Do., 02.04.2020

Konferenz im kommenden Jahr UN-Klimakonferenz in Glasgow wegen Corona verschoben

Auch in Glasgow gehen die Leute wegen des Coronavirus nicht mehr auf die Straße. Nun wurde auch entschieden, die UN-Klimakonferenz zu verschieben.

Die Coronavirus-Pandemie wirft auch den Fahrplan der internationalen Klimadiplomatie über den Haufen. Das wichtige Spitzentreffen in Glasgow kann im November nicht stattfinden. Von dpa

Do., 02.04.2020

«Heimliche Attacke» Trump warnt Iran vor Angriff auf US-Truppen im Irak

Warnt die Iraner vor einer Attacke: US-Präsident Donald Trump.

Doppelte Botschaft aus dem Weißen Haus: Einerseits droht US-Präsident Trump dem Iran mit schweren Konsequenzen im Fall einer Attacke auf amerikanische Ziele. Andererseits sagt er, Teheran könne schnell einen Deal mit Washington bekommen. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Vielversprechende Technik Soldaten testen Handy-Tracking für Corona-Infizierte

Soldaten der Bundeswehr testen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut eine COVID19-Tracking App in der Julius-Leber-Kaserne.

In normalen Zeiten vergehen bei staatlichen Software-Anwendungen im Schnitt zwei Jahre von der ersten Idee bis zum Einsatz in der Praxis. So lange kann in Zeiten der Corona-Pandemie aber niemand warten. Die Vorbereitungen für eine Stopp-Corona-App nehmen jetzt Fahrt auf. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Kontaktbeschränkungen Bund und Länder: Bürger sollen über Ostern Zuhause bleiben

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), spricht über weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

Kanzlerin Merkel und die Mnisterpräsidenten der Bundesländer sehen noch keine Möglichkeit, die scharfen Maßnahmen gegen das Coronavirus zu lockern. Nach Ostern soll die Lage neu bewertet werden. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Aussagen von Meuthen Gedankenspiele in der AfD: Abspaltung des Flügels?

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen denkt laut über eine Aufspaltung der Rechtspopulisten nach.

Die ideologischen Unterschiede innerhalb der AfD treten immer stärker zutage. Gleichzeitig sorgt die Beobachtung von Teilen der Partei durch den Verfassungsschutz für Nervosität. Der Vorsitzende Jörg Meuthen wagt den Tabubruch. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Kampf gegen Huthi-Rebellen Jemen-Kriegsallianz: Rüstungsexporte für 1,2 Milliarden Euro

Huthi-Rebellen zeigen während einer Versammlung ihre Waffen.

Vor fünf Jahren griff eine Allianz arabischer Staaten in den Jemen-Krieg ein. Die große Koalition wollte mit einem Rüstungsexportstopp ein Zeichen des Protests setzen. Er wurde aber nur für ein Land vollständig umgesetzt. Von dpa


Mi., 01.04.2020

«Faire Lastenverteilung» Esken für einmalige Vermögensabgabe zur Corona-Finanzierung

Saskia Esken, Bundesvorsitzende der SPD, stellt eine einmalige Vermögensabgabe zur Finanzierung der Corona-Krise zur Diskussion.

Die Bewältigung der Corona-Krise kostet enorm viel Geld. SPD-Chefin Esken will es auch von den Vermögenden nehmen. Viel Applaus bekommt sie für ihren Vorschlag erstmal nicht. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Soldaten testen die Technik Kanzleramt hält Corona-Tracking-App für vielversprechend

Die Pläne für eine Smartphone-App zur Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten für Betroffene nehmen an Fahrt auf.

In normalen Zeiten vergehen bei staatlichen Software-Anwendungen im Schnitt zwei Jahre von der ersten Idee bis zum Einsatz in der Praxis. Solange kann in Zeiten der Corona-Pandemie niemand warten. Deshalb nehmen die Vorbereitungen für eine Stopp-Corona-App jetzt Fahrt auf. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Virus-Welle verlangsamt Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Zum Gedenken an die Opfer des Covid-19-Virus sind die Fahnen in ganz Italien wie hier am Viktor-Emanuels-Denkmal in Rom auf Halbmast gesetzt worden.

Italien hat im Kampf gegen das Corona-Virus schon früh strenge Beschränkungen für Bürger und Wirtschaft verhängt. Die Ansteckungswelle hat sich verlangsamt. Dennoch müssen die Italiener länger als zunächst geplant daheim ausharren. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Regeln für Facebook und Co Bundesregierung stärkt Nutzerrechte

Nutzer sollen mehr rechte bekommen.

Hasskommentare, Beleidigungen und kriminelle Drohungen sind im Internet an der Tagesordnung. Jetzt sollen sich Nutzer besser wehren können - mit neuen Regeln für Facebook und Instagram. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Nicht «zielführend» Städte- und Gemeindebund gegen Maskenpflicht

Aufnahme einer Atemschutzmaske vom Typ FFP3. Hygieneartikel zum Schutz gegen Corona-Infektionen sind weiterhin knapp.

Berlin/Halle (dpa) - Der Städte- und Gemeindebund ist gegen eine generelle Maskenpflicht in Geschäften. «Eine Pflicht halte ich in der jetzigen Phase nicht für zielführend», sagte Geschäftsführer Gerd Landsberg MDR Aktuell. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Noch keine Absage Saudi-Arabien rät Pilgern von Vorbereitung für Hadsch ab

Arbeiter desinfizieren den Boden um die Kaaba, das quaderförmige Gebäude in der Großen Moschee.

Riad (dpa) - Wegen der Ausbreitung des Coronavirus appelliert Saudi-Arabien an Muslime in aller Welt, vorerst keine Vorbereitungen für die Pilgerfahrt nach Mekka in diesem Sommer zu treffen. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Im Kampf gegen Corona Staatsoberhäupter rufen zu «globaler Allianz» auf

Bundespräsident Steinmeier ruft zusammen mit weiteren Staatsoberhäuptern zur Bildung einer «globalen Allianz» gegen die Corona-Pandemie auf.

Die Welt im Corona-Fieber: Staaten machen die Grenzen dicht. Exportbeschränkungen für Schutzkleidung werden erlassen. Eine deutsche Impfstoff-Firma weckt Begehrlichkeiten in den USA. Das ist genau der falsche Weg, sagen jetzt fünf Staatsoberhäupter. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Drastische Worte UN-Chef Guterres: Größte Herausforderung seit Weltkrieg

«Die Welt steht vor einer noch nie dagewesenen Prüfung», sagt UN-Chef Guterres.

Als UN-Chef übt sich der Portugiese Guterres eigentlich in ausgewogenen diplomatischen Worten. Doch angesichts der Herausforderungen der Corona-Krise greift er ganz überraschend zu drastischen Worten. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Erste Zwischenbilanz Coronavirus-Krise: Debatte um Maskenpflicht

Aktuell wird vor allem über eine Maskenpflicht diskutiert.

Seit rund zehn Tagen sind im Kampf gegen das Corona-Virus in Deutschland strenge Kontaktbeschränkungen in Kraft. Jetzt wollen Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten eine erste Zwischenbilanz ziehen. Von dpa


Mi., 01.04.2020

Ausbreitung des Coronavirus Weißes Haus befürchtet nach Prognose bis zu 240.000 Tote

«Ich möchte, dass jeder Amerikaner auf die harten Tage vorbereitet ist, die vor uns liegen», sagt Donald Trump.

Immer wieder hat Präsident Trump erklärt, das Coronavirus sei in den USA unter Kontrolle. Davon spricht er selber schon längst nicht mehr. Stattdessen bereitet Trump die Amerikaner nun auf harte Zeiten vor. Von dpa


Di., 31.03.2020

Schutzausrüstungen fehlen Corona in Großbritannien: Premier Johnson unter Druck

Ein Mann geht im Schutzanzug über eine Straße in Westminster im Zentrum Londons.

In Vereinigten Königreich breitet sich das Coronavirus weiter schnell aus. Das Gesundheitssystem steht kurz dem Kollaps und Kritiker werfen inzwischen der Regierung vor, zu spät und zu lasch auf den Ausbruch reagiert zu haben. Von dpa


Di., 31.03.2020

«Zerstörung des Rechtsstaats» Heftige Kritik an Orbans Notstandsgesetz

Weg in die Autokratie? Viktor Orban hat sich vom Parlament mit umfassenden Sondervollmachten ausstatten lassen.

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban kann künftig per Dekret regieren. Das Parlament gab ihm wegen der Corona-Krise die nötigen Vollmachten. Aus Brüssel kommt deutlicher Gegenwind. Von dpa


Di., 31.03.2020

«Drakonische» Maßnahmen? Corona-Krise in den USA verschärft sich

Donald Trump lässt offen, bis wann der Einreisestopp, der eigentlich Mitte April auslaufen sollte, andauern soll.

In den USA sind bereits doppelt so viele Coronavirus-Infektionen nachgewiesen wie in China. Schutzmaßnahmen werden ausgeweitet - davon sind auch Reisende aus Europa betroffen. Prognosen sagen düstere Szenarien voraus. Von dpa


Di., 31.03.2020

Vorerst nicht bundesweit Erste Kommunen verordnen Maskenpflicht

In durchsichtigen Hüllen eingepackte Atemschutzmasken der Kategorie FFP3 liegen auf einem Haufen.

Nachdem Österreich in der Corona-Krise eine Maskenpflicht angekündigt hat, ziehen erste Kommunen in Deutschland nach. Bundesweit gibt es aber keine Pläne dafür. Parallel wird über eine Verlagerung der Produktion von Schutzkleidung nach Deutschland diskutiert. Von dpa


Di., 31.03.2020

Erhebung von Bewegungsdaten Forderung: Anti-Corona-App nur auf freiwilliger Basis

«Die Freiwilligkeit ist ein ganz wichtiger Aspekt. Da können und wollen wir nicht drumherum»: Bundesjustizminiterin Christine Lambrecht.

Seit Tagen wird in Deutschland über den möglichen Einsatz von Handydaten diskutiert, um potenzielle Kontaktpersonen von Infizierten zu finden und zu warnen. Selbst viele Befürworter koppeln den Einsatz einer entsprechende App aber an strenge Bedingungen. Von dpa


Di., 31.03.2020

Nach Berichten über Zweifel BKA-Chef: Anschlag von Hanau war rassistisch motiviert

Ein kleines Mädchen schaukelt vor der Wand eines Jugendzentrums, auf dem die Namen der Opfer des Anschlags vom 19. Februar geschrieben stehen.

Im Februar erschießt ein Mann neun Menschen mit ausländischen Wurzeln. Macht es den Anschlag weniger rassistisch, dass er wirren Verschwörungstheorien anhing? Aus dem BKA werden offenbar Zweifel gestreut. Jetzt sieht sich der Chef zu einer Klarstellung veranlasst. Von dpa


Di., 31.03.2020

Neue Gesetzesregelungen Was sich zum 1. April ändert

Die bis 2025 verlängerte und verschärfte Mietpreisbremse tritt ab April in Kraft.

Von der Miete über Flugtickets bis hin zu Adoption von Stiefkindern: Ab April gibt es bundesweit einige gesetzliche Änderungen. Von dpa


Di., 31.03.2020

Vergleich zur Vorwoche Union legt in Insa-Umfrage weiter zu

Die Partei von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) gewinnt an Zustimmung.

Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa kommt die Union bundesweit auf 35 Prozentpunkte. Die anderen Parteien bleiben im Ganzen stabil, nur eine gibt weiter Punkte ab. Von dpa


Di., 31.03.2020

Riesige Fläche zerstört Verheerende Buschbrand-Saison im Südosten Australiens vorbei

Die Brände hätten eine Fläche von rund 5,5 Millionen Hektar zerstört, etwa 6,2 Prozent des im Südosten von Australien gelegenen Bundesstaates New South Wales.

Tausende Haüser brannten bis auf die Grundmauern, Dutzende Menschen starben. Die schweren Buschbrände in Australien sind nun vorbei, aber die Bilanz ist erschütternd, besonders in einem Bundestaat. Von dpa


26 - 50 von 13504 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region