Sa., 29.07.2017

Priebus per Twitter gefeuert Parteisoldat raus, Ex-General rein: Trump ersetzt Stabschef

Der bisherige US-Heimatschutzminister und Ex-General John Kelly ist neuer Stabschef des Weißen Hauses.

Gnadenlos ist das Stühlerücken im Weißen Haus. Trump ersetzt Stabschef und Parteisoldat Priebus mit einem seiner so geschätzten Generäle. Der eiserne John Kelly soll nun die Geschäfte führen. An seiner Eignung gibt es jedoch Zweifel. Von dpa

Sa., 29.07.2017

Zur Vorstellung seines Buches Tübingens OB Palmer: Flüchtlingskrise hat Land gespalten

Tübingens OB Boris Palmer: «Wir können nicht allen 65 Millionen Flüchtlingen in der Welt in Deutschland Asyl gewähren.»

Im Internet liefert er sich Streitgespräche zum Flüchtlingsthema. Nun bringt Tübingens Oberbürgermeister Palmer ein Buch heraus - kurz vor der Bundestagswahl. Was bezweckt er damit? Und wie reagieren seine eigene und anderen Parteien. Von dpa


Sa., 29.07.2017

«Jobcenter-Etats aufstocken» Scheele: Künftige Regierung bei Hartz-IV-Finanzen gefordert

BA-Chef Detlef Scheele wirbt dafür, die Jobcenter-Etats aufzustocken.

Da mag die Arbeitslosenzahl auf ein Rekordtief gesunken sein - Langzeitarbeitslose haben von der Entwicklung bisher kaum profitiert. Das will Bundesagentur-Chef Detlef Scheele jetzt ändern. Ohne die Unterstützung der künftigen Regierung kommt er aber nicht aus. Von dpa


Sa., 29.07.2017

Scharfe Kritik an Pjöngjang Manöver von USA und Südkorea nach Nordkoreas Raketentest

Eine Rakete wird bei einem gemeinsamen Manöver von amerikanischen und südkoreanischen Streitkräften angefeuert.

Nordkorea reizt Trump weiter. Nach dem erneuten Raketentest erklärt der US-Präsident wieder einmal, alles tun zu wollen, um die Sicherheit der Verbündeten zu gewährleisten. Von dpa


Sa., 29.07.2017

Scharfe Kritik Trump legt Polizisten mehr Gewalttätigkeit nahe

Polizisten applaudieren in Brentwood (Kalifornien) US-Präsident Donald Trump nach seiner Ansprache über die Straßengang «MS-13».

New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Polizisten zur Anwendung von mehr Gewalt etwa bei Festnahmen ermuntert. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Trotz massiver Warnungen Nordkorea testet wieder Interkontinentalrakete

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un, der sich einen angeblichen Test einer Interkontinentalrakete mit hoher Reichweite vom Typ Hwasong-14 anschaut.

Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats startet die Führung in Pjöngjang eine Langstreckenrakete. Sie fliegt ungefähr 1000 Kilometer weit. Südkorea und Japan berufen ihre Sicherheitsräte ein. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Panama-Papers-Enthüllungen Pakistans Ministerpräsident Sharif des Amtes enthoben

Der pakistanische Ministerpräsident Nawaz Sharif ist seines Amtes enthoben worden.

Lange galt er als politisches Stehaufmännchen - nun muss Pakistans Premier Sharif wegen Korruptionsvorwürfen gehen. Die Entscheidung des Obersten Gerichts trifft das Atomwaffen-Land in Zeiten der Krise. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Mit Ausreisesperre belegt Türke aus Wuppertal bei Heimaturlaub festgehalten

Türkische Nationalflaggen. Ein in Wuppertal lebender türkischer Familienvater soll während seines Heimaturlaubs festgenommen und mit einer Ausreisesperre belegt worden sein.

Ein türkischer Familienvater aus Wuppertal soll während eines Türkei-Urlaubs festgenommen worden sein und nun nicht mehr ausreisen dürfen. Der Grund seien kritische Beiträge auf Facebook. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Reaktion auf US-Sanktionen Amerikanische Diplomaten sollen Russland verlassen

Die amerikanische Flagge weht an der US-Botschaft in Moskau. Die russische Regierung verlangt von Washington, das diplomatische Personal in Russland zu reduzieren.

Die Unterschrift von US-Präsident Trump wartet Russland gar nicht erst ab. Moskau verhängt Gegenmaßnahmen nach der großen Mehrheit im US-Senat für neue Sanktionen. Der Streit zwischen den beiden Ländern bereitet aber auch den Europäern Kopfzerbrechen. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Sorge um neue Gewalt Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Ein älterer Palästinenser geht in Jerusalem vorbei an israelischen Sicherheitskräften zum Gebet außerhalb der Altstadt.

Die Polizei in Jerusalem wappnete sich gegen neue Konfrontationen bei den Freitagsgebeten am Tempelberg. In der Stadt blieb es zunächst ruhig. Im Westjordanland tötete die Armee einen palästinensischen Attentäter. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Obszön und nicht zitierfähig Trumps Kommunikationschef irritiert mit Beschimpfungen

Anthony Scaramucci ist der neue Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses.

Washington (dpa) - Anthony Scaramucci, frisch gebackener Kommunikationschef von US-Präsident Donald Trump, hat mit unflätigen Äußerungen über Führungsfiguren des Weißen Hauses erhebliche Irritationen ausgelöst. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Schwerer Rückschlag für Trump Historische Niederlage bei «Obamacare» für Republikaner

Keine Mehrheit: Eine Neufassung der US-Krankenversicherung ist im Senat gescheitert.

Mit aller Macht wollen die Republikaner endlich etwas an der ihnen so verhassten Krankenversicherung «Obamacare» ändern. Bis in den Morgen ringen sie um einen Erfolg. Aber sie scheitern am Widerstand in den eigenen Reihen - ein schwerer Rückschlag auch für Trump. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Bundeswehr weist Kritik zurück Diskussion nach Absturz: Piloten in Mali zu wenig trainiert?

Zwei Kampfhubschrauber des Typs Tiger in Mali.

Der Bundeswehr-Einsatz in Mali gilt als gefährlichster der Truppe. Der Absturz eines Kampfhubschraubers mit zwei Toten hatte aber wohl technische Gründe. Pilotenvertreter erheben nun schwere Vorwürfe. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Trotz massiver Wissenslücken Deutsche halten sich für politisch gut informiert

Zeitungslesend am Strand von Binz auf der Ostseeinsel Rügen. Drei von vier Deutschen halten sich für politisch gut informiert - obwohl nur 56 Prozent den Namen des Ministerpräsidenten ihres Bundeslandes nennen konnten.

Berlin (dpa) - Drei von vier Deutschen halten sich für politisch gut informiert - aber die Hälfte kann elementare Wissensfragen zum politischen System nicht richtig beantworten. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Instituts Kantar Public für den «Spiegel». Von dpa


Fr., 28.07.2017

Kampf gegen Flüchtlingsströme Rom beschließt Einsatz gegen Schlepper vor Libyen

Der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni im Palazzo Chigi in Rom. Die italienische Regierung hat einen Einsatz der Marine zur Unterstützung der libyschen Küstenwache beschlossen, um Menschenschmuggel zu bekämpfen.

Die italienische Regierung hofft auf einen entscheidenden Schritt nach vorne und einen Wendepunkt in der Flüchtlingskrise: Militärschiffe sollen vor Libyen Schmugglern das Handwerk legen. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Gesetz verkündet Schwule und lesbische Paare können ab 1. Oktober heiraten

Homosexuelle Paare können laut Bundesinnenministerium schon jetzt beim Standesamt eine Eheschließung für die Zeit ab dem 1. Oktober anmelden.

Berlin (dpa) - Vom 1. Oktober an können schwule und lesbische Paare in Deutschland heiraten und gemeinsam Kinder adoptieren. Das Gesetz zur Öffnung der Ehe für Homosexuelle wurde im Bundesgesetzblatt verkündet. Am 1. Oktober tritt es in Kraft. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Sonntagsfrage Union mit Bestwert im ARD-Deutschlandtrend seit Herbst 2015

Die Union erreicht im Deutschlandtrend des ARD-«Morgenmagazins» 40 Prozent.

Berlin (dpa) - Knapp zwei Monate vor der Bundestagswahl gewinnen CDU und CSU in der Wählergunst hinzu. Im neuen Deutschlandtrend des ARD-«Morgenmagazins» kommt die Union auf 40 Prozent - ein Prozentpunkt mehr als noch vor drei Wochen. Es ist der beste Wert seit September 2015. Von dpa


Fr., 28.07.2017

USA rufen zur Ausreise auf Venezuela droht Eskalation der Gewalt bei Protesten

Kampf gegen Maduro: Demonstranten stoßen in Valencia mit Einsatzkräften der Polizei zusammen.

Präsident Maduro will die Verfassung Venezuelas reformieren. Seine Gegner fürchten eine Diktatur. Vor der Wahl der verfassungsgebenden Versammlung verbietet der Präsident deshalb alle Demonstrationen. Dem zum Trotz ruft die Opposition zur «Einnahme» des Landes auf. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Anfrage an Bundesregierung Linke: Nicht alle Cannabis-Patienten bekommen ihre Medizin

Dose mit Cannabis-Medikament. Das Gesetz «Cannabis als Medizin» ist am 10. März in Kraft getreten. Ein Ziel ist eine bessere Schmerzlinderung schwer kranker Menschen.

Vor allem Schmerzpatienten haben Hoffnung in das Gesetz «Cannabis als Medizin» gesetzt. Jetzt ist es da. Doch offensichtlich gibt es Engpässe. Und auch die Kassen sollen blockieren. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Investitionen in Öl und Gas Grüne: Bund legt seine Versorgungsrücklage klimaschädlich an

Ende Juni waren Versorgungsrücklagen des Bundes im Wert von rund 60 Millionen Euro in der Öl- und Gas-Branche angelegt. Fast 25 Millionen Euro davon flossen in Anteile am Energieriesen Total.

Berlin (dpa) - Die Grünen werfen dem Bund vor, sein Geld zur Finanzierung von Pensionslasten klimaschädlich anzulegen. Von dpa


Fr., 28.07.2017

Umfrage Jeder zweite Deutsche erwartet erneute Flüchtlingskrise

Asylsuchende werden im Oktober 2015 von der Polizei in Niederbayern nahe der österreichischen Grenze zu einer Notunterkunft geführt.

Köln (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat mit seiner Warnung vor einer erneuten Zuspitzung der Flüchtlingskrise in Europa einer Befragung zufolge den Nerv der Deutschen getroffen. Von dpa


Do., 27.07.2017

Netanjahu fordert Todesstrafe Schwere Zusammenstöße auf dem Tempelberg trotz Einigung

Israelische Grenzpolizisten feuern bei Auseinandersetzungen auf dem Tempelberg Tränengas im Innenhof der Al-Aksa-Moschee ab. Dutzende Palästinenser sollen bei Zusammenstößen mit israelischen Polizisten verletzt worden sein.

Nach zwei Wochen der Konfrontation zeichnete sich eine Entspannung in der Tempelberg-Krise ab. Beim Nachmittagsgebet eskaliert die Gewalt wieder. Netanjahu fordert derweil die Hinrichtung von Terroristen. Von dpa


Do., 27.07.2017

Flüchtlingsboote zurückhalten EU prüft Einsatz in libyschen Gewässern gegen Schleuser

Migranten warten auf dem Mittelmeer, ungefähr 15 Meilen nördlich von Sabratha, Libyen, darauf, von Helfern der NGO «Proactiva Open Arms» gerettet zu werden.

Schlepper nutzen das Chaos im Bürgerkriegsland Libyen, um Zehntausende Migranten in seeuntauglichen Booten Richtung Europa zu schicken. Nun soll die italienische Marine eingreifen - und auch EU-Einsätze in der sogenannten Zwölfmeilenzone scheinen möglich. Von dpa


Do., 27.07.2017

48-stündiger Generalstreik Droht Venezuela eine Diktatur?

Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei in Caracas.

Showdown im Ölstaat: Die Gegner von Venezuelas Staatschef Maduro rechnen mit dem Umbau zu einer Diktatur. Auch die USA erhöhen den Druck. Der Sozialist Maduro antwortet darauf auf seine Weise. Von dpa


Do., 27.07.2017

War Hitze die Unfallursache? Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Zwei Bundeswehrsoldaten salutieren während der Ankunft der ersten zwei Kampfhubschrauber des Typs Tiger in Gao, Mali.

Am Tag eins nach dem tödlichen Absturz eines Kampfhubschraubers in Mali sitzt der Schock tief. Experten der Bundeswehr untersuchen vor Ort die Ursache des Unglücks. Warum fiel der Tiger vom Himmel? Von dpa


6326 - 6350 von 7449 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland