Sa., 23.03.2019

Notfälle Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren in Seenot vor Norwegen

Oslo (dpa) - Ein Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren an Bord ist während eines Sturms vor der norwegischen Küste in Seenot geraten. Das Schiff habe ein Motorproblem, weshalb es evakuiert werden müsse, teilte die Polizei auf Twitter mit. Gegen 16.30 Uhr seien die ersten 100 Personen an Land gebracht worden, erklärte sie im Anschluss. Von dpa

Sa., 23.03.2019

Bundesregierung Schulze greift Klöckner wegen Glyphosat-Zulassung an

Berlin (dpa) - Im Streit um die Zulassung eines glyphosathaltigen Unkrautgifts hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner eigenmächtiges Handeln vorgeworfen. «Normalerweise machen wir das gemeinsam, sie hat ohne die Zustimmung meiner Behörden da eine Genehmigung ausgesprochen», sagte Schulze im Interview mit dem Deutschlandfunk. Das gehe nicht. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Justiz Muellers Untersuchung beendet - Trump zurückhaltend

West Palm Beach (dpa) - Nach dem Abschluss der Russland-Untersuchung von Sonderermittler Robert Mueller zeigt sich US-Präsident Donald Trump ungewöhnlich zurückhaltend. Der Republikaner hat bislang selbst noch nichts dazu gesagt, dass Mueller seinen vertraulichen Bericht an das Justizministerium übergeben hat. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Verkehr Schulze: Einführung von Tempolimit «komplett unrealistisch»

Berlin (dpa) - Umweltministerin Svenja Schulze glaubt nicht an die Einführung eines allgemeinen Tempolimits auf Autobahnen mit der aktuellen Bundesregierung. «Es ist nicht im Koalitionsvertrag, deswegen ist es komplett unrealistisch, dass das kommt», sagte sie im Interview der Woche des Deutschlandfunks, das morgen ausgestrahlt werden soll. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Konflikte Maas würdigt internationale Zusammenarbeit im Anti-IS-Kampf

Berlin (dpa) - Nach der Befreiung der letzten IS-Bastion hat Außenminister Heiko Maas die internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat gewürdigt. Ausschlaggebend für diesen gemeinsamen Erfolg sei auch gewesen, dass ziviles und militärisches Engagement eng ineinander gegriffen hätten, sagte Maas. Deutschland habe dazu einen wichtigen Anteil beigetragen. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Internet Protest gegen Urheberrechtsreform - Zehntausende unterwegs

Berlin (dpa) - Zehntausende Menschen haben in Deutschland gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform und mögliche Beschränkungen im Internet demonstriert. Am Dienstag will das Europaparlament über die Urheberrechtsreform entscheiden. Die Kritiker wenden sich vor allem gegen Artikel 13. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Kriminalität Suche nach Rebecca bisher nicht fortgesetzt

Berlin (dpa) - Die Berliner Polizei hat ihre Suche nach der vermissten Schülerin Rebecca nicht wieder aufgenommen. Auch für morgen sei bisher keine offizielle Suchaktion geplant, sagte eine Polizeisprechering. Die 15-Jährige wird seit dem 18. Februar vermisst. Gestern war ein Haftbefehl gegen ihren Schwager aufgehoben worden. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Internet Berlin: Tausende demonstrieren gegen EU-Urheberrechtsreform

Berlin (dpa) - In Berlin demonstrieren mehrere Tausend Menschen gegen die geplante Urheberrechtsreform der EU. Zum Auftakt versammelten sie sich auf dem Potsdamer Platz im Stadtzentrum. Der Protestzug soll am Nachmittag an der deutschen Wikipedia-Zentrale vorbei zum Brandenburger Tor führen. Kritiker befürchten, dass durch das Vorhaben der EU die Meinungsfreiheit im Internet eingeschränkt werden könnte. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Demonstrationen Zunehmender Protest gegen May - Große Demo in London

London (dpa) - In Großbritannien wächst der Widerstand gegen die Brexit-Pläne von Premierministerin Theresa May. In London haben sich Menschen aus dem ganzen Land zu einer großen Demonstration für ein zweites Brexit-Referendum versammelt. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 700 000 Teilnehmern. Medienberichten zufolge fordern immer mehr Abgeordnete des Unterhauses den Rücktritt der Premierministerin. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Kriminalität Bericht: Mann aus Kinderporno-Fall hatte zwei Pflegekinder

Würzburg (dpa) - Der Verdächtige im Würzburger Kinderpornofall hat sich nach Angaben der Stadtverwaltung seit Jahren um zwei Pflegekinder gekümmert. Anzeichen auf einen Missbrauch des vierjährigen Jungen und des fünfjährigen Mädchens gebe es aber nicht, berichtete die «Main-Post» unter Berufung auf einen Stadtsprecher. Den Kindern gehe es den Umständen entsprechend gut. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Luftverkehr Nackt zum Flugzeug gerannt – Mann in Moskau festgenommen

Luftverkehr: Nackt zum Flugzeug gerannt – Mann in Moskau festgenommen

Moskau - Recht freizügig hat ein Fluggast auf die Halbinsel Krim reisen wollen: Der Mann zog sich auf einem Flughafen in Moskau beim Boarding komplett aus. Von dpa


Sa., 23.03.2019

EU Gut vier Millionen Briten unterstützen Petition gegen Brexit

London (dpa) - Bereits mehr als vier Millionen Menschen haben bislang eine Online-Petition für den Verbleib Großbritanniens in der EU unterzeichnet. Zeitweise war die Webseite wegen des Ansturms lahm gelegt. Die Regierung behaupte immer wieder, der Austritt aus der EU wäre der «Wille des Volkes», heißt es im Petitionstext. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Katastrophen Zahl der «Idai»-Todesopfer übersteigt 600

Genf (dpa) - Nach dem verheerenden Zyklon «Idai» ist die Zahl der Todesopfer in Südostafrika nach Angaben der Regierungen der drei betroffenen Länder auf mehr als 600 gestiegen. In Mosambik kamen demnach mindestens 417 Menschen ums Leben, in Simbabwe 139 und in Malawi 59, sagte ein Sprecher des UN-Nothilfebüros in Genf. Die Zahlen stammten von den Regierungen, betonte er. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Banken Banken-Mitarbeiter wollen gemeinsam gegen Fusion kämpfen

Frankfurt/Main (dpa) - Beschäftigte von Deutscher Bank und Commerzbank wollen laut «Handelsblatt» gemeinsam Widerstand gegen eine Fusion der zwei größten deutschen Privatbanken leisten. Darauf hätten sich die bei der Gewerkschaft Verdi organisierten Arbeitnehmervertreter beider Banken verständigt, heißt es. Von dpa


Sa., 23.03.2019

EU May: Dritte Abstimmung über Brexit-Abkommen könnte ausfallen

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May lässt das Unterhaus möglicherweise doch nicht zum dritten Mal über das Brexit-Abkommen abstimmen. Das Parlament hatte schon zweimal gegen den Deal gestimmt. Ein dritter Anlauf ist eigentlich für die kommende Woche geplant. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Katastrophen THW schickt Katastrophenhelfer nach Mosambik

Frankfurt/Main (dpa) - Das Technische Hilfswerk schickt Hilfskräfte in die von Zyklon «Idai» verwüsteten Flutgebiete in Mosambik. Laut THW fliegt heute ein neunköpfiges Team einer Schnell-Einsatz-Einheit von Frankfurt in die Stadt Beira. Aufgabe des Teams sei es, Engpässe in der Trinkwasserversorgung zu überbrücken. Das UN-Kinderhilfswerk Unicef warnt vor der Ausbreitung übertragbarer Krankheiten. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Kriminalität 14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei

Lohr am Main (dpa) - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Fußball «Bild»: Gespräche über Champions League mit Auf- und Abstieg

Berlin (dpa) - Die Einführung einer europäischen Super League ist offenbar noch lange nicht vom Tisch. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, unterbreiteten die Vertreter der European Club Association der UEFA-Spitze am vergangenen Dienstag einen Vorschlag zur Reform der Champions League. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Internet Hofreiter: EU-Urheberrechtsreform «echter Rückschritt»

Berlin (dpa) - Die Grünen lehnen die EU-Pläne für eine Reform des Urheberrechts ab und schlagen neue Verhandlungen vor. Urheber müssten an der Wertschöpfung ihrer Werke in der digitalen Welt angemessen beteiligt werden, aber dabei dürften keine Hürden für freien Meinungsaustausch und Informationsfluss entstehen. Das sagte Bundestags-Fraktionschef Anton Hofreiter der dpa. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Regierung Kasachstans Hauptstadt offiziell umbenannt

Astana (dpa) - Aus Astana wird Nursultan: Kasachstans neuer Präsident Kassym-Schomart Tokajew hat mit seiner Unterschrift unter ein Gesetz die Umbenennung der Hauptstadt Astana offiziell besiegelt. Nursultan - das ist der Vorname des langjährigen Präsidenten Nursultan Nasarbajew. Naserbajew hatte am Dienstag nach fast 30 Jahren an der Macht überraschend seinen Rücktritt erklärt. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Konflikte Syrische Kurden warnen vor Wiederaufstieg der IS-Terrormiliz

Damaskus (dpa) - Nach dem militärischen Sieg über den IS warnen die syrischen Kurden vor dessen Wiedererstarken. Die Befreiung der letzten IS-Bastion in Syrien sei ein «historischer Moment», auf den die internationale Gemeinschaft gewartet habe, heißt es von den «Syrischen Demokratischen Kräften». Das bedeute aber nicht, dass der Terror besiegt sei. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Auto Carsharing-Verband: Scheuer bremst boomende Branche aus

Berlin (dpa) - Gut anderthalb Jahre nach Inkrafttreten des Carsharing-Gesetzes gibt es immer noch kein einheitliches Verkehrszeichen für Parkplätze. Dadurch werde die boomende Branche ausgebremst, kritisiert der Bundesverband Carsharing in einem Brief an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, aus dem der «Spiegel» zitiert. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Demonstrationen Erneut Chaosnacht im Athener Autonomenviertel Exarchia

Athen (dpa) - Im Athener Stadtviertel Exarchia ist es in der vergangenen Nacht zu Zusammenstößen von Autonomen mit der Polizei gekommen. Die Linken schleuderten Dutzende Brandflaschen sowie Feuerwerkskörper und andere Gegenstände auf die Polizei, berichten griechische Nachrichtensender. Dabei sei ein Polizist verletzt worden. Passanten flohen in Panik aus dem Viertel. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Demonstrationen Große Demonstration für ein zweites Brexit-Referendum

London (dpa) - Die Veranstalter einer Anti-Brexit-Großdemonstration erwarten heute in London Hunderttausende Teilnehmer. Die Organisation «People's Vote» wirbt für ein zweites Referendum, bei dem die Bürger über den Brexit-Deal abstimmen dürfen. Die Demonstranten wollen sich mittags am Hyde Park versammeln und im Laufe des Nachmittags gemeinsam zum Parlament marschieren. Von dpa


Sa., 23.03.2019

Konflikte IS-Terrormiliz verliert letzte Bastion in Syrien

Damaskus (dpa) - Truppen unter kurdischer Führung haben die letzte Bastion der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien eingenommen. Der Ort Baghus sei befreit und der militärische Sieg erzielt worden, twitterten die Syrischen Demokratischen Kräfte. Damit erreicht der Krieg gegen den IS in Syrien und im Irak nach fast fünf Jahren sein vorläufiges Ende. Von dpa


1 - 25 von 46240 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region