Mo., 12.11.2018

Geschichte Giffey für höheren Frauenanteil im Bundestag

Berlin (dpa) - Nach ihrer Kabinettskollegin Katarina Barley hat auch Bundesfrauenministerin Franziska Giffey gefordert, eine stärkere Vertretung von Frauen im Bundestag durchzusetzen. Wenn die Bevölkerung zur Hälfte aus Frauen und Männern bestehe, sollte dies auch im Parlament der Fall sein, sagte die SPD-Politikerin im ARD-«Morgenmagazin». Man müsse schauen, wie sich dies rechtlich umsetzen lasse. Von dpa

Mo., 12.11.2018

Parteien Spende: Weidel sieht keinen Grund für Konsequenzen

Berlin (dpa) - AfD-Fraktionschefin Alice Weidel sieht in der Affäre um Parteispenden aus der Schweiz keinen Grund für persönliche Konsequenzen. «Bei dem Konto, auf dem die Spende einging, handelt es sich um das ordentliche Konto des Kreisverbandes des Bodenseekreises. Die Spende ist nicht an meine Person gegangen», erklärte Weidel. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Wahlen Stimmenauszählung in Florida: Gouverneur klagt

Washington (dpa) - Im Streit um die Ergebnisse der US-Kongresswahlen in Florida hat Rick Scott rechtliche Schritte eingeleitet. Im Zuge der Neuauszählung verklagte der Republikaner die Wahlleiterinnen von Broward County und Palm Beach County. Es geht unter anderem um den Vorwurf, dass ungültige Stimmen fälschlich gewertet worden seien. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Parteien Grüne fordern sofort Seehofer-Rücktritt als Innenminister

München (dpa) - Nach der Rücktrittsankündigung von CSU-Chef Horst Seehofer fordern die Grünen seinen sofortigen Verzicht auf das Amt des Bundesinnenministers. «Jeder Tag, den Horst Seehofer weiter Innenminister bleibt, ist ein Tag zu viel», sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt dem «Tagesspiegel». Von dpa


Mo., 12.11.2018

Denkmäler Schlossdirektor nach 50 Jahren Renovierung in Rente

Rundale (dpa) - Mehr als 50 Jahre widmete sich der Kunsthistoriker Imants Lancmanis der Restaurierung von Schloss Rundale in Lettland - und geht zum Jahresende nun zufrieden in den Ruhestand. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Brände Gottschalk schockiert über Verlust seiner Villa

Los Angeles (dpa) - Thomas Gottschalk hat sich schockiert darüber geäußert, dass seine Villa in Malibu von einer Feuerwalze zerstört worden ist. «Ich kann dazu gar nichts sagen, weil mir die Worte fehlen», sagte Gottschalk der «Bild»-Zeitung. Der 68-Jährige hatte der Deutschen Presse-Agentur bestätigt, dass sein Anwesen in Flammen aufgegangen ist. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Verkehr Sieben Tote bei Busunglück von Fußballjugendteam in Peru

Lima (dpa) - Sechs Spieler einer Fußballjugendmannschaft sind bei einem Busunglück in Peru ums Leben gekommen. Auch der Fahrer des Busses wurde getötet. Sieben weitere Spieler und zwei Betreuer wurden verletzt, als der Bus im Amazonasgebiet in einen 90 Meter tiefen Abgrund stürzte. Die U-15-Auswahl der Provinz Rodríguez de Mendoza war auf dem Weg zu einem regionalen Turnier. Das Turnier wurde nach dem Unglück abgesagt. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Kriminalität Diebe klauen 135 Kilo schweren Stein

Schleiz (dpa) - Schwere Beute haben ein oder mehrere Diebe vor einem Baumarkt im thüringischen Schleiz gemacht. Ein 135 Kilo schwerer Dekostein wurde vom Parkplatz des Baumarkts gestohlen. Leicht hatten es die Täter nicht: Der 120 Zentimeter hohe Stein war mit Kleber am Boden befestigt gewesen. Es ist unklar, wie viel er wert ist. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Unternehmen Studie: Marktmacht negativ für viele Beschäftigte

Gütersloh (dpa) - Einige wenige hochproduktive Unternehmen, Ketten und Konzerne geben einer Studie zufolge in einzelnen Branchen immer stärker den Ton an - und das bremst die Lohnzuwächse. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Prognos im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Fußball Löw versammelt DFB-Team in Leipzig

Leipzig (dpa) - Joachim Löw versammelt seinen Kader für die letzten Länderspiele des so enttäuschende WM-Jahres in Leipzig. Bis um 22.00 Uhr werden Kapitän Manuel Neuer und dessen Kollegen im Teamhotel in Leipzig erwartet. Am Donnerstag steht ein Test-Länderspiel gegen Russland auf dem Programm. Vier Tage später geht es im letzten Gruppenspiel in der Nations League in Gelsenkirchen gegen die Niederlande. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Leute Fünflinge feiern 5. Geburtstag in der Uniklinik Münster

Münster (dpa) - Fünflinge aus Gronau im Münsterland feiern heute in der Uniklinik Münster ihren fünften Geburtstag. In der Kita des Krankenhauses treffen die fünf kleinen Mädchen Maria, Melissia, Josefina, Justina, Evelyn und ihr drei Jahre älterer Bruder auf die damaligen Geburtshelfer, Pflegekräfte und andere Klinikmitarbeiter. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Geschichte Frauenanteil im Bundestag: Grüne wollen gesetzliche Quote

Berlin (dpa) - Die Grünen wollen den Frauenanteil im Bundestag per gesetzlicher Quote erhöhen. «Wir brauchen ein Parité-Gesetz», sagten Parteichefin Annalena Baerbock und die frauenpolitische Sprecherin der Partei, Gesine Agena, der dpa. Das Parlament sei Spiegel der Gesellschaft, und in dieser seien die Hälfte Frauen. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Gesellschaft Ulla Schmidt fordert Wahlrecht für alle

Berlin (dpa) - Die Vorsitzende der Lebenshilfe und frühere Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat die Zulassung Zehntausender Menschen mit Behinderung zu Wahlen gefordert. «Der Wahlrechtsausschluss von Menschen mit Vollbetreuung gehört abgeschafft», sagte die SPD-Abgeordnete der dpa anlässlich des 60. Geburtstags der Lebenshilfe. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Konflikte Von der Leyen in Westafrika: Gemeinsam im Kampf gegen Terror

Bamako (dpa) - Der Kampf gegen islamistischen Terror in der Sahel-Region kann nach Einschätzung von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nur mit internationaler Zusammenarbeit gewonnen werden. Zum Auftakt einer Reise nach Westafrika sagte die CDU-Politikerin der Regierung des Niger weitere Unterstützung zu, bevor sie weiter ins benachbarte Mali flog. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Tiere Japanische Walfänger starten erneut Richtung Antarktis

Tokio (dpa) – Ungeachtet aller internationalen Kritik sind wieder japanische Walfangboote in Richtung Antarktis gestartet. Bis Ende März sollen «für wissenschaftliche Forschung» im Südpolarmeer bis zu 333 Zwergwale gefangen werden, wie das Ministerium für Fischerei mitteilte. Damit brach die Flotte seit dem Verbot des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag 2014 zum vierten Mal in dieses Gebiet auf. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Konflikte Maas verlangt von China mehr Transparenz im Uiguren-Konflikt

Peking (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat von der chinesischen Regierung mehr Transparenz im Konflikt um die Menschenrechte der Uiguren in der Provinz Xinjiang verlangt. «Letztlich wird es darum gehen, Transparenz erstmal zu schaffen, um abschließend zu beurteilen, was dort geschieht», sagte Maas bei seinem Antrittsbesuch in Peking. Er traf sich mit dem für Handel zuständigen Vize-Ministerpräsidenten Liu He. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Brände Behörden: 31 Tote in Brandgebieten in Kalifornien

Los Angeles (dpa) - Die Zahl der Toten bei den Waldbränden in Kalifornien ist nach Angaben der Behörden auf 31 angestiegen. In der nordkalifornischen Ortschaft Paradise seien weitere sechs Leichen gefunden worden, teilte die Polizei mit. Damit erhöhte sich dort die Zahl der Opfer auf 29 Menschen. Zudem seien weiterhin 228 Personen als vermisst gemeldet, hieß es. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Parteien Göring-Eckardt fordert sofortigen Rücktritt von Seehofer

Berlin (dpa) - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat den sofortigen Rücktritt von Horst Seehofer als Bundesinnenminister gefordert. «Jeder Tag, den Horst Seehofer weiter Innenminister bleibt, ist ein Tag zu viel», sagte sie dem «Tagesspiegel». Von dpa


Mo., 12.11.2018

Kriminalität Heldentat von Melbourne macht sich für Obdachlosen bezahlt

Canberra (dpa) - Eine Heldentat zahlt sich für einen Obdachlosen in Melbourne nun auch finanziell aus. Nach viel Lob für den 46-jährigen Michael Rogers, der sich bei der Messerattacke in der australischen Metropole dem Attentäter in den Weg gestellt hatte, wurde auch für ihn gespendet. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Parteien Kreise: Seehofer will seine beiden Spitzenämter abgeben

München (dpa) - CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer will im kommenden Jahr seine beiden Spitzenämter abgeben. Das kündigte der 69-Jährige bei Beratungen der engsten Parteispitze in München an, wie die dpa übereinstimmend aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Ein neuer Parteichef soll auf einem Sonderparteitag Anfang 2019 gewählt werden. Von dpa


Mo., 12.11.2018

International China-Experte sieht keinen «neuen Kalten Krieg» mit China

Peking (dpa) - Der Handelskrieg zwischen China und den USA verschafft Deutschland nach Ansicht des Chefs des Berliner China-Instituts Merics, Frank Pieke, «mehr Einfluss auf China». Einen «neuen Kalten Krieg» der USA gegen China sieht er nicht. In einem dpa-Interview riet Pieke dem deutschen Außenminister Heiko Maas, die Chinesen bei seinem heute beginnenden Besuch in Peking stärker zur Marktöffnung zu drängen. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Dienstleistungen Post-Chef Appel hofft auf baldige Portoerhöhung

Bonn (dpa) - Der Chef der Deutschen Post, Frank Appel, rechnet trotz des vorläufigen Stopps durch die Bundesnetzagentur mit einer baldigen Portoerhöhung. «Wir hatten dieses Jahr eine Gewinnwarnung. Dadurch haben sich einige Zahlen geändert, die von der Bundesnetzagentur gründlich geprüft werden», sagte Appel der «Bild». Von dpa


Mo., 12.11.2018

Parteien Kahrs: Bei illegaler Parteispende muss Weidel zurücktreten

Berlin (dpa) - SPD-Haushaltsexperte Johannes Kahrs fordert den Rücktritt von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel, sollten die Großspenden vor der Bundestagswahl 2017 illegal gewesen sein. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Parteien Grüne verlangen von AfD Aufklärung wegen Großspende

Berlin (dpa) - Die Grünen fordern von der AfD eine umgehende Aufklärung über möglicherweise illegale Großspenden vor der Bundestagswahl 2017. «Aufklärung ist dringend nötig», sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag, Britta Haßelmann, dem «Handelsblatt». Alle Fakten müssten auf den Tisch. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Kriminalität Kindesmissbrauch im Netz: Barley für wirksamere Strafverfolgung

Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Katarina Barley will eine effektivere Verfolgung von Sexualstraftätern im Internet. Künftig solle sich jeder strafbar machen, der mit Missbrauchsabsicht Kontakt zu Kindern suche, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Von dpa


201 - 225 von 38372 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung