Fr., 14.12.2018

Migration Zeitung: Siebenjährige dehydriert in US-Grenzhaft gestorben

Washington (dpa) - Ein sieben Jahre altes Mädchen ist nach seiner Festnahme durch US-Grenzbehörden einem Bericht der «Washington Post» zufolge an Dehydrierung gestorben. Das Kind habe auf der Flucht aus Guatemala tagelang kein Wasser getrunken, heißt es. Es war den US-Grenzbehörden zufolge am 6. Dezember zusammen mit seinem Vater festgenommen worden. Von dpa

Fr., 14.12.2018

Terrorismus Mutmaßlicher Straßburg-Attentäter von Polizisten erschossen

Straßburg (dpa) - Chérif Chekatt ist tot. Polizisten entdeckten den mutmaßlichen Attentäter von Straßburg am Abend im Stadtteil Neudorf. Als sie ihn verhaften wollten, habe Chekatt auf die Polizisten geschossen, sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Die Männer erwiderten das Feuer und trafen den 29-Jährigen tödlich. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Verkehr Saarland: Zug- und Flugverspätungen automatisch entschädigen

Berlin (dpa) - Auf Betreiben des Saarlands soll sich der Bundesrat heute für eine bessere Entschädigung bei Zug- und Flugverspätungen starkmachen. Eine Mehrheit gelte als sicher, hieß es dazu in Länderkreisen. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Bundesrat «Gute-Kita-Gesetz» in Bundestag und Bundesrat

Berlin (dpa) - Bundestag und Bundesrat wollen sich heute jeweils mit dem sogenannten Gute-Kita-Gesetze befassen. Über den Gesetzentwurf von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey will die Koalition zunächst im Bundestag entscheiden. Im Schnellverfahren soll der heute ebenfalls tagende Bundesrat dann über den Beschluss informiert werden. Von dpa


Fr., 14.12.2018

EU EU macht Großbritannien Brexit-Zusicherungen

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union hat Großbritannien neue Zusicherungen gegeben, um die Brexit-Blockade im Londoner Parlament zu lockern. In einer Erklärung beim Brüsseler Gipfel beteuerten die 27 bleibenden EU-Länder am späten Abend, dass die Anwendung der Sonderregeln für eine offene Grenze in Irland wenn irgend möglich vermieden werden sollen. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Gesellschaft Bundestag beschließt Geschlechtsoption «divers»

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat grünes Licht für die Einführung einer dritten Geschlechtsoption gegeben. Neben «männlich» und «weiblich» ist im Geburtenregister künftig auch die Option «divers» möglich - für intersexuelle Menschen. Mit dem Beschluss setzt das Parlament eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus 2017 um. Von dpa


Fr., 14.12.2018

Terrorismus Polizisten erschießen mutmaßlichen Angreifer von Straßburg

Straßburg (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg, Chérif Chekatt, ist tot. Polizisten erschossen den 29-Jährigen am Abend. Die Männer hätten geschossen, nachdem Chekatt das Feuer eröffnet habe. Das sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Nach Chekatts Tod bekannte sich die Terrormiliz Islamischer Staat zum Angriff in der Straßburger Innenstadt vom Dienstag. Von dpa


Do., 13.12.2018

EU EU-Gipfel hält sich zusätzliche Russland-Sanktionen offen

Brüssel (dpa) - Die EU-Staaten verlängern ihre Wirtschaftssanktionen gegen Russland und halten sich zusätzliche Strafmaßnahmen offen. Die EU sei bereit, neue Maßnahmen zur Unterstützung der Ukraine zu beschließen, heißt es in einer am Abend beim EU-Gipfel verabschiedeten Erklärung. Es gebe «keine Rechtfertigung für Russlands Einsatz von militärischer Gewalt». Von dpa


Do., 13.12.2018

Tarife Bahn-Tarifrunde wird am Freitag mit EVG fortgesetzt

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG setzen ihre Tarifverhandlungen an diesem Freitag in Berlin fort. Das kündigte eine Bahnsprecherin in der Nacht an. Beide Seiten hatten vorher den dritten Tag in Folge bis zum späten Abend nach einer Lösung gesucht. Dabei geht es vor allem um mehr Lohn und Gehalt für rund 160 000 Beschäftigte der Bahn. Von dpa


Do., 13.12.2018

Fußball Leipzig raus aus Europa League - Leverkusen im Achtelfinale

Leipzig (dpa)- RB Leipzig hat den Einzug in die K.o.-Runde der Europa League verpasst. Dem Fußball-Bundesligisten reichte im letzten Gruppenspiel ein 1:1 gegen Rosenborg Trondheim nicht mehr, obwohl RB Salzburg mit einem Sieg bei Celtic Glasgow die erhoffte Schützenhilfe leistete. Von dpa


Do., 13.12.2018

Tarife Verhandlungen von Bahn und EVG dauern an

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft ringen weiter um eine Einigung im Tarifkonflikt. Beide Seiten setzten sich am Donnerstag wieder zusammen. Ob ein Abschluss gelingt, blieb aber auch am dritten Tag der Gespräche in Berlin offen. Es geht vor allem um mehr Lohn und Gehalt für rund 160 000 Beschäftigten der Bahn. Ein weiterer Warnstreik ist derzeit nicht angekündigt. Von dpa


Do., 13.12.2018

Kriminalität Mutmaßlicher Attentäter von Straßburg tot

Straßburg (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von Straßburg ist tot. Das bestätigten Polizeikreise der Deutschen Presse-Agentur am Abend in Paris. Demnach wurde Chérif Chekatt getötet. Er soll am Dienstag in der Innenstadt von Straßburg um sich geschossen haben. Drei Menschen starben, ein weiteres Opfer gilt als hirntot. Außerdem wurden mehrere Menschen verletzt. Von dpa


Do., 13.12.2018

EU Hängepartie um den Brexit

Brüssel (dpa) - Die Hängepartie um den Brexit wird sich bis in den Januar ziehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen bemühten sich beim Brüsseler Gipfel zwar um erste Zusicherungen, um Premierministerin Theresa May in Großbritannien bei der Ratifizierung des Austrittspakts zu helfen. May selbst warb am Abend im Kreis der anderen 27 Staaten noch einmal um Unterstützung. Von dpa


Do., 13.12.2018

Fußball Frankfurt gewinnt sechstes Gruppenspiel in Europa League

Rom (dpa) - Eintracht Frankfurt hat in der Europa League den sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel gefeiert. Das Team von Fußballtrainer Adi Hütter gewann bei Lazio Rom mit 2:1. Der Bundesliga-Fünfte hatte sich bereits für die Runde der letzten 32 Mannschaften qualifiziert und hat nun als erster deutscher Club alle sechs Gruppenpartien in der Europa League gewonnen. Von dpa


Do., 13.12.2018

Unfälle Mindestens neun Tote bei Zugunglück in Ankara

Ankara (dpa) - Bei einem schweren Zugunglück am Rand der türkischen Hauptstadt Ankara sind mindestens neun Menschen getötet worden - unter ihnen ein Deutscher. Das deutsche Opfer war ein Mitarbeiter der staatlichen Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, wie deren Pressestelle der dpa bestätigte. Von dpa


Do., 13.12.2018

Gesellschaft Nacktfoto auf der Cheopspyramide: Zwei Ägypter festgenommen

Kairo (dpa) - Nach dem Nacktfoto eines dänischen Fotografen und einer Frau auf der weltberühmten Cheopspyramide hat Ägyptens Polizei zwei Menschen festgenommen. Der Mann und die Frau aus Ägypten sollen dem Pärchen geholfen haben, auf die Pyramide zu steigen, um dort ein Video zu machen, wie die ägyptische Nachrichtenseite «Al-Ahram» meldete. Das Pärchen hatte mit dem Video in Ägypten Empörung ausgelöst. Von dpa


Do., 13.12.2018

Kriminalität Druck wächst bei Suche nach Straßburger Attentäter

Paris (dpa) - Bei der Großfahndung nach dem Straßburger Attentäter wächst die Nervosität in Frankreich und Deutschland. Die Bundespolizei fahndete im deutsch-französischen Grenzgebiet, auch Spezialkräfte waren im Einsatz. Die Zahl der Todesopfer stieg nach dem Terroranschlag von zwei auf drei. Die Ermittler nahmen heute einen weiteren Verdächtigen aus dem Umfeld des mutmaßlichen Attentäters in Gewahrsam. Von dpa


Do., 13.12.2018

Börsen Moderate Einbußen im Dax nach EZB-Beschlüssen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt relativ kalt gelassen. Nach zwei schwankungsfreudigen und gewinnträchtigen Handelstagen bewegte sich der Dax weitaus weniger und schloss mit einem geringen Rückgang von 0,04 Prozent bei 10 924 Punkten. Der Eurokurs gab nach der EZB-Sitzung leicht nach und notierte zuletzt bei 1,1350 US-Dollar. Von dpa


Do., 13.12.2018

EU EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Brüssel (dpa) - Die europäischen Wirtschaftssanktionen gegen Russland werden abermals verlängert. Darauf einigten sich die Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel in Brüssel. Es habe im Friedensprozess für die Ukraine zuletzt «null Fortschritt» gegeben, schrieb EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter zu der einstimmigen Entscheidung. Von dpa


Do., 13.12.2018

Tarife Bahn-Tarifkonflikt schwelt weiter

Berlin (dpa) - Eine Woche vor der Weihnachtsreisewelle ist der Tarifkonflikt bei der Bahn noch immer nicht gelöst. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft und das Management setzten heute ihre fünfte Verhandlungsrunde fort. Dabei geht es vor allem um mehr Lohn und Gehalt für rund 160 000 Beschäftigte der Bahn. Ob ein Abschluss gelingt, blieb aber auch am dritten Tag der Gespräche in Berlin offen. Von dpa


Do., 13.12.2018

Bundestag AfD-Politikerin bei Wahl zur Bundestagsvize durchgefallen

Berlin (dpa) - Die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel ist bei der Wahl zur stellvertretenden Bundestagspräsidentin erneut durchgefallen. Sie erhielt im zweiten Wahlgang 241 der 659 abgegebenen Stimmen. Nötig war die Mehrheit der 709 Bundestagsabgeordneten, also 355 Ja-Stimmen. Harder-Kühnel hatte bereits in einem ersten Wahlgang Ende November nicht die nötige Stimmenzahl erhalten. Von dpa


Do., 13.12.2018

Regierung Trump dementiert nach Cohens Verurteilung Fehlverhalten

Washington (dpa) - Nach der Haftstrafe für seinen Ex-Anwalt Michael Cohen hat US-Präsident Donald Trump jedwedes Fehlverhalten dementiert und Vorwürfe gegen seinen früheren Vertrauten erhoben. «Ich habe Michael Cohen nie angewiesen, gegen das Gesetz zu verstoßen», schrieb Trump auf Twitter. Von dpa


Do., 13.12.2018

Konflikte Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Stockholm (dpa) - Nach mehr als vier Jahren Bürgerkrieg im Jemen wächst die Hoffnung für Millionen notleidende Menschen. Die schiitischen Huthi-Rebellen und die Regierung einigten sich bei den Friedensgesprächen in Schweden auf eine Waffenruhe für die strategisch wichtige Hafenstadt Hudaida, wie UN-Generalsekretär António Guterres erklärte. Auch die Truppen der Kriegsparteien würden abziehen. Von dpa


Do., 13.12.2018

EU Brexit: May kämpft beim EU-Gipfel um Rückendeckung

Brüssel (dpa) - Im verzweifelten Ringen um einen geordneten EU-Austritt kann die britische Premierministerin Theresa May nur auf wenig Hilfe der Europäischen Union hoffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel bekräftigte beim EU-Gipfel, dass der fertige Brexit-Vertrag nicht geändert werden könne. Nur über «zusätzliche Versicherungen» könne man reden. May räumte in Brüssel ein, sie erwarte keinen unmittelbaren Durchbruch. Von dpa


Do., 13.12.2018

Kriminalität Weitere Festnahme nach Straßburger Terroranschlag

Paris (dpa) - Zwei Tage nach dem Straßburger Terroranschlag mit drei Toten haben Ermittler einen weiteren Verdächtigen aus dem Umfeld des mutmaßlichen Attentäters Chérif Chekatt in Gewahrsam genommen. Er gehört nicht zur Familie Chekatts. Damit seien insgesamt fünf Verdächtige im Gewahrsam, bestätigte die Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur in Paris. Chekatt ist weiter flüchtig. Von dpa


1 - 25 von 40192 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region