Di., 04.06.2019

Nach Brexit Trump verspricht Briten «phänomenales» Handelsabkommen

Theresa May und Donald Trump während ihrer gemeinsamen Pressekonferenz.

Der US-Präsident macht keinen Hehl daraus, dass er einen Brexit will. Beim Besuch in London versucht er, den Briten einen baldigen und rigorosen Bruch mit der EU finanziell schmackhaft zu machen. Und er trifft intensive Vorbereitungen für die Zeit nach Theresa May. Von dpa

Di., 04.06.2019

Vereinte Nationen besorgt Militär im Sudan spricht Machtwort

Die Revolution im Sudan, die den Langzeitmachthaber Omar al-Baschir stürzte, ist in ein Blutbad verwandelt worden.

Nach dem Putsch im Sudan sollten Militär und Opposition gemeinsam einen Weg zur Demokratie finden. Doch die Militärführung entschied anders. Das hat Konsequenzen. Von dpa


Di., 04.06.2019

«Konzertierte Aktion Pflege» Regierung will bessere Bezahlung von Pflegekräften

In der Alten- und Krankenpflege sind rund 1,6 Millionen Menschen beschäftigt, fast 40.000 Stellen sind unbesetzt.

Monatelang beriet die Regierung in einem großangelegten Dialog über Ideen gegen die Personalnot in der Pflege. Jetzt liegt ein Programm vor, das auch Angehörige entlasten soll. Es gibt aber offene Fragen. Von dpa


Di., 04.06.2019

Beliebter Grünen-Chef «Welt»-Umfrage: Habeck liegt in Kanzlerfrage vor AKK

Steil aufgestiegen: Grünen-Chef Robert Habeck.

Ein eigener Kanzlerkandidat? Diese Debatte wollen die Grünen nicht führen. Dabei liegt ihr Parteichef in der Gunst der Deutschen ganz weit oben. Von dpa


Di., 04.06.2019

Russisches Raketenabwehrsystem Erdogan hält an S-400-Deal mit Russland fest

Die USA fordern von ihrem Nato-Partner, dass die Türkei statt des russischen S-400-Systems das amerikanische Patriot-System kauft.

Die USA sind sauer, weil die Türkei als Nato-Partner Waffensysteme aus Russland kaufen will. Der türkische Präsident zeigt sich davon unbeeindruckt: Das russische Angebot sei einfach besser. Von dpa


Di., 04.06.2019

«Vertrauen verspielt» Industrie rechnet mit Bundesregierung ab - Merkel kontert

Wegen ihrer Wirtschaftspolitik unter Beschuss: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Tag der Deutschen Industrie.

Dass die Wirtschaft die Arbeit der Regierung kritisiert, ist nicht neu. Kurz nach dem Rücktritt von SPD-Chefin Nahles aber wird der Industriepräsident mehr als deutlich - die Kanzlerin allerdings auch. Von dpa


Di., 04.06.2019

Tausende Tote im Mittelmeer Juristen: Weltstrafgericht soll gegen EU ermitteln

Flüchtlinge werden nördlich der libyschen Stadt Sabratha aus einem Schlauchboot gerettet. Ihnen droht oft der Rücktransport in das Bürgerkriegsland.

Der Tod tausender Migranten im Mittelmeer ruft internationale Juristen auf den Plan. Diese werfen der EU eine abschreckende Migrations-Politik vor. Ein umfassendes Dossier wurde an den Internationalen Strafgerichtshof versandt. Von dpa


Di., 04.06.2019

Nachhilfe im Netz Studie: Viele Kids nutzen Youtube zum Lernen für die Schule

Schüler arbeiten mit einem Tablet. Die Videoplattform Youtube dürfte eine der meistgenutzten Apps auf Smartphones von Kindern und Jugendlichen sein.

Schminktipps, Pannen-Videos und Youtube-Stars mit Millionen Abonnenten - viele Teenager und junge Leute können sich die Welt ohne Youtube gar nicht mehr vorstellen. Eine Studie zeigt jetzt: Sie nutzen die Plattform aber nicht nur zum Spaß, sondern gezielt auch zum Lernen. Von dpa


Di., 04.06.2019

Ermittler stehen vor Rätsel Ermittler: Kasseler Regierungspräsident erlag Kopfschuss

Walter Lübcke war mit einer tödlichen Schusswunde auf der Terasse seines Hauses gefunden worden.

Ein hoher politischer Beamter in Nordhessen stirbt nach einem Kopfschuss. Der Tod von Walter Lübcke stellt die Ermittler vor viele Rätsel. Sie suchen fieberhaft nach Motiv und Täter. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Früherer FPÖ-Chef «Ibiza-Video»: Strache stellt Anzeigen in Deutschland

Heinz-Christian Strache, Österreichs ehemaliger Vizekanzler und FPÖ-Obmann, kündigt Anzeigen gegen drei Personen an.

Wien/München/Hamburg (dpa) - Der frühere FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat im Fall des heimlich gefilmten «Ibiza-Videos» nun auch Anzeigen in Deutschland gestellt. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Lega und Sterne machen Zusagen Italiens Premier droht mit Rücktritt

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte droht mit Rücktritt.

Seit Wochen liegen die italienischen Regierungspartner über Kreuz. Der Premier hat genug davon - und stellt die Lega und die Fünf-Sterne-Bewegung jetzt vor die Wahl. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Analyse Hopp oder top: Letzte Gnadenfrist für die GroKo

Werbeplakat für ein Mitgliedervotum am Willy-Brandt-Haus: Die Flensburger Oberbürgermeisterin Lange (SPD) ist für eine Befragung der SPD-Mitglieder über den Verbleib in der großen Koalition.

Die Führungskrise in der SPD hat die große Koalition ins Wanken gebracht. Stürzen wird sie in den nächsten Wochen aber wohl noch nicht. Zum Showdown dürfte es erst nach der Sommerpause kommen. Dann gibt es nur zwei Optionen. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Umstrittener Staatsbesuch Erster Eklat schon vor Trumps Ankunft in Großbritannien

Zwei Männer mit ungewöhnlicher Frisur: Donald Trump nimmt die Ehrenwache im Garten des Buckingham-Palastes ab.

Ärger schon am ersten Tag seiner Staatsvisite in Großbritannien: US-Präsident Trump favorisiert Boris Johnson als möglichen neuen Premierminister und kanzelt den Londoner Bürgermeister Sadiq Khan ab. Welche Fauxpas werden wohl in den nächsten Tagen passieren? Von dpa


Mo., 03.06.2019

Vorwurf der Vergewaltigung Schwedisches Gericht lehnt Haftbefehl für Assange ab

Julian Assange, Mitbegründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, verlässt ein Gericht in London. Assange sitzt derzeit eine Gefängnisstrafe in Großbritannien ab.

Amerikaner und Schweden machen sich im Fall Assange Konkurrenz. Beide wollen den Wikileaks-Gründer wegen strafrechtlicher Ermittlungen in die Finger bekommen. Ein schwedisches Bezirksgericht hat einen Haftbefehl jedoch abgelehnt. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Hürden bleiben hoch Experte: Einwanderungsgesetz wird wenige Fachkräfte bringen

Das Bundeskabinett hat in den vergangenen sechs Monaten Gesetzentwürfe zur Fachkräfteeinwanderung, zur Duldung für abgelehnte Asylbewerber mit festem Job und zu einer Verbesserung der Erfolgsquote bei Abschiebungen verabschiedet.

Union und SPD haben monatelang über ein Paket mit Neuregelungen zu Arbeitsmigration, Asyl und Abschiebung verhandelt. Das soll jetzt noch vor der Sommerpause im Bundestag verabschiedet werden. Ob dadurch die heiß ersehnten Fachkräfte kommen, ist fraglich. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Klimawandel und Armut im Fokus Finnlands Regierung steht – Mitte-links Bündnis übernimmt

Soll voraussichtlich neuer Ministerpräsident werden: der sozialdemokratische Parteichef Antti Rinne.

Erstmals seit 20 Jahren konnten die finnischen Sozialdemokraten eine Wahl für sich entscheiden - wenn auch nur mit einem hauchdünnen Vorsprung vor der rechtspopulistischen Partei «Die Finnen». Nun präsentieren sie eine Regierung mit vier Koalitionspartnern. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Kann sie Kanzlerin? Nerven behalten: AKK in Zwickmühle zwischen SPD und Grünen

Kann sie Kanzlerin? CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist in ihrer Partei ebenfalls nicht unumstritten.

Sind CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihre Partei auf einen Ausstieg der SPD aus der Koalition vorbereitet? AKK sagt: Ja. In den eigenen Reihen ist man sich da nicht ganz so sicher. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Unionsfraktionschefs beraten Brandenburgs CDU-Chef zweifelt an Fortführung der GroKo

Der Brandenburger CDU-Landeschef Ingo Senftleben zweifelt am Fortbestand der großen Koalition.

Die Fraktionschefs von CDU und CSU wollen sich in Weimar mit Bundeskanzlerin Angela Merkel unter anderem zum Thema Klimapolitik austauschen. Doch der Rückzug von SPD-Chefin Andrea Nahles bringt die Tagesordnung durcheinander,. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Grüne sind kein «Reserverad» Grünen-Chefin Baerbock für Neuwahlen bei Scheitern der GroKo

Sollte die große Koalition scheitern, will sich Grünen-Chefin Annalena Baerbock für Neuwahlen einsetzen.

Berlin (dpa) - Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock hat sich gegen eine neue Regierungsbildung ohne Neuwahlen ausgesprochen. Die Grünen seien nicht «das Reserverad, das einfach so einspringt», sagte Baerbock im ZDF-«Morgenmagazin». Von dpa


Mo., 03.06.2019

Weltgericht in Den Haag Russland weist Terrorismus-Vorwürfe der Ukraine zurück

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag, Niederlanden. Russland hat Terrorismus-Vorwürfe der Ukraine vor dem Weltstrafgericht entschieden zurückgewiesen.

Den Haag (dpa) - Russland hat Terrorismus-Vorwürfe der Ukraine vor dem Internationalen Strafgerichtshof entschieden zurückgewiesen. Russland unterstütze keine terroristischen Aktivitäten in der Ostukraine, erklärten die juristischen Vertreter Russlands in Den Haag vor dem höchsten UN-Gericht. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Schwere Bombardements Trump: Bombenangriffe auf Idlib müssen aufhören

Menschen stehen vor einem Gebäude, das bei einem Luftangriff am 27. Mai durch die syrischen Regierungskräfte beschädigt wurde.

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach Berichten über schwere Bombardements in der syrischen Rebellenhochburg Idlib einen sofortigen Stopp der Angriffe gefordert. Von dpa


So., 02.06.2019

Nach Europawahl-Desaster Nahles stürzt, die SPD taumelt und die Koalition wankt

«Notwendiger Rückhalt nicht mehr da»: Andrea Nahles gibt ihre Ämter auf.

Andrea Nahles hat ihren politischen Überlebenskampf nach dem Desaster bei der Europawahl verloren. Nach einer Woche gibt sie sich ihren Gegnern in der SPD geschlagen. Neben der Zukunft der Partei steht jetzt auch die der Regierungskoalition auf dem Spiel. Von dpa


So., 02.06.2019

Zusätzliche Informationen US-Visumsantrag fordert künftig auch Social-Media-Auskünfte

Reisende am Flughafen von Salt Lake City: Antragsteller für ein US-Visum werden künftig auch nach ihren Social-Media-Kontakten gefragt.

Washington (dpa) - Antragsteller für ein US-Visum werden künftig auch nach ihren Social-Media-Kontakten sowie nach Telefonnummern und E-Mail-Adressen gefragt. Das US-Außenministerium bestätigte am Sonntag entsprechende Medienberichte. Von dpa


So., 02.06.2019

Turbulenter Parteitag Machtkampf in Südwest-AfD eskaliert

Die beiden Landesvorsitzenden Dirk Spaniel (l) und Bernd Gögel stehen beim Landesparteitag nebeneinander.

Die Südwest-AfD zerfleischt sich auf dem Parteitag in Pforzheim auf offener Bühne selbst. Der Riss durch den Landesvorstand ist tief, die Mitglieder sind frustriert. Die Machtfrage bleibt ungeklärt. Von dpa


So., 02.06.2019

Atomstreit USA-Iran Pompeo: Zu Gesprächen mit Iran ohne Vorbedingungen bereit

US-Außenminister Mike Pompeo am Freitag nach einem Treffen mit Außenminister Heiko Maas.

Teheran und Washington haben seit langem keine netten Worte füreinander. Aber sie gehen auch jeder Möglichkeit aus dem Weg, klärende Worte direkt miteinander zu wechseln. Jedes Angebot dafür wird gleich im Keim erstickt. Von dpa


201 - 225 von 9829 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung