So., 26.01.2020

Basketball Ex-Basketball-Star Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Los Angeles (dpa) - Die Sportwelt steht unter Schock. Der ehemalige Basketball-Superstar Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauberabsturz in Kalifornien tödlich verunglückt. Der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti, bestätigte das Helikopter-Unglück nahe Los Angeles. «LA trauert mit der Familie Bryant», twitterte er. Von dpa

So., 26.01.2020

Regierung Prognose: Salvini droht bei Regionalwahl in Italien Niederlage

Rom (dpa) - Der Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, könnte laut einer Prognose bei der Regionalwahl in der Emilia-Romagna in Italien auf eine Niederlage zusteuern. Der Mittelinks-Kandidat der Sozialdemokraten, Stefano Bonaccini, kam laut Prognosen des Senders Rai auf zwischen 47 und 51 Prozent der Stimmen. Die Lega-Kandidatin Lucia Borgonzoni kam demnach auf 44 bis 48 Prozent. Von dpa


So., 26.01.2020

Fußball Liverpool mit 2:2-Blamage bei Drittligist im Pokal

Shrewsbury (dpa) - Peinlicher Ausrutscher für Jürgen Klopp: Champions-League-Sieger FC Liverpool hat sich in der vierten Runde des englischen FA Cups mit einer B-Elf blamiert. Beim Drittligisten Shrewsbury Town verspielte die Mannschaft von Trainer Klopp überraschend eine Zwei-Tore-Führung und kam nur zu einem 2:2. Nun müssen die Reds ein Wiederholungsspiel in Anfield bestreiten. Von dpa


So., 26.01.2020

Wissenschaft Neue Coronavirus-Fälle in Nordamerika

New York (dpa) - In Nordamerika haben die Behörden weitere Fälle des Coronavirus' bestätigt. In den Vereinigten Staaten gab es laut der US-Gesundheitsbehörde CDC bislang  fünf Erkrankte. Heute wurden zwei neue Fälle in Kalifornien und einer in Arizona bestätigt. Von dpa


So., 26.01.2020

Wetter Berliner Fernsehturm geschlossen

Berlin (dpa) - Rund um den Berliner Fernsehturm kommt es für Fußgänger und Tram-Benutzer zu Beeinträchtigungen: Wegen Eisabbrüchen gibt es am Turm eine Vollsperrung. Ein Radius von etwa 100 Meter sei mittlerweile betroffen, sagte ein Sprecher der Berliner Polizei am Abend. Von dpa


So., 26.01.2020

Krankheiten Zahl der Virus-Toten steigt

Peking (dpa) - Angesichts der starken Ausbreitung der neuen Lungenkrankheit hat China seine Maßnahmen am Wochenende deutlich verschärft. Die Zahl der bestätigten Todesopfer stieg auf 56, wie die Nationale Gesundheitsbehörde mitteilte. Demnach haben sich fast 2000 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, das die Krankheit auslöst. Von dpa


So., 26.01.2020

Basketball Ex-Basketball-Superstar Bryant stirbt bei Helikopterabsturz

Los Angeles (dpa) - Der ehemalige Basketball-Superstar Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauberabsturz in Kalifornien tödlich verunglückt. Mehrere nordamerikanische Medien, darunter das Sportportal ESPN, bestätigten den Absturz des Helikopters mit fünf Insassen nahe Los Angeles. Zunächst hatte das US-Klatschportal TMZ über den Tod des 41-jährigen ehemaligen Topstars der Los Angeles Lakers berichtet. Von dpa


So., 26.01.2020

Unfälle Fünf Tote bei Helikopterabsturz nahe Los Angeles

Los Angeles (dpa) - Bei einem Helikopterabsturz nahe Los Angeles sind laut Feuerwehr fünf Menschen gestorben. Es habe an Bord keine Überlebenden gegeben, schrieb die Polizei. Der Helikopter sei bei Nebel abgestürzt und in Flammen aufgegangen, hatte zuvor die «Los Angeles Times» berichtet. Von dpa


So., 26.01.2020

Fußball Bericht: Talent Maier will Hertha verlassen

Berlin (dpa) - Hertha BSC droht der Verlust von Top-Talent Arne Maier. Der U21-Nationalspieler möchte den Berliner Fußball-Bundesligisten aufgrund fehlender Perspektive noch in der am Freitag endenden Transferperiode verlassen. Das berichtete die «Bild»-Zeitung. Von dpa


So., 26.01.2020

Auszeichnungen 62. Grammys: Billie Eilish und Lizzo sind die Favoritinnen

Los Angeles (dpa) - Die Sängerinnen Lizzo und Billie Eilish gehen als Favoritinnen in die Verleihung der diesjährigen Grammy Awards. Beide sind bei der 62. Vergabe des bedeutendsten Musikpreises der Welt in dieser Nacht in Los Angeles in den vier wichtigsten Kategorien nominiert: «Song des Jahres», «Aufnahme des Jahres», «Album des Jahres» und «Bester neuer Künstler». Von dpa


So., 26.01.2020

Parteien Sozialdemokraten Österreichs beenden lange Talfahrt

Eisenstadt (dpa) - Die Sozialdemokraten in Österreich haben bei der Landtagswahl im traditionell SPÖ-regierten Burgenland ihre lange Talfahrt beendet. Die SPÖ unter dem populären Landeschef Hans Peter Doskozil legte laut vorläufigem Endergebnis um acht Prozentpunkte auf 50 Prozent zu. Das bedeutet die absolute Mandatsmehrheit im Landtag in Eisenstadt. Von dpa


So., 26.01.2020

Fußball Düsseldorf verliert 0:3 in Leverkusen

Leverkusen (dpa) - In der Fußball-Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf im Abstiegskampf einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Die Fortuna verlor bei Bayer Leverkusen mit 0:3 und ist damit Tabellenletzter. Bayer verbesserte sich auf Rang fünf. Die Tore für Leverkusen erzielten Kai Havertz, Lars Bender und Lucas Alario per Foulelfmeter. Von dpa


So., 26.01.2020

Katastrophen 38 Tote nach Erdbeben in der Türkei

Istanbul (dpa) - Tage nach dem schweren Erdbeben in der Osttürkei mit Dutzenden Toten suchen Rettungskräfte in Eiseskälte weiter nach Überlebenden. Die Helfer bargen aber nur weitere Leichen aus den Trümmern - die Zahl der Toten stieg auf 38. Bislang konnten 45 Menschen lebend geborgen werden. Von dpa


So., 26.01.2020

Wetter Mindestens 37 Tote bei Überschwemmungen in Brasilien

Belo Horizonte (dpa) - Bei Überschwemmungen nach viel Regen in Südbrasilien sind mindestens 37 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 25 Menschen wurden noch vermisst und zwölf verletzt, wie der Zivilschutz des Bundesstaates Minas Gerais mitteilte. Über 13 000 Bewohner mussten ihre Unterkünfte verlassen. Von dpa


So., 26.01.2020

Handball Spanien erneut Handball-Europameister: Sieg gegen Kroatien

Stockholm (dpa) - Spanien ist erneut Handball-Europameister. Der Titelverteidiger setzte sich im Endspiel in Stockholm gegen Kroatien mit 22:20 durch. Aleix Gomez war mit fünf Toren bester Werfer beim Sieger. Für Kroatien war Domagoj Duvnjak vom deutschen Rekordmeister THW Kiel ebenfalls fünfmal erfolgreich. Beide Teams hatten sich im Turnierverlauf gegen die deutsche Mannschaft durchgesetzt. Von dpa


So., 26.01.2020

Krankheiten Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen

Peking (dpa) - Angesichts der starken Ausbreitung der neuen Lungenkrankheit hat China seine Maßnahmen deutlich verschärft. Die Zahl der bestätigten Todesopfer stieg auf 56, wie die Nationale Gesundheitsbehörde mitteilte. Demnach haben sich fast 2000 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, das die Krankheit auslöst. Von dpa


So., 26.01.2020

Regierung Trump geht Impeachment-Ankläger scharf an

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den Leiter des Anklageteams im Amtsenthebungsverfahren gegen ihn, Adam Schiff, scharf angegriffen. Er beschimpfte ihn als korrupt und deutete an, Schiff müsse einen «Preis» für sein Verhalten zahlen. Trump schrieb auf Twitter, Schiff sei ein «korrupter Politiker und wahrscheinlich ein sehr kranker Mann». Von dpa


So., 26.01.2020

Fußball Werder Bremen verliert im Abstiegskampf gegen Hoffenheim

Bremen (dpa) - Werder Bremen hat im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga eine ganz bittere Heimniederlage kassiert. Die Hanseaten unterlagen gegen die TSG 1899 Hoffenheim im Weserstadion mit 0:3. Die Gäste gingen nach einem Eigentor von Bremens Kapitän Davy Klaasen in der 65. Minute in Führung. Christoph Baumgartner und Sargis Adamyan erhöhten zum Endstand. Von dpa


So., 26.01.2020

Konflikte UN-Mission: Libyen-Waffenembargo gebrochen

Tripolis (dpa) - Das auf der Berliner Libyenkonferenz bekräftigte Waffenembargo für das nordafrikanische Krisenland ist nach UN-Angaben von mehreren Gipfelteilnehmern gebrochen worden. In den vergangenen zehn Tagen seien mehrere Maschinen auf Flughäfen im Westen und Osten Libyens gelandet, mit denen Waffen, gepanzerte Fahrzeuge, Kämpfer und Berater ins Land gebracht worden seien. Von dpa


So., 26.01.2020

Wetter Überschwemmungen auf Madagaskar: Mindestens 31 Tote

Antananarivo (dpa) – Nach den heftigen Überschwemmungen in Madagaskar ist die Zahl der Toten auf mindestens 31 gestiegen. Neun Menschen galten als vermisst, wie die Katastrophenschutzbehörde des Landes mitteilte. Der auch bei Touristen beliebte Inselstaat vor der Südostküste Afrikas erlebt seit einer Woche heftige Regenfälle. Betroffen sind laut Behörden mehr als 100 000 Menschen. Von dpa


So., 26.01.2020

Katastrophen Türkei: Retter kämpfen nach Erdbeben gegen Zeit und Kälte

Istanbul (dpa) - Zwei Tage nach dem schweren Erdbeben in der Osttürkei suchen Rettungskräfte in Eiseskälte weiter nach Überlebenden. Die Helfer bargen heute aber nur weitere Leichen aus den Trümmern - die Zahl der Toten stieg auf 36. Bislang konnten 45 Menschen lebend geborgen werden. Von dpa


So., 26.01.2020

Krankheiten Bürgermeister Wuhan: Infektionszahl könnte um 1000 steigen

Peking (dpa) - Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem neuen Virus hinter der Lungenkrankheit in China könnte in der schwer betroffenen Metropole Wuhan noch um Tausend steigen. Wie der Bürgermeister der Stadt berichtete, gebe es noch 2700 Verdachts- und Fieberfälle, die jetzt getestet würden. Die Diagnose brauche aber noch Zeit. Von dpa


So., 26.01.2020

Kriminalität Fünfjährige Fahrerin gestoppt

Regensburg (dpa) - In Regensburg haben Polizisten eine fünfjährige Fahrerin auf einem sogenannten Pocket-Bike gestoppt. Das Kind flitzte auf dem Miniaturmotorrad über einen Parkplatz, teilten die Beamten mit. Das Fahrzeug sei nicht für den Verkehr zugelassen gewesen, auch eine Versicherung habe es nicht gehabt. Zudem hätte das Mädchen eigentlich eine Fahrerlaubnis gebraucht. Von dpa


So., 26.01.2020

Konflikte Bundeswehr nimmt Ausbildung von Kurden wieder auf

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr hat die vor gut drei Wochen wegen der Eskalation im Irankonflikt unterbrochene Ausbildung kurdischer Sicherheitskräfte im Nordirak wieder aufgenommen. Dies sei nach einer Entscheidung des Hauptquartiers der Koalition gegen die Terrormiliz IS und zusammen mit multinationalen Partnern erfolgt, teilte die Bundeswehr mit. In Erbil sind etwa 100 deutsche Soldaten im Einsatz. Von dpa


So., 26.01.2020

Regierung Regionalwahlen als Test für Regierung in Italien

Rom (dpa) - Die zerstrittene Regierungskoalition in Rom muss sich einem entscheidenden Test stellen: In zwei italienischen Regionen sind heute mehr als fünf Millionen Menschen zur Wahl aufgerufen. Für die regierende Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten könnte es in der Emilia-Romagna und in Kalabrien zu einem Debakel kommen. Von dpa


1 - 25 von 65029 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland