Mo., 22.07.2019

EU Weiter keine EU-Lösung für Seenotrettung im Mittelmeer

Paris (dpa) - Im Streit um eine europäische Übergangsregelung für die Seenotrettung im Mittelmeer haben wichtige EU-Staaten weiter keine Lösung gefunden. Er glaube, dass man noch nicht am Ziel sei, aber dass man deutlich weitergekommen sei, als man bisher in dieser Frage jemals gewesen sei, sagte Bundesaußenminister Heiko Maas in Paris. Von dpa

Mo., 22.07.2019

Brände 2500 Schweine sterben bei Brand in Mecklenburg

Kolbow (dpa) - Beim Brand in einer Schweinemastanlage bei Kolbow in Mecklenburg-Vorpommern ist fast die Hälfte der dort untergebrachten 6000 Tiere verendet. Das Unternehmen gehe vom Tod von etwa 2500 Schweinen aus, sagte Landrat Stefan Sternberg. Drei der fünf Ställe seien in Mitleidenschaft gezogen worden. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Kriminalität Deutsche Urlauberin offenbar auf Mallorca vergewaltigt

Palma (dpa) - Eine deutsche Mallorca-Touristin ist am Wochenende an der Playa de Palma mutmaßlich vergewaltigt worden. «Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag», bestätigte ein Polizeisprecher. Eine weitere Frau sei in der gleichen Nacht ebenfalls Opfer sexueller Gewalt geworden und im Krankenhaus behandelt worden, habe aber keine Anzeige erstattet. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Brände Bahnverkehr zwischen Hannover und Wolfsburg eingestellt

Uetze (dpa) - Wegen einer brennenden Lok ist der Bahnverkehr zwischen Hannover und Wolfsburg am Mittag eingestellt worden. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei nicht. Auf der Strecke seien Regionalbahnen und Schnellzüge unterwegs. Im Fernverkehr auf der Strecke Hannover-Berlin verspäteten sich die Züge nach Angaben der Deutschen Bahn um bis zu 30 Minuten. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Parteien Polizei: Sperrung von Linken-Zentrale aufgehoben

Berlin (dpa) - Die Sperrung der Bundeszentrale der Linken in Berlin nach einem Drohschreiben ist wieder aufgehoben. Wie eine Polizeisprecherin sagte, sei das Schreiben geprüft, eine Ernsthaftigkeit aber verneint worden. Der polizeiliche Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Diplomatie Deutscher Botschafter nach Venezuela zurückgekehrt

Berlin (dpa) - Viereinhalb Monate nach seiner Ausweisung aus Venezuela ist der deutsche Botschafter Daniel Kriener in das südamerikanische Krisenland zurückgekehrt. Der Diplomat sei am Samstag in der venezolanischen Hauptstadt Caracas eingetroffen, heißt es aus dem Auswärtigen Amt. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Spiele Ratespiel «Just One» ist «Spiel des Jahres»

Berlin (dpa) - Das Wortratespiel «Just One» ist zum «Spiel des Jahres» 2019 gekürt worden. Das Spiel der französischen Autoren Bruno Sautter und Ludovic Roudy sei insbesondere «durch seine Einfachheit genial», begründete eine Kritikerjury in Berlin ihre Entscheidung. Die Auszeichnung wird seit 40 Jahren vergeben. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Luftverkehr Ufo stoppt Eurowings-Urabstimmung - Keine Streiks im Sommer

Mörfelden-Walldorf (dpa) - Passagiere der Eurowings müssen in diesem Sommer doch keine Streiks der Flugbegleiter befürchten. Die Kabinengewerkschaft Ufo hat die Urabstimmung über einen unbefristeten Arbeitskampf bei der Lufthansa-Tochter gestoppt, sagt ein Gewerkschaftssprecher. Grund sind juristische Zweifel, ob der derzeitige Ufo-Vorstand rechtmäßig ins Amt gekommen ist. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Parteien Linken-Zentrale in Berlin nach Drohung geräumt

Berlin (dpa) - Die Bundeszentrale der Linken in Berlin ist wegen eines Drohschreibens geräumt worden. Laut Polizei ist per Email eine Bombendrohung eingegangen. Am Vormittag hätten daher alle Mitarbeiter das Karl-Liebknecht-Haus in Berlin-Mitte verlassen müssen. Die Partei vermutet den Absender wegen des Wortlauts im rechtsextremistischen Lager. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Kriminalität Münchner Vermisstenfall: Polizisten gehen von Mord aus

München (dpa) - Die Polizei in München glaubt nach dem Verschwinden einer Mutter und ihrer Tochter nicht mehr daran, die beiden lebend zu finden. «Wir gehen aktuell davon aus, dass Mutter und Tochter tot sind», sagte Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins. Der neue Ehemann der Mutter, mit dem sie seit rund einem Jahr verheiratet war, sitzt unter dringendem Tatverdacht in Haft. Er schweige zu den Vorwürfen. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Konflikte Britischer Sicherheitsrat berät über Tankerkrise

London (dpa) - Nach den Tankervorfällen in der Straße von Hormus ist Großbritanniens Nationaler Sicherheitsrat zu einem weiteren Treffen zusammengekommen. Diesmal ist auch Premierministerin Theresa May dabei, nachdem sie an zwei ersten Zusammenkünften am Wochenende nicht teilgenommen hatte. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Kriminalität Frau vor Zug gestoßen - Verdächtiger war schon gewalttätig

Voerde (dpa) - Ein 28-Jähriger, der eine ihm unbekannte Frau in Nordrhein-Westfalen vor einen einfahrenden Zug gestoßen und getötet haben soll, war nach Polizeiangaben schon vorher gewalttätig. Er sei der Polizei unter anderem wegen Diebstahls und Körperverletzungen bekannt gewesen, heißt es. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Verkehr Streiks in Italien bei Bahn, Taxi und Schiffen angekündigt

Rom (dpa) - Reisende in Italien müssen diese Woche mitunter etwas Geduld aufbringen. Für Mittwoch haben Transportgewerkschaften zu Streiks bei Bahn, Autovermietern, Autobahnbetreibern, Taxis, öffentlichem Nahverkehr und Schiffen aufgerufen. Die Ausstände beträfen aber vor allem regionale Verbindungen und seien auf einige Stunden begrenzt, heißt es von der Transportgewerkschaft Filt Cgil. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Raumfahrt Indien schickt Raumsonde «Chandrayaan-2» zum Mond

Neu Delhi (dpa) - Indien hat erstmals in der Geschichte des Landes eine Raumsonde zur Landung auf dem Mond ins All geschickt. Die unbemannte Sonde «Chandrayaan-2» startete mit einer Rakete vom südindischen Sriharikota aus, teilte die Raumfahrtbehörde Isro mit. Sollte die Mission gelingen, wäre Indien das vierte Land, das nach den USA, der Sowjetunion und China eine weiche Mondlandung schafft. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Wirtschaftspolitik Bundesländer mit unterschiedlichen Wirtschaftserwartungen

Berlin (dpa) - Die Hälfte der Bürger rechnet einer Umfrage zufolge damit, dass sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in den kommenden Jahren verschlechtern wird. Nur 14 Prozent der Befragten im «Trendbarometer» im Auftrag von RTL und n-tv erwarten eine Verbesserung. Die Forsa-Umfrage zeigt große Unterschiede was die regionalen Erwartungen angeht. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Wahlen Ukraine-Wahl: Präsidentenpartei reklamiert absolute Mehrheit

Kiew (dpa) – Die Partei des prowestlichen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj hat bei der Wahl des neuen Parlaments in Kiew nach eigenen Angaben die absolute Mehrheit der Sitze errungen. Möglich werde dies durch die Vielzahl gewonnener Direktmandate, teilte die Partei mit. Selenskyj kann demnach mit mehr als 240 der 424 Abgeordneten ohne Koalitionspartner regieren. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Terrorismus Norwegische Schulen sollen sich mit Terroranschlag befassen

Oslo (dpa) - Die Terroranschläge in Oslo und Utøya mit 77 Toten sollen künftig in den Lehrplan von norwegischen Schulen einfließen. Der Terrorangriff soll im Unterricht behandelt werden, berichtet die norwegische Zeitung «Verdens Gang» nach einer Gedenkveranstaltung zum Jahrestag. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Medien «Star Trek»-Trailer: Data und Seven of Nine sind zurück

San Diego (dpa) - Star-Trek-Fans können sich nächstes Jahr über ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern freuen. Bei der neuen Serie «Star Trek: Picard» werden unter anderem Brent Spiner als Android Data und Jeri Ryan als blonde Borg-Drohne Seven of Nine mitwirken. Das verrät ein neuer Zwei-Minuten-Trailer, den CBS am Wochenende vorstellte. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Brände 1000 Feuerwehrleute kämpfen gegen Waldbrände in Portugal

Lissabon (dpa) - Etwa 1000 Feuerwehrleute kämpfen im Zentrum Portugals weiter gegen verheerende Waldbrände. Die Feuer rund 200 Kilometer nordöstlich von Lissabon hätten zwar etwas nachgelassen, jedoch seien mehrere Dörfer weiter in Gefahr. So zitiert die Zeitung «Público» den Zivilschutz. Die Löschtrupps, die mit mehr als 300 Fahrzeugen im Einsatz sind, kämpfen gegen zwei Feuerfronten, hieß es. Von dpa


Mo., 22.07.2019

UN Chef der Internationalen Atomenergiebehörde ist gestorben

Wien (dpa) - Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien, Yukiya Amano, ist gestorben. Das teilte die UN-Behörde mit. Der Japaner wurde 72 Jahre alt. Er hatte in letzter Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Amano leitete die IAEA seit knapp zehn Jahren. Die IAEA spielt weltweit eine entscheidende Rolle über der Überwachung der friedlichen Nutzung der Kernenergie. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Kriminalität Mutter und Tochter in München noch immer verschwunden

München (dpa) - Auch nach der Festnahme des Ehemannes wird weiter nach einer 41-jährigen Münchnerin und ihrer 16 Jahre alten Tochter gesucht. Rund eine Woche nach dem Verschwinden von Frau und Tochter war der Mann am Wochenende festgenommen worden. Gegen ihn liegt ein Haftbefehl vor. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Geheimdienste Iran deckt CIA-Netzwerk auf - 17 Agenten verhaftet

Teheran (dpa) – Der iranische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben ein Netzwerk des US-Geheimdienstes CIA im Iran aufgedeckt. In diesem Zusammenhang seien 17 Agenten verhaftet worden, sagte der Leiter der Spionageabwehr des iranischen Geheimdienstes. Alle Spione seien Iraner. Einigen von ihnen droht die Todesstrafe. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Geheimdienste Iran deckt CIA-Netwzerk auf - 17 Agenten verhaftet

Teheran (dpa) – Der iranische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben ein Netzwerk des US-Geheimdienstes CIA im Iran aufgedeckt. In diesem Zusammenhang seien 17 Agenten verhaftet worden, sagte der Leiter der Spionageabwehr des iranischen Geheimdienstes. Alle Spione seien Iraner. Einigen von ihnen droht die Todesstrafe. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Terrorismus Große Beteiligung bei Waffenrückkauf in Neuseeland

Christchurch (dpa) - Die Polizei in Neuseeland hat im Zuge des Waffenrückkaufs bisher fast 3300 Waffen ausgehändigt bekommen. Seit Beginn der Aktion vor einer Woche habe es 25 Veranstaltungen gegeben. Dort hätten mehr als 2000 Menschen Waffen sowie Zubehör abgegeben und dafür eine Entschädigung von umgerechnet rund 3,7 Millionen Euro erhalten, sagte Polizeiminister Stuart Nash. Von dpa


Mo., 22.07.2019

Kriminalität Frau vor Zug gestoßen: Pendler halten am Tatort inne

Voerde (dpa) - Pendler und Reisende haben nach der tödlichen Tat an einem Bahnsteig im niederrheinischen Voerde für das 34 Jahre alte Opfer Blumen niedergelegt und Kerzen angezündet. Menschen blieben auf dem Weg zur Arbeit an Gleis 1 stehen und hielten inne. Weiße Rosen und eine kleine Engelsfigur liegen am Tatort. Von dpa


1 - 25 von 53559 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung