Fr., 24.05.2019

Regierung Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung

New York (dpa) - Die Anwälte von US-Präsident Donald Trump und dessen Familie haben Berufung gegen eine Gerichtsentscheidung zur Herausgabe von Finanzunterlagen an den Kongress eingelegt. Zwei Ausschüsse des US-Repräsentantenhauses hatten unter Strafandrohung von der Deutschen Bank und der Bank Capitol One Unterlagen zu Geschäften verschiedener Firmen Trumps angefordert. Von dpa

Fr., 24.05.2019

Regierung May tritt zurück - Johnson will neuer Premier werden

London (dpa) - Wegen der Brexit-Blockade in London hat Premierministerin Theresa May ihren Rücktritt erklärt. Sie gibt am 7. Juni die Führung der britischen Konservativen ab und wird bis Ende Juli auch als Regierungschefin ersetzt. Ihr Widersacher und früherer Außenminister Boris Johnson brachte sich umgehend als Nachfolger in Stellung und drohte mit einem EU-Austritt ohne Abkommen. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Klima Hunderttausende bei «Klimastreik» zur EU-Wahl

Stockholm (dpa) - Hunderttausende überwiegend junge Menschen haben in aller Welt unmittelbar zur Europawahl ein Zeichen für den Kampf gegen die Klimakrise gesetzt. Allein in Deutschland beteiligten sich Zehntausende Menschen an der zweiten Auflage eines globalen «Klimastreiks» der Bewegung Fridays for Future; protestiert wurde in allen Bundesländern und in mehr als 200 deutschen Städten. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Internet Neues Video - Youtuber stellen sich hinter Rezo

Berlin (dpa) - Nach seinem viel diskutierten Anti-CDU-Video bekommt Rezo viel Unterstützung aus der Youtuber-Szene. Auf dem Youtube-Kanal des 26-Jährigen tauchte ein knapp dreiminütiges neues Video auf. Der Clip beginnt mit einer Ankündigung von Rezo: «Dies ist ein offener Brief, ein Statement». Im Anschluss kommen nacheinander rund 30 andere Youtuber zur Wort, die eine Erklärung verlesen. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Bundesregierung Konfrontationskurs in der Regierung beim Grundrentenstreit

Berlin (dpa) - Der Streit über die Grundrente in der Bundesregierung spitzt sich zu. Ungeachtet eines Vetos aus dem Kanzleramt leitete das Bundesarbeitsministerium die Ressortabstimmung des Gesetzentwurfs von Minister Hubertus Heil innerhalb der Bundesregierung ein. Bereits kurz nachdem Heil und Finanzminister Olaf Scholz ihre Pläne bekannt gegeben hatten, hatten führende Unionspolitiker empört reagiert. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Verkehr Viele Verletzte bei zwei Unfällen mit Schulbussen

Göggingen (dpa) - Mehr als 20 Menschen sind bei zwei Unfällen mit Schulbussen teils schwer verletzt worden. In Baden-Württemberg stießen am Morgen ein großer und ein kleiner Bus mit mehr als 20 Kindern an Bord zusammen. Sieben Kinder seien bei dem Unfall in Göggingen im Ostalbkreis zumindest leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Klima Thunberg: Müssen alle Lebensbereiche fürs Klima verändern

Stockholm (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat zu einem grundsätzlichen Umdenken zur Rettung des Klimas aufgerufen. «Wir stehen vor einer existenziellen Krise. Wir müssen Veränderungen in allen Ebenen der Gesellschaft sehen», sagte die 16-Jährige in einer Rede in Stockholm. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Verkehr 15 Verletzte bei Unfall mit zwei Schulbussen

Glonn (dpa) - Bei einem Unfall mit zwei Schulbussen sind im oberbayerischen Landkreis Ebersberg nach ersten Informationen 15 Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Der Unfall ereignete sich am Nachmittag in der Nähe der Gemeinde Glonn aus noch ungeklärter Ursache, wie ein Polizeisprecher sagte. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Bundesregierung Streit um Grundrente in Bundesregierung bleibt verhärtet

Berlin (dpa) - Der Streit um die Grundrente in der Bundesregierung bleibt verhärtet. Der Entwurf von Arbeitsminister Hubertus Heil sei vom Kanzleramt nicht zur Ressortabstimmung freigegeben worden, sagte eine Regierungssprecherin. Er gehe sowohl inhaltlich als auch finanziell «weit» über das im Koalitionsvertrag Vereinbarte hinaus. An diese Arbeitsgrundlage müssten sich alle Partner halten. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Agrar Pestizid-Zulassung: Umweltverband verklagt Bundesbehörde

Berlin (dpa) - Wegen der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln hat der Umweltverband BUND eine Bundesbehörde verklagt. Wie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland mitteilte, richtet sich die Klage vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig gegen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Kriminalität «Gucci-Bande» prügelt Rentner fast tot

Wuppertal (dpa) - Zwei junge Intensivtäter sollen in Wuppertal einen Rentner beinahe umgebracht haben. Nach Angaben der Wuppertaler Staatsanwaltschaft rechnen sich die beiden einer Gruppe zu, die sich «Gucci-Bande» nenne. Dabei handele es sich um eine etwa 15-köpfige Gruppe von Kindern und Jugendlichen, sagte ein Sprecher. Wenn diese Gruppe «zusammen abhänge», komme es immer wieder zu Straftaten. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Wahlen Europas Wahlkämpfer im Endspurt

Brüssel (dpa) - Zwei Tage vor der Europawahl in Deutschland werben die deutschen Parteien noch einmal mit Großveranstaltungen um jede Stimme. In mehreren Städten läuft die Parteiprominenz zum Endspurt auf. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Demonstrationen Tausende bei Demo für mehr Klimaschutz am Brandenburger Tor

Berlin (dpa) - Zwei Tage vor der Europawahl haben in Berlin Tausende für mehr Klimaschutz demonstriert. Sie versammelten sich am Brandenburger Tor und beteiligten sich damit am zweiten sogenannten globalen Klimastreik der Fridays-for-Future-Bewegung. Die Polizei hatte 10 000 Teilnehmer erwartet. Die Bewegung rief für heute zu einem globalen Klimastreik zur Europawahl auf. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Prozesse Versicherung muss für geschrotteten Porsche zahlen

München (dpa) - Viel zu schnell war ein Autofahrer über eine Straße gerast und mit einem anderen Wagen zusammengestoßen - für seinen geschrotteten Porsche bekommt er von seiner Versicherung mehr als 82 000 Euro. Das Oberlandesgericht München wies eine Berufung der Versicherung gegen ein vorangegangenes Urteil ab. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Verbraucher Diesel: Volkswagen stellt sich auf Mammutverfahren ein

Braunschweig (dpa) - Volkswagen stellt sich nach der bundesweit ersten Musterfeststellungsklage im Diesel-Skandal auf einen langwierigen Prozess ein. Das Unternehmen rechne mit einer Verfahrensdauer von mindestens vier Jahren, sagte ein VW-Sprecher. VW geht davon aus, dass rund zwei Jahre vor dem Oberlandesgericht Braunschweig und danach zwei weitere Jahre vor dem Bundesgerichtshof verhandelt wird. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Verkehr Polizei ermahnt Gaffer nach schwerem Unfall auf Autobahn 5

Erzhausen (dpa) - Gaffer und eine fehlende Rettungsgasse haben nach einem schweren Unfall auf der A5 in Hessen die Helfer behindert. Sechs Menschen wurden bei einem Zusammenstoß von insgesamt fünf Fahrzeugen in der Nacht verletzt. Die Polizei musste nach eigenen Angaben mehrere Gaffer ermahnen, einige hätten Videoclips gedreht. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Regierung Experte sieht hohes Risiko für ungeregelten Brexit

Brüssel (dpa) - Nach der Rücktrittsankündigung der britischen Premierministerin Theresa May sieht der Europaexperte Fabian Zuleeg ein hohes Risiko für einen ungeregelten Brexit Ende Oktober. «Die Wahrscheinlichkeit war und ist immer noch hoch», sagte der Chef der Brüsseler Denkfabrik European Policy Centre der dpa. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Tiere Lang erwartete Giraffen-Geburt wird zum Drama

Magdeburg (dpa) - Die Vorfreude auf Giraffen-Nachwuchs im Magdeburger Zoo ist in Bestürzung umgeschlagen: Internet-Nutzer konnten per Live-Übertragung mitverfolgen, wie Giraffenmutter Femke ein regloses Junges zur Welt brachte. Die Geburt wurde auf YouTube gezeigt. Mitarbeiter des Zoos kümmerten sich um das Neugeborene. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Kriminalität Familienmörder von Gunzenhausen legt Revision ein

Ansbach (dpa) - Der Familienmörder von Gunzenhausen hat Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof wird das Urteil überprüfen, hieß es vom Landgericht Ansbach. Es hatte den 31 Jahre alten Angeklagten zu lebenslanger Haft verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Regierung Merkel nimmt May-Rücktritt «mit Respekt zur Kenntnis»

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat die Rücktritts-Ankündigung der britischen Premierministerin Theresa May «mit Respekt zur Kenntnis genommen». Merkel habe mit May stets vertrauensvoll zusammengearbeitet und werde dies fortsetzen, solange May im Amt ist, sagte eine Regierungssprecherin. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker bedauerte den Rücktrittt. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Demonstrationen Fridays for Future: 17 000 Demo-Teilnehmer in Hamburg

Hamburg (dpa) - Zwei Tage vor der Europawahl sind in Hamburg mehrere tausend überwiegend junge Menschen für eine bessere Klimapolitik auf die Straße gegangen. Beim zweiten globalen Klimastreik der Fridays-for-Future-Bewegung waren der Polizei zufolge bis zu 17 000 Demonstranten in der Innenstadt unterwegs. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Prozesse BGH bezweifelt Haftung von Recyclinghof für Bombenschäden

Karlsruhe (dpa) - Ein Recyclingunternehmen für Bauschutt, auf dessen Betriebshof eine Weltkriegsbombe detoniert war, muss wohl eher nicht für Schäden an umliegenden Gebäuden haften. Das zeichnete sich in einer Verhandlung des Bundesgerichtshofs ab. Die Richter wollen aber noch beraten und ihr Urteil in den nächsten Wochen verkünden. Der Blindgänger war Anfang 2014 auf dem Gelände in Euskirchen detoniert. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Unfälle Stau am Mount Everest - vier Todesfälle in zwei Tagen

Kathmandu (dpa) - Am Mount Everest sind innerhalb von zwei Tagen vier Bergsteiger ums Leben gekommen. Insgesamt lag die Zahl der Toten seit Beginn der Hauptsaison in der vergangenen Woche damit bei sechs. Beobachter sagen, manche der Todesfälle könnten damit zusammenhängen, dass zu viele Bergsteiger auf einmal versuchten, den Mount Everest zu besteigen. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Regierung Großbritannien: Premierministerin May kündigt Rücktritt an

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May wird ihr Amt als Parteichefin am 7. Juni abgeben. Das teilte die konservative Politikerin in London mit. Ihre Tage als Premierministerin sind damit auch gezählt. Während des Staatsbesuchs von US-Präsident Donald Trump wird sie noch im Amt sein. Sie kündigte an, die Amtsgeschäfte noch weiterzuführen, bis ein Nachfolger gewählt ist. Von dpa


Fr., 24.05.2019

Regierung Ibiza-Skandal: Strache kündigt Anzeige an

Wien (dpa) - Nach dem Skandal-Video von Ibiza und dem Bruch der rechtskonservativen Regierung in Österreich will Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache Anzeige gegen drei Personen erstatten. In einer Erklärung an die Nachrichtenagentur APA bezeichnete Strache diese als «mögliche Mittäter». Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Wien liegen bisher noch keine solche Anzeigen vor. Von dpa


176 - 200 von 50098 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung