Di., 26.03.2019

Konflikte Flüchtlingsboot sinkt in türkischer Ägäis - vier Tote

Istanbul (dpa) - Nach dem Untergang eines Boots mit Migranten sind in der Ägäis drei Frauen und ein Säugling ertrunken. Das teilte die türkische Küstenwache mit. Elf weitere Menschen seien gerettet worden. Das Boot habe vom westtürkischen Bezirk Ayvacik aus abgelegt und sei dann in Seenot geraten. Zur Staatsangehörigkeit der Migranten gab es zunächst keine Angaben. Von dpa

Di., 26.03.2019

Konjunktur Leichter Dämpfer für die Konsumlaune

Nürnberg (dpa) - Die Kauflaune der Verbraucher in Deutschland hat im März einen leichten Dämpfer erfahren. «Die Verunsicherungen durch den ungeklärten Brexit und die nach wie vor ungelösten Handelskonflikte scheinen in diesem Monat verstärkt bei den Verbrauchern angekommen zu sein», berichtete die Gesellschaft für Konsumforschung. Von dpa


Di., 26.03.2019

Bildung Immer mehr Schüler fallen durchs Abitur

Berlin (dpa) - Es ist die erste große Prüfung - und sie endet für immer mehr junge Leute mit einer handfesten Enttäuschung: In Deutschland rasseln wieder mehr Schüler durchs Abitur. In den vergangenen neun Jahren ist die Quote der nicht bestandenen Prüfungen nahezu stetig gestiegen, wie eine Auswertung der dpa zeigt. Zuletzt scheiterte etwa einer von 26 Prüflingen. Von dpa


Di., 26.03.2019

Kriminalität Wegen Drohungen: Mindestens sechs Rathäuser evakuiert

Augsburg (dpa) - In mehreren deutschen Städten sind Rathäuser evakuiert worden. Betroffen waren nach ersten Erkenntnissen Augsburg, Göttingen, Kaiserslautern, Chemnitz, Neunkirchen und Rendsburg. In Augsburg gab es nach einer Gewaltandrohung einen Großeinsatz der Polizei, das Rathaus wurde evakuiert, Straßenbahnlinien, die über den Rathausplatz fahren, wurden gestoppt. Von dpa


Di., 26.03.2019

Gesundheit Psychische Probleme: Zahl der Fehltage verdoppelt

Berlin (dpa) - Die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme hat sich innerhalb von zehn Jahren in Deutschland verdoppelt - von rund 48 Millionen im Jahr 2007 auf 107 Millionen im Jahr 2017. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegt. Von dpa


Di., 26.03.2019

Wahlen Alkohol und Drogen unter Wahlgeschenken in Indien

Neu Delhi (dpa) - Vor der Parlamentswahl in Indien sind innerhalb von gut zwei Wochen Geschenke von Parteien und Kandidaten an Wähler im Wert von rund 69 Millionen Euro sichergestellt worden. Dazu zählten neben Bargeld und Edelmetallen auch Drogen und Alkohol, wie die indische Wahlkommission mitteilte. Die Parlamentswahl soll in sieben Phasen vom 11. April bis zum 19. Mai stattfinden. Von dpa


Di., 26.03.2019

Fußball Fans kritisieren Champions-League-Reform-Pläne

Amsterdam (dpa) - Fan-Verbände sehen die geplante Reform der Champions League kritisch. Vor allem die Überlegung, dass mehr Spiele unter der Woche stattfinden und immer höhere Kosten auf die Fans zukommen könnten, wird kritisch beurteilt. «Die Vermarktung des Fußballs macht die Fanfreundlichkeit kaputt», sagte Rainer Vollmer, ein Sprecher der Gemeinschaft «Unsere Kurve», der dpa. Von dpa


Di., 26.03.2019

Prozesse Unbeteiligter stirbt bei Autorennen: Urteil in Berlin erwartet

Berlin (dpa) - Mehr als drei Jahre nach einem tödlichen Autorennen in der Berliner Innenstadt soll heute das Urteil gesprochen werden. In dem neu aufgerollten Prozess am Landgericht sind zwei junge Männer angeklagt. Die Staatsanwaltschaft hat lebenslange Freiheitsstrafen wegen Mordes und lebenslange Führerschein-Sperren gefordert. Von dpa


Di., 26.03.2019

Konflikte Palästinenser feuern weiter Raketen - Luftangriffe Israels

Gaza (dpa) - Der Konflikt zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas schaukelt sich trotz Verkündung einer einseitigen Waffenruhe hoch. Militante Palästinenser feuerten in der Nacht rund 30 Raketen ins israelische Grenzgebiet, wie ein Armeesprecher in Tel Aviv mitteilte. Israels Luftwaffe setzte Angriffe auf Ziele in dem Palästinensergebiet fort. Von dpa


Di., 26.03.2019

Bildung Immer mehr Schüler fallen durchs Abitur

Berlin (dpa) - Immer mehr Schüler fallen durch die Abiturprüfung. In den vergangenen neun Jahren ist die Quote der nicht bestandenen Prüfungen nahezu stetig gestiegen, wie eine Auswertung der dpa zeigt. Zuletzt scheiterte etwa einer von 26 Prüflingen. Während im Abiturjahrgang 2009 laut Statistik der Kultusministerkonferenz noch 2,34 Prozent der Schüler durchfielen, waren es 2017 schon 3,78 Prozent. Von dpa


Di., 26.03.2019

EU Unterhaus erzwingt Votum über Brexit-Alternativen

London (dpa) - Bittere Niederlage für Premierministerin Theresa May: Gegen den Willen der Regierung wird das Unterhaus morgen über Alternativen zum Brexit-Abkommen beraten. Ein entsprechender Antrag wurde am späten Abend im Unterhaus angenommen. Zweieinhalb Wochen vor Ablauf der verlängerten Frist für einen EU-Austritt Großbritanniens erhöhen die Abgeordneten den Druck auf May damit weiter. Von dpa


Di., 26.03.2019

Verkehr Kommission ohne gemeinsame Linie zum Klimaschutz im Verkehr

Berlin (dpa) - Die Regierungskommission für den Verkehrsbereich hat sich in rund 17-stündigen Beratungen nicht auf einen Weg einigen können, das Klimaschutzziel für 2030 vollständig zu erreichen. Von dpa


Di., 26.03.2019

Prozesse Urteil im Prozess um tödliches Autorennen erwartet

Berlin (dpa) - Mehr als drei Jahre nach einem tödlichen Autorennen in der Berliner Innenstadt soll heute das Urteil gesprochen werden. In dem neu aufgerollten Prozess am Landgericht sind zwei junge Männer angeklagt. Die Staatsanwaltschaft hat wiederum lebenslange Freiheitsstrafen wegen Mordes und lebenslange Führerschein-Sperren gefordert. Von dpa


Di., 26.03.2019

Verkehr Verkehrs-Arbeitsgruppe geht ohne Einigung auseinander

Berlin (dpa) - Die von der Regierung eingesetzte Arbeitsgruppe für Klimaschutz im Verkehr ist am frühen Morgen ohne umfassende Einigung auseinandergegangen. Wie die dpa von Teilnehmern erfuhr, blieben unter anderem Fragen zum Potenzial von Biosprit und alternativen Kraftstoffen umstritten. Von dpa


Di., 26.03.2019

Regierung Pentagon gibt eine Milliarde Dollar für Grenze zu Mexiko

Washington (dpa) - Das US-Verteidigungsministerium hat eine Milliarde Dollar für die von Präsident Donald Trump forcierte Stärkung der Grenzanlagen zu Mexiko freigegeben. Der geschäftsführende Verteidigungsminister Patrick Shanahan teilte mit, dass mit dem Geld ein Zaun von knapp 92 Kilometern Länge und 5,50 Meter Höhe bei El Paso im US-Staat Texas gebaut werden solle. Von dpa


Di., 26.03.2019

Gesellschaft Grüne fordern barrierefreie Zugänge im Alltag

Berlin (dpa) - Die Grünen sehen zehn Jahre nach Inkrafttreten der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen in Deutschland Nachholbedarf. Von dpa


Di., 26.03.2019

EU Zeitumstellung: EU-Parlament stimmt seine Haltung ab

Straßburg (dpa) - Auf dem Weg zum Ende der Zeitumstellung in Mitteleuropa steht eine weitere Etappe an. Heute stimmt das EU-Parlament in Straßburg über seine Position zu dem hitzig diskutierten Thema ab. Der zuständige Verkehrsausschuss hatte sich bereits für ein Ende des halbjährlichen Drehens an der Uhr vom Jahr 2021 an ausgesprochen. Von dpa


Di., 26.03.2019

Raumfahrt Erstmal kein ISS-Außeneinsatz nur mit Frauen

Washington (dpa) - Ein ursprünglich für Freitag geplanter erster ausschließlich mit Astronautinnen besetzter Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS kommt nun vorerst doch nicht zustande. Grund: es stehen nicht ausreichend passende Raumanzüge zur Verfügung. Von dpa


Di., 26.03.2019

Internet Apple kündigt Video-Streamingangebot an

Cupertino (dpa) - Apple will mit einem eigenen Video-Streamingdienst und weiteren Abo-Angeboten seine Abhängigkeit vom iPhone-Geschäft verringern. Im Auftrag des Konzerns gedrehte Serien und Filme sollen ab Herbst in dem Angebot «Apple TV Plus» exklusiv verfügbar sein. Im Herbst will Apple auch ein Spiele-Abo starten, mit dem mehr als 100 Games nutzbar sein werden. Von dpa


Di., 26.03.2019

Konflikte US-Regierung: Aufenthaltsort von IS-Chef Al-Bagdadi unbekannt

Washington (dpa) - Auch nach dem Fall der letzten Bastion des Islamischen Staates in Syrien weiß die US-Regierung nichts über den Aufenthaltsort des IS-Anführers Abu Bakr al-Bagdadi. «Wir wissen nicht, wo er ist», sagte der Syrien-Beauftragte der US-Regierung, James Jeffrey, in Washington mit Blick auf den IS-Chef. Es bleibe aber ein vorrangiges Ziel, ihn aufzuspüren. Von dpa


Di., 26.03.2019

Regierung Krisenland Venezuela leidet erneut unter schwerem Stromausfall

Caracas (dpa) - Das Krisenland Venezuela hat erneut unter einem heftigen Stromausfall zu leiden. In der Hauptstadt Caracas und zahlreichen Bundesstaaten waren die Menschen gestern zeitweise ohne Strom. Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Netblocks brachen 57 Prozent der Energieversorgung zusammen. Von dpa


Di., 26.03.2019

International Merkel trifft Xi Jinping, Juncker und Macron in Paris

Paris (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel wird heute in Paris zu einem Vierer-Treffen mit dem chinesischen Präsident Xi Jinping, Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker erwartet. Dabei wird es unter anderem um die Stärkung des Multilateralismus - also der internationalen Institutionen und Abkommen - gehen. Von dpa


Di., 26.03.2019

Militär US-Militär testet Raketenabwehrsystem

Washington (dpa) - Das US-Militär hat nach eigenen Angaben erfolgreich ein Raketenabwehrsystem über dem Pazifik getestet. Das US-Verteidigungsministerium teilte am Abend mit, der Test zur Abwehr einer Interkontinentalrakete sei erfolgreich verlaufen. Die Missile Defense Agency sprach von einem «Meilenstein». Von dpa


Di., 26.03.2019

EU Europaparlament stimmt über Urheberrecht mit Artikel 13 ab

Straßburg (dpa) - Das Europaparlament stimmt heute über die heftig umstrittene Reform des EU-Urheberrechts ab. Sollten die Abgeordneten dem Vorhaben zustimmen, dürfte es noch vor der Europawahl Ende Mai in Kraft treten. Die EU-Staaten hatten der Reform bereits grundsätzlich zugestimmt. Der Protest dagegen war zuletzt allerdings immer größer geworden. Von dpa


Di., 26.03.2019

Raumfahrt Erstmal kein ISS-Außeneinsatz nur mit Frauen

Washington (dpa) - Ein ursprünglich für Freitag geplanter erster ausschließlich mit Astronautinnen besetzter Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS nun vorerst doch nicht zustande. Grund: es stehen nicht ausreichend passende Raumanzüge zur Verfügung. Von dpa


1 - 25 von 46398 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung