Sa., 16.02.2019

Buntes Schlumpf-Weltrekord in Lauchringen am Hochrhein

Lauchringen (dpa) - Diesmal waren genügend «Schlümpfe» da: Drei Jahre nach einem gescheiterten Rekordversuch haben sich nun ganze 2762 blau geschminkte Menschen mit weißer Mütze in Lauchringen am Hochrhein getroffen. Nach Angaben der Organisatoren wurde damit ein Schlumpf-Weltrekord aufgestellt. Der bisherige Rekord lag bei 2510 Teilnehmern und wurde 2009 von Studenten in Wales aufgestellt. Von dpa

Sa., 16.02.2019

Notfälle Pistole in Zugtoilette - Rund 700 Fahrgäste verlassen ICE

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Pistole auf der Toilette eines ICE hat einen größeren Einsatz am Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens ausgelöst. Rund 700 Menschen mussten den Zug verlassen. Eine Reinigungskraft der Bahn hatte die Waffe an Bord des Zuges auf dem Weg von Dortmund nach München entdeckt. Der ICE wurde daraufhin gestoppt und geräumt. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Demonstrationen Erneute «Gelbwesten»-Proteste in Frankreich

Paris (dpa) - Fast auf den Tag genau drei Monate nach Beginn der «Gelbwesten»-Proteste in Frankreich haben erneut Tausende Menschen gegen die Politik der Regierung demonstriert. Bis zum Nachmittag gingen im ganzen Land gut 10 000 Menschen auf die Straße, davon 3000 in der Hauptstadt Paris. Dort verlief der Protest nach Angaben der Polizei zunächst überwiegend friedlich. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Fußball VfB Stuttgart weiter in der Krise - auch Hannover verliert

Berlin (dpa) - Im Kampf um den Klassenverbleib in der ersten Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Schwaben verloren gegen RB Leipzig mit 1:3 und liegen damit weiter nur einen Punkt vor den direkten Abstiegsrängen. Auf Rang 17 liegt weiter Hannover 96 nach einem 0:3 in Hoffenheim. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Notfälle Gebäude der St. Petersburger Uni stürzt ein

St. Petersburg (dpa) - In St. Petersburg ist ein Gebäude der Universität eingestürzt. Dabei seien möglicherweise mehrere Menschen eingeschlossen worden, teilte der Zivilschutz der russischen Stadt mit. Mehrere Stockwerke seien aus bislang ungeklärten Gründen eingestürzt, hieß es. Mindestens 60 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Regierung Viel Widerstand gegen Trumps Notstandserklärung

Washington (dpa) - Mit seiner Erklärung eines Nationalen Notstandes an der Grenze zu Mexiko stößt US-Präsident Donald Trump auf großen Widerstand. Die Demokraten werfen ihm einen Angriff auf die Verfassung vor. Sie erwägen, im Kongress gegen Trumps Plan vorzugehen, der sich per Notstandserklärung auf andere Weise Milliarden für den Bau einer Grenzmauer beschaffen will. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Demonstrationen Rund 2000 Teilnehmer an «Bunte Westen»-Demos in Deutschland

Berlin (dpa) - Nach dem Vorbild der französischen «Gelbwesten» haben in vielen deutschen Landeshauptstädten die «Bunten Westen» demonstriert. Addiert man die Angaben von Polizei und Beobachtern, versammelten sich rund 2000 Menschen bei den Protestkundgebungen. Die «Aktion #Bunte Westen» fordert bundesweit bessere Arbeitsbedingungen, bessere Bildung und Pflege. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Demonstrationen «Gelbwesten» protestieren wieder in Frankreich

Paris (dpa) - Fast auf den Tag genau drei Monate nach Beginn der «Gelbwesten»-Proteste in Frankreich haben erneut Tausende Menschen gegen die Politik der Regierung demonstriert. In der Hauptstadt verlief der Protest bislang meist friedlich. Vereinzelt setzten die Sicherheitskräfte aber Tränengas ein. Teilnehmerzahlen gab es noch nicht. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Ski alpin Rekord: Shiffrin zum vierten Mal Weltmeisterin im Slalom

Are (dpa) - Mikaela Shiffrin ist zum vierten Mal in Serie Weltmeisterin im Slalom. Wie beim Super-G-Gold zum Auftakt in Are war die 23-Jährige aus den USA erneut nicht zu schlagen. Vier WM-Titel in Serie in einer Disziplin sind ein Rekord. Silber holte sich Anna Swenn Larsson aus Schweden. Bronze ging an Riesenslalom-Weltmeisterin Petra Vlhova aus der Slowakei. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Notfälle Trauerfeier für verunglückten Fußballprofi Sala in Argentinien

Progreso (dpa) - Freunde und Verwandte haben von dem bei einem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal verunglückten argentinischen Fußballprofi Emiliano Sala Abschied genommen. Im Sportverein San Martín in Salas Heimatdorf Progreso liefen sie am Sarg des Stürmers vorbei und trauerten. Auch Vertreter von Salas bisherigem Verein FC Nantes und seines neuen Clubs Cardiff City wollten zu der Trauerfeier kommen. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Fußball Lasogga beschert HSV wichtigen Punkt in Heidenheim

Düsseldorf (dpa) - Spitzenreiter HSV hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Punkt bei einem Konkurrenten erkämpft. Die Hamburger kamen beim 1. FC Heidenheim nach Rückstand noch zu einem 2:2. Auf Rang zwei kletterte Union Berlin durch einen 3:2-Erfolg bei Schlusslicht MSV Duisburg. Außerdem verlor St. Von dpa


Sa., 16.02.2019

International Verhärtete Fronten in München: Merkel rechnet mit Trump ab

München (dpa) - Bei der Münchner Sicherheitskonferenz sind die großen Spannungen zwischen Deutschland und den USA offen zutage getreten. Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte die Alleingänge von US-Präsident Donald Trump in der Außen- und Handelspolitik. Trumps Vize Mike Pence forderte die Europäer auf, dem harten Kurs der USA gegen Iran und Russland zu folgen. Doch Merkel denkt nicht daran. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Regierung Mueller will hohe Strafe für Trumps Ex-Wahlkampfchef

Washington (dpa) - Im Zuge seiner Russland-Untersuchung hat FBI-Sonderermittler Robert Mueller eine lange Haftstrafe für Donald Trumps früheren Wahlkampfchef Paul Manafort gefordert. Mueller halte bis 24,5 Jahre Gefängnis für Manafort für angemessen, berichtet CNN. Mueller untersucht mögliche Geheimabsprachen des Trump-Lagers mit Vertretern Russlands im US-Wahlkampf 2016. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Theater «Ein großer Verlust» - Trauer um Schauspieler Bruno Ganz

Zürich (dpa) - Mit Trauer und Betroffenheit haben Kultur und Politik auf den Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz reagiert. Der Schweizer Bundespräsident Alain Berset sagte, Bühne und Film verlören einen großen Darsteller. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sprach von einem großen Verlust. Von dpa


Sa., 16.02.2019

International Pence wirft Iran Planung eines neuen Holocausts vor

München (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat die europäischen Verbündeten erneut eindringlich zum Rückzug aus dem Atomabkommen mit dem Iran aufgerufen. «Die Zeit für unsere europäischen Partner ist gekommen, an unserer Seite zu stehen», sagte er auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Gleichzeitig warf er der iranischen Regierung erneut vor, einen neuen Holocaust zu planen. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Kriminalität 14-Jährige attackiert und rassistisch beleidigt

Berlin (dpa) - Ein Mann soll in Berlin ein Mädchen attackiert und rassistisch beleidigt haben. Der 32-Jährige schlug die 14-Jährige laut Zeugen am Freitagabend in Berlin-Lichtenberg ohne Anlass in die Rippen. «Scheiß Kanaken» rief er dabei, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht. Von dpa


Sa., 16.02.2019

International Merkel rechnet in München mit Trump ab

München (dpa) - Frontalangriff der Kanzlerin auf US-Präsident Donald Trump: Angela Merkel hat auf der Münchner Sicherheitskonferenz die US-Politik scharf kritisiert und vor einem Zerfall internationaler politischer Strukturen gewarnt. Sie warnte Trump davor, die US-Armee vorschnell aus den Bürgerkriegsländern Syrien und Afghanistan zurückzuziehen. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Kriminalität Laserpointer-Attacke: Rettungswagen im Einsatz angegriffen

Speinshart (dpa) - Ein Unbekannter hat in Bayern den Fahrer eines Rettungswagens mit einem Laserpointer geblendet und an den Augen verletzt. Der Rot-Kreuz-Mitarbeiter war gestern Abend mit einem Patienten und zwei Kollegen in der Nähe von Speinshart unterwegs. In der Nähe eines Klosters wurde der 35-Jährige plötzlich von dem grünen Licht getroffen. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Theater Schauspieler Bruno Ganz ist tot

Zürich (dpa) - Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz ist tot. Er starb im Alter von 77 Jahren in Zürich, wie sein Management mitteilte. Ganz war auf der Bühne und im Film einer der Großen seines Fachs. Von der Kritik in höchsten Tönen gelobt war seine Verkörperung des Diktators Adolf Hitler in «Der Untergang» 2004. 2017 spielte Ganz in «Der Trafikant» den Psychoanalytiker Sigmund Freud. Von dpa


Sa., 16.02.2019

International Merkel: USA stufen europäische Autos als Sicherheitsgefahr ein

München (dpa) - Das US-Handelsministerium ist nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel offensichtlich zu der Einschätzung gekommen, dass europäische Autos eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellen. Das sei für Deutschland erschreckend, sagte Merkel bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Von dpa


Sa., 16.02.2019

International Merkel warnt vor Zerfall internationaler Strukturen

München (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf der Münchner Sicherheitskonferenz vor einem Zerfall der internationalen politischen Strukturen gewarnt. «Wir dürfen sie nicht einfach zerschlagen», sagte sie offensichtlich in Anspielung auf US-Präsident Donald Trump. Merkel plädierte für einen Ausbau der internationalen Zusammenarbeit. «Wir müssen in vernetzten Strukturen denken. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Kirche Missbrauchsskandal: Papst entlässt früheren Erzbischof

Vatikanstadt (dpa) - Wegen eines Missbrauchsskandals hat Papst Franziskus den emeritierten Erzbischof von Washington, Theodore McCarrick, aus dem Priesteramt entlassen. Der 88-Jährige sei in einer Untersuchung der Glaubenskongregation des Vatikans des sexuellen Fehlverhaltens im Umgang mit Minderjährigen und Erwachsenen schuldig befunden worden, hieß es in einer Mitteilung des Heiligen Stuhls. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Kriminalität Lkw-Fahrerin mit 2,5 Promille auf der Autobahn unterwegs

Hohe Börde (dpa) - Mit 2,5 Promille ist eine Lastwagen-Fahrerin in Schlangenlinien auf der Autobahn 2 gefahren. Die 46-Jährige sei wegen ihrer auffälligen Fahrweise in der Nähe von Hohe Börde in Sachsen-Anhalt von Polizeibeamten angehalten worden, teilte die Polizei mit. Ein Alkoholtest ergab 2,5 Promille im Blut. Der Frau wurde ihr Führerschein abgenommen. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Kriminalität Rettungswagenfahrer mit Laserpointer geblendet

Speinshart (dpa) - Der Fahrer eines Rettungswagens ist in der Oberpfalz mit einem Laserpointer geblendet und an den Augen verletzt worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, war der 35-Jährige am Abend mit seinem Fahrzeug in der Nähe von Speinshart im Landkreis Neustadt an der Waldnaab unterwegs, als er in der Nähe eines Klosters plötzlich von dem grünen Licht getroffen wurde. Von dpa


Sa., 16.02.2019

Regierung Großer Widerstand gegen Trumps Notstandserklärung

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump stößt mit seiner Erklärung eines Nationalen Notstandes an der Grenze zu Mexiko auf großen Widerstand. Mehrere prominente Demokraten warfen Trump einen Angriff auf die Verfassung vor. Aber auch in den Reihen von Trumps Republikanern herrscht Unruhe. Mehrere prominente Parteikollegen Trumps hatten sich vorab kritisch zu so einem Schritt geäußert. Von dpa


301 - 325 von 44368 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland