Fr., 06.12.2019

UN Klimamarsch in Madrid begonnen

Madrid (dpa) - In Madrid hat am Abend der große Klimamarsch im Rahmen der Weltklimakonferenz begonnen. Zu der Protestkundgebung wurden mehrere Hunderttausend Menschen aus aller Welt erwartet. Sie wollen damit die verantwortlichen Politiker zu mehr Engagement im Kampf gegen die globale Erderwärmung aufrufen. An der Großdemonstration wollte auch Klimaaktivistin Greta Thunberg teilnehmen. Von dpa

Fr., 06.12.2019

Banken Millionen-Bußgeld gegen Deutsche Bank nach Geldwäsche-Razzia

Frankfurt/Main (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main hat gegen die Deutsche Bank ein Bußgelder in Höhe von 15 Millionen Euro verhängt. Hintergrund sind Durchsuchungen in der Zentrale der Bank wegen des Verdachts der Geldwäsche vor gut einem Jahr. Gleichzeitig wurden die strafrechtlichen Ermittlungen gegen zwei Bankmitarbeiter eingestellt, wie die Frankfurter Anklagebehörde mitteilte. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Kriminalität Bericht: Verdächtiger des Georgier-Mords womöglich gefährdet

Berlin (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Auftragsmord an einem Georgier in Berlin gibt es einem Medienbericht zufolge Befürchtungen, dass der Verdächtige in Gefahr sein könnte. Der Bundesnachrichtendienst soll nach ARD-Informationen einen entsprechenden Hinweis bekommen haben. Demnach sei damit zu rechnen, dass der mutmaßliche Mörder in der Haft gezielt getötet werden könnte, hieß es in dem Bericht. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Parteien SPD bleibt vorerst in großer Koalition - Gespräche mit Union

Berlin (dpa) - Die SPD bleibt vorerst in der großen Koalition, will aber mit der Union über neue Akzente in der Regierungsarbeit sprechen. Anschließend soll der Parteivorstand entscheiden, ob diese Themen im bestehenden Regierungsbündnis umsetzbar sind. Das hat der SPD-Parteitag in Berlin entschieden. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Elektro AMS sieht sich bei Osram am Ziel

Premstätten (dpa) - Der Halbleiterhersteller AMS sieht sich bei der Übernahme des deutschen Leuchtenherstellers Osram am Ziel. AMS habe die Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent der Aktien überschritten, teilten die Österreicher kurz nach Börsenschluss mit. Osram gab bekannt, der Konzern habe die Führungsspitze von AMS zu «Zukunftsgesprächen» eingeladen. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Bundesregierung Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Oswiecim (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat angesichts der von den Nationalsozialisten im deutschen Konzentrationslager Auschwitz begangenen Gräuel vor Antisemitismus und Hassreden gewarnt. «Wir erleben einen Besorgnis erregenden Rassismus, eine zunehmende Intoleranz, eine Welle von Hassdelikten», sagte Merkel in Auschwitz in Anwesenheit des polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Brände Hohe Opferzahl bei Brand in Lehrgebäude in Odessa vermutet

Odessa (dpa) - Nach dem Brand in einer Fachoberschule in Odessa in der Ukraine werden unter den Trümmern des Gebäudes bis zu elf Tote vermutet. Bislang hätten die Retter drei Leichen geborgen, teilte der Zivilschutz mit. Eine Frau war bereits am Mittwoch unmittelbar nach dem Brandausbruch in einem Krankenhaus gestorben. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Museen Gemälde nach Diebstahl möglicherweise aufgetaucht

Gotha (dpa) - Die Beute aus einem der größten Kunstdiebstähle in der DDR vor 40 Jahren ist möglicherweise wieder aufgetaucht. Fünf Bilder, bei denen es sich um hochkarätige Werke alter Meister wie Frans Hals und Anthonis van Dyck handeln könnte, werden derzeit in Berlin untersucht. Die Werke wurden 1979 aus dem Schlossmuseum in Gotha in Thüringen gestohlen. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Gesundheit Frau nach sechs Stunden ohne eigenen Herzschlag wiederbelebt

Barcelona (dpa) - In Spanien haben Ärzte eine Frau nach mehr als sechs Stunden ohne eigenen Herzschlag ins Leben zurückgeholt. Die 34-jährige Britin hatte Anfang November beim Wandern in den Pyrenäen einen Herzstillstand erlitten. Das teilte das Universitätskrankenhaus Vall d'Hebron in Barcelona mit. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Parteien Neue SPD-Chefs werben für Kompromiss-Antrag zur GroKo

Berlin (dpa) - Die neuen SPD-Chefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans haben dafür geworben, dass die SPD vorerst in der großen Koalition mit der Union bleibt, aber Gespräche über wichtige Anliegen führt. Die Halbzeitbilanz könne sich sehen lassen, sagte Esken beim Parteitag in Berlin. Die SPD habe einen guten Job gemacht. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Kriminalität Frauenleiche in Duisburger Wald - Ehemann gesteht Tat

Duisburg (dpa) - Im Fall der getöteten Mine O. hat der Ehemann der 26-Jährigen gestanden, sie erwürgt zu haben. Er habe die Leiche zunächst in einem Koffer versteckt und später vergraben. Der Körper der toten Frau war gestern in einem Wald in Duisburg entdeckt worden. Sie hinterlässt einen fünfjährigen Jungen. Der Mann gibt nach Angaben der Staatsanwaltschaft an, Mine O. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Flüchtlinge Innenminister geschlossen gegen Rechts und Gewalt im Stadion

Lübeck (dpa) - Im Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus wollen Bund und Länder ihre Zusammenarbeit ausbauen. Über die größtenteils schon eingeleiteten Maßnahmen bestehe große Einigkeit, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer zum Abschluss der Innenministerkonferenz. Die Bedrohungslage sei «sehr hoch, und wir nehmen sie sehr ernst». Von dpa


Fr., 06.12.2019

Einzelhandel Verdi droht mit Streiks bei Kaufhof im Weihnachtsgeschäft

Stuttgart (dpa) - Mitten im wichtigen Weihnachtsgeschäft drohen Streiks in den Kaufhof-Warenhäusern. Der Verdi-Verhandlungsführer für Kaufhof, Bernhard Franke, sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Kaufhof-Beschäftigen seien beunruhigt wegen der bevorstehenden Verschmelzung von Kaufhof und dem früheren Rivalen Karstadt. Dadurch drohten ihnen deutliche Lohneinbußen. Für den 12. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Parteien Esken und Walter-Borjans neue SPD-Chefs

Berlin (dpa) - Die SPD hat offiziell ein neues Führungsduo: Der Parteitag wählte die linke Bundestagsabgeordnete Saskia Esken und den früheren nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans zu neuen Vorsitzenden. Es ist das erste gemischte Führungsteam in der Geschichte der Sozialdemokratie. Esken erhielt 75,9 Prozent, Walter-Borjans 89,2 Prozent. Es gab minutenlang Standing Ovations. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Parteien Designierte SPD-Chefs wollen klaren Linkskurs

Berlin (dpa) - Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans wollen als neue SPD-Vorsitzende ihre Partei auf einen klaren Linkskurs führen und dafür notfalls die große Koalition mittelfristig verlassen. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Bundesregierung Merkel in Auschwitz: Empfinde tiefe Scham

Oswiecim (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat sich tief betroffen zu den von den Nationalsozialisten im Konzentrationslager Auschwitz begangenen Gräuel geäußert. Sie «empfinde tiefe Scham», sagte Merkel bei ihrem ersten Besuch im ehemaligen deutschen Konzentrationslager in Anwesenheit des polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki. Die Verbrechen sprengten die Grenzen alles Fassbaren. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Rente Neue Streiks am Dienstag in Frankreich erwartet

Paris (dpa) - In Frankreich läuft der Protest gegen die Rentenreform weiter: Heute kam es im ganzen Land im Nah- und Fernverkehr erneut zu massiven Behinderungen. Die Gewerkschaften haben außerdem zu neuen branchenübergreifenden Streiks am kommenden Dienstag aufgerufen. Von dpa


Fr., 06.12.2019

EU Zahl der Fluggäste in der EU 2018 auf Rekordniveau

Luxemburg (dpa) - Trotz Klimadebatte wird in Europa mehr geflogen denn je. 2018 wurde in der Europäischen Union eine Rekordzahl von 1,1 Milliarden Fluggästen registriert. Das teilte die Statistikbehörde Eurostat mit. Das sei ein Anstieg um sechs Prozent im Vergleich zu 2017 und um 43 Prozent seit 2010. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Fußball Innenminister erwägen härtere Strafen für Gewalt in Stadien

Lübeck (dpa) - Die Innenminister von Bund und Ländern wollen entschieden gegen die Gewalt im Fußball vorgehen. Dabei werde auch darüber nachgedacht, das Abrennen von zugelassener Pyrotechnik in Stadien künftig unter Strafe zu stellen, hieß es nach Abschluss der Innenministerkonferenz in Lübeck. Von dpa


Fr., 06.12.2019

UN Greta Thunberg nimmt in Madrid an Sit-in für das Klima teil

Madrid (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat kurz nach ihrer Ankunft in Madrid an einem Sit-in auf dem Gelände des Weltklimagipfels teilgenommen. Zusammen mit anderen jungen Aktivisten aus aller Welt verharrte die 16-Jährige dabei in Schweigen. Thunberg war am Morgen mit dem Nachtzug aus Lissabon gekommen, wo sie nach ihrem Segeltörn über den Atlantik am Dienstag angekommen war. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Parteien Esken zeigt sich weiter «skeptisch» zu GroKo-Zukunft

Berlin (dpa) - Die angehende SPD-Chefin Saskia Esken zeigt sich weiter kritisch zur Koalition mit der Union. «Ich war und ich bin skeptisch, was die Zukunft dieser großen Koalition angeht», sagte sie auf dem Parteitag in Berlin. Von dpa


Fr., 06.12.2019

EU Forscher warnen vor schwächerem Gewässerschutz in der EU

Brüssel (dpa) - Kurz bevor die neue EU-Kommission unter Ursula von der Leyen ihren Klimaschutz-Fahrplan präsentiert, haben mehrere Tausend Wissenschaftler vor einer Aufweichung des Schutzes von Flüssen, Seen und Feuchtgebieten gewarnt. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Bundesregierung Merkel gedenkt der Opfer im Konzentrationslager Auschwitz

Oswiecim (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz der Opfer der Nazi-Gräuel gedacht. An der sogenannten Schwarzen Wand im Stammlager Auschwitz hielt sie für eine Gedenkminute inne und legte einen Kranz an der Todeswand nieder. Dort waren Tausende Häftlinge erschossen worden. Zuvor hatte die Kanzlerin eine Gaskammer und ein Krematorium besichtigt. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Elektronik Vorwerk stellt Thermomix-Produktion in Wuppertal ein

Wuppertal (dpa) - Trotz wachsender Nachfrage nach dem Thermomix will Vorwerk die Produktion der Küchenmaschine am Stammsitz in Wuppertal wie geplant zum Jahresende einstellen. Vom neuen Jahr an würden die mehr als 1300 Euro teueren Küchengeräte nur noch in Frankreich und China hergestellt, sagte ein Unternehmenssprecher der Deutschen Presse Agentur. Von dpa


Fr., 06.12.2019

Parteien Dreyer: Viele sehen die SPD nicht mehr als Wertepartei

Berlin (dpa) - Die kommissarische SPD-Chefin Malu Dreyer hat ihre Partei aufgefordert, wieder mehr Profil zu zeigen. Die SPD sei eine Wertepartei, «das ist doch unsere politische DNA», sagte sie auf einem Parteitag in Berlin. In der Öffentlichkeit werde die SPD aber oft nur als «Taktikpartei» wahrgenommen. Dabei sehnten sich viele Menschen nach einer Politik der Werte, des Respekts und der Mitmenschlichkeit. Von dpa


326 - 350 von 62271 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland