Chef Ramaphosa will gegen Korruption vorgehen

Der neue Vorsitzende des ANC in Südafrika, Cyril Ramaphosa.

Johannesburg (dpa) - Der neue Vorsitzende von Südafrikas Regierungspartei ANC, Cyril Ramaphosa, hat in der ersten Rede seiner Amtszeit angekündigt, «furchtlos» gegen Korruption in den eigenen Reihen vorgehen zu wollen. Von dpa


Do., 21.12.2017

Kurskorrektur Thierse stützt Gabriel in Streit um Erneuerung der SPD

Der SPD-Politiker Wolfgang Thierse spricht mit dem SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz am Rande des Bundesparteitags.

Berlin (dpa) - Anders als führende Sozialdemokraten unterstützt der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse den Ruf von Außenminister Sigmar Gabriel nach einer Kurskorrektur der SPD. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Belästigungsvorwüfe Britischer Vize-Premierminister Damian Green tritt zurück

Im Zuge des Sexismus-Skandals ist der britische Kabinettschef Damian Green zurückgetreten.

London (dpa) - Der britische Vize-Premierminister und Kabinettschef Damian Green ist am Mittwochabend in London zurückgetreten. Der 61-jährige galt als engster Verbündeter von Premierministerin Theresa May im Kabinett. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Letzte Abstimmung ist durch Trumps Steuerreform ist beschlossene Sache

US-Präsident Donald Trump pricht vor dem Weißen Haus über die beschlossene Steuerreform.

Die Steuerreform in den USA ist durch: Sie ist das bisher wichtigste Vorzeigeprojekt Trumps und seiner Republikaner - und sie ist höchst umstritten. Letztlich dürften am stärksten die Reichen im Land profitieren. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Erasmus oder Stresemann? AfD entscheidet über Stiftung: Erasmus oder Stresemann?

Die AfD strebt die Anerkennung einer parteinahen Stiftung an.

Die parteinahen Stiftungen kassieren jedes Jahr Millionen aus öffentlichen Mitteln. Auch die AfD möchte nicht abseits stehen. Ein lange schwelender Streit um Posten und Einfluss soll bald enden. Doch auch die Suche nach einem Namenspatron ist schwierig. Von dpa


Mi., 20.12.2017

IS-Unterstützer Festnahme wegen möglichen Plans für Anschlag in Karlsruhe

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Verdächtige einen Anschlag auf die Stände rund um die Eisfläche auf dem Karlsruher Schlossplatz begehen.

Ein Terrorverdächtiger soll den Karlsruher Schlossplatz ins Visier genommen haben. Nach ersten Erkenntnissen wollte der Mann dort mit einem Auto Menschen in den Tod reißen oder verletzen. Jetzt ist er festgenommen worden. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Umbau der Justiz Verfahren gegen Polen wegen Gefährdung von Grundwerten

Polens neuer Ministerpräsident Mateusz Morawiecki.

Anfang 2016 erhob die EU-Kommission erstmals Bedenken wegen möglicher Rechtsstaatsverstöße in Polen. Seitdem haben sich die Fronten verhärtet. Jetzt ergreift die Brüsseler Behörde drastische Maßnahmen. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Ergebnis des Spitzentreffen Kurz und knapp: Union und SPD wollen sechs Tage sondieren

SPD-Chef Martin Schulz beriet zusammen mit den Spitzen von CDU und CSU über die Bedingungen einer Sondierung.

Ob das klappen kann? Anfang Januar wollen Union und SPD Sondierungen starten - und innerhalb weniger Tage schon fertig werden. Die größte Hürde kommt dann noch. Zumindest bei den Genossen. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Sapad Berichte: Russland übte mit Manöver Angriff auf Baltikum

Kampfflugzeuge während des Großmanövers Sapad über dem weißrussischen Baryssau.

Ein russisches Manöver mit Zehntausenden Soldaten beherrschte im Herbst über Wochen die Schlagzeilen. Viele Befürchtungen trafen nicht ein. Trotzdem war die Militärübung im Rückblick beunruhigend groß. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Antidiskriminierungsstelle Preise nach Geschlecht: Frauen zahlen manchmal drauf

Besonders ausgeprägt sind die Preisunterschiede für Frauen und Männer bei Friseuren.

Frauen verdienen weniger als Männer - und dann müssen sie für manche Dinge auch noch mehr bezahlen. Ob man das als Problem sieht, ist allerdings eine Frage der Perspektive. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Regierungserlärung in Wien Kanzler Kurz betont Kampf gegen Antisemitismus und Migration

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz gibt in Wien seine erste Regierungserklärung ab. Vizekanzler Heinz-Christian Strache (l) hört zu.

Die erste Regierungserklärung des Jung-Kanzlers in Österreich brachte keine Überraschungen. Sebastian Kurz will neuen Stil - und vieles besser machen. Und er bekennt sich zur Erinnerung an «dunkle Zeiten». Von dpa


Mi., 20.12.2017

Außenminister in Kabul Auch Gabriel offen für Aufstockung der Afghanistan-Truppe

Begleitet von Sicherheitskräften und Mitarbeitern in Schutzwesten landet Außenminister Sigmar Gabriel (M) in der afghanischen Hauptstadt Kabul.

Es gab Zeiten, da schien der Truppenabzug aus Afghanistan unumkehrbar. Jetzt könnte das Rad ein Stück zurückgedreht werden. Die beiden Minister, die sich um äußere Sicherheit kümmern, können sich das jedenfalls vorstellen. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Er starb mit 86 Jahren Wegen Sex-Skandalen umstrittener Kardinal Law ist tot

US-Kardinal Bernard Law, aufgenommen am 08.08.2002 vor dem Obersten Gerichtshof in Boston.

Rom (dpa) - Der in Pädophilie-Skandale verwickelte US-Kardinal Bernard Law ist tot. Er starb am frühen Mittwochmorgen in Rom, wie der Vatikan mitteilte. Der frühere Erzbischof von Boston wurde 86 Jahre alt. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Urteil EuGH: Scharia-Scheidung muss nicht anerkannt werden

Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) in Luxemburg.

Ein Deutsch-Syrer erklärt in der alten Heimat seine Ehe vor einem religiösen Gericht für beendet und will dies in München anerkennen lassen. Dort beruft man sich auf EU-Vorschriften - zu Unrecht, wie sich jetzt herausstellt. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Aus Syrien geflohen Familienmitglied des Assad-Clans als Flüchtling anerkannt

Aus Syrien geflohen: Familienmitglied des Assad-Clans als Flüchtling anerkannt

Warendorf/Münster - Seit Anfang 2017 lebt eine Verwandte des syrischen Machthabers als Flüchtling im Kreis Warendorf. Seit Mittwoch ist klar, dass die 47 Jahre alte Frau dort mutmaßlich auch noch für eine längere Zeit bleiben wird. Das Verwaltungsgericht Münster hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge angewiesen, der Frau die Flüchtlingseigenschaften zuzugestehen. Von Elmar Ries


Mi., 20.12.2017

Gute Konjunktur Öffentliche Schulden weiter gesunken

Banknoten auf einem Haufen.

Wiesbaden (dpa) - Dank der guten Konjunktur haben die öffentlichen Haushalte ihre Schulden in den ersten drei Quartalen dieses Jahres weiter reduziert. Ende September standen Bund, Länder, Kommunen sowie Sozialversicherung mit 1972,9 Milliarden Euro bei Banken und anderen privaten Unternehmen in der Kreide. Von dpa


Di., 19.12.2017

Verstoß gegen Verfahrensregeln Steuerreform: US-Repräsentantenhaus muss erneut abstimmen

Der Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Paul Ryan, spricht im Kapitol in Washington zu Pressevertretern.

Es ist das wohl wichtigste Projekt von Donald Trump und den US-Republikanern in diesem Jahr - und es ist höchst umstritten. Von ihrer Steuerreform dürften am stärksten die Reichen im Land profitieren. Nun hat das Gesetz die erste von zwei Hürden genommen. Von dpa


Di., 19.12.2017

Wartezeit und Numerus Clausus Studienplatzvergabe für Medizin zum Teil verfassungswidrig

Um einen Studienplatz für Medizin zu bekommen, ist eine Abiturnote von 1,2 oder besser nötig. Ein zweiter Weg führt über eine Wartezeit.

Zu viele Bewerber für zu wenig Studienplätze. Beim Medizinstudium kann nicht jeder zum Zuge kommen. Der Staat muss nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts die Vergabe aber gerechter regeln. Von dpa


Di., 19.12.2017

Mahnmal am Tatort Gedenken an Terroropfer vom Berliner Weihnachtsmarkt

Gedenken am Breitscheidplatz: Eine Frau stellt für die Opfer des islamistischen Terroranschlags auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche eine Kerze auf.

Bewegendes Gedenken zum Jahrestag des Berliner Terroranschlags: Der Blick zurück schmerzt nicht nur wegen der Opfer, sondern auch der Fehler und Versäumnisse des Staates. Die Politik verspricht, daraus Lehren zu ziehen. Von dpa


Di., 19.12.2017

Schulz verschiebt Parteitag Seehofer für zügige Verhandlung mit SPD

CSU-Chef Horst Seehofer: «Wenn man guten Willen hat, kann man im Leben furchtbar viel bewegen. Ich habe diesen guten Willen.»

Die Spitzen von Union und SPD wollen kurz vor Weihnachten die Weichen für die schwierigen Gespräche über eine gemeinsame Regierung stellen. SPD-Chef Schulz hält der CSU vor, sie sei Schuld an Verzögerungen. Von dpa


Di., 19.12.2017

Südlich von Riad Saudi-Arabien fängt erneut Rakete aus dem Jemen ab

Huthi-Rebellen im Jemen während einer Versammlung. Saudi-Arabien will den Einfluss des Irans stoppen, der die Huthis unterstützt.

Die Rakete sollte Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad treffen, wurde aber in der Luft zerstört. Der Angriff durch Jemens Huthi-Rebellen könnte Vergeltungsaktionen nach sich ziehen. Von dpa


11326 - 11350 von 14226 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland