So., 05.11.2017

Konflikte Opferzahl nach Autobombe in Syrien steigt auf 75

Damaskus (dpa) - Die Zahl der Todesopfer nach dem Autobomben-Anschlag in der syrischen Ölprovinz Deir as-Saur ist auf 75 gestiegen. Mehr als 140 Menschen wurden bei dem Angriff gestern Abend verletzt, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete. Mindestens ein Sprengsatz detonierte demnach inmitten von Flüchtlingen, die sich am Ufer des Euphrat versammelt hatten. Von dpa

So., 05.11.2017

Personalien Reichster Araber unter Festgenommenen in Saudi-Arabien

Riad (dpa) - Unter den Dutzenden festgenommenen Prinzen und Würdenträgern in Saudi-Arabien ist laut regierungsnahen Medien auch der Milliardär Al-Walid bin Talal. Der 62-Jährige gilt als einer der einflussreichsten Geschäftsleute im Nahen Osten. Die Festnahmen wurden von der saudi-arabischen Regierung als Maßnahmen im Kampf gegen Korruption dargestellt. Von dpa


So., 05.11.2017

Wetter 27 Tote durch Tropensturm «Damrey» in Vietnam

Hanoi (dpa) - Tropensturm «Damrey» hat in Vietnam schwere Verwüstungen angerichtet. Mindestens 27 Menschen kamen nach Angaben der Behörden in der Mitte und im Süden des Landes ums Leben. 22 weitere Personen würden noch vermisst. US-Meteorologen zufolge handelt es sich bei «Damrey» um den stärksten Taifun in Vietnam seit 2011. Der Sturm riss etwa 620 Gebäude um und beschädigte mehr als 40 000 weitere. Von dpa


So., 05.11.2017

Kriminalität Frau beim Walken bewusstlos getreten und vergewaltigt

Bad Hersfeld (dpa) - Eine junge Frau ist in Bad Hersfeld während des Walkens von einem Mann bewusstlos getreten und dann vergewaltigt worden. Die Frau kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Nach dem Täter wird noch gefahndet. Nach Angaben der Polizei trat ein Jogger der Frau im Vorbeilaufen gegen den Oberschenkel, sie stürzte und blieb bewusstlos liegen. Von dpa


So., 05.11.2017

Wahlen CSU rutscht in Umfrage weiter ab

München (dpa) - Die CSU verliert weiter die Gunst der Wähler. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der «Bild»-Zeitung würden nur noch 37 Prozent der Wähler in Bayern für die CSU stimmen, wenn an diesem Sonntag ein neuer Landtag gewählt würde. Die SPD käme auf 17 Prozent, drittstärkste Kraft wäre die AfD mit 13 Prozent. Von dpa


So., 05.11.2017

Klima Proteste gegen Braunkohle vor Weltklimakonferenz

Kerpen (dpa) - Einen Tag vor der Weltklimakonferenz haben die Braunkohle-Proteste im rheinischen Tagebaurevier begonnen. In Kerpen-Buir startete nach Angaben der Polizei ein Demonstrationszug mit rund 2000 Teilnehmern in Richtung Tagebau Hambach. Die Braunkohlegegner wollen Druck machen für einen schnellen Kohleausstieg. Von dpa


So., 05.11.2017

International Trump startet Asienreise mit Betonung militärischer Stärke

Tokio (dpa) - Zum Auftakt seiner Asienreise hat US-Präsident Donald Trump vor dem Hintergrund der Koreakrise ausdrücklich die Stärke des US-Militärs in der Region betont. Die USA könnten allen Bedrohungen in dieser Weltgegend entgegentreten, sagte Trump. Er nannte Nordkorea oder dessen Anführer Kim Jong-Un nicht beim Namen. Von dpa


So., 05.11.2017

Verkehr Verkehrssicherheitsrat: Fahren ab 17 auch im Lkw

Berlin (dpa) – Künftig sollten auch Minderjährige in Deutschland große Lkws steuern dürfen - das fordert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat. Das Gremium, in dem Vertreter der Verkehrsministerien, von Versicherungen und Fahrzeugherstellern organisiert sind, empfiehlt laut einem Bericht der «Welt am Sonntag», das begleitete Fahren ab 17 im Lkw zuzulassen, ähnlich wie bisher bei Pkws. Von dpa


So., 05.11.2017

Wahlen Rechtsextremist verliert Regionalwahl in der Slowakei

Bratislava (dpa) - Die Regionalwahlen in der Slowakei haben nicht den befürchteten starken Zugewinn für die rechtsextremistische Volkspartei Unsere Slowakei gebracht. Ihr Parteiführer Marian Kotleba wurde nach dem vorerst inoffiziellen Endergebnis als Regionspräsident in der flächengrößten Region Banska Bystrica abgewählt. Von dpa


So., 05.11.2017

Telekommunikation T-Mobile US und Sprint beenden Fusionsgespräche

Bellevue (dpa) - Die Verhandlungen um eine Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem Rivalen Sprint sind gescheitert. Die Unternehmen erklärten ihre Bemühungen für beendet. Man habe sich nicht auf die Bedingungen für einen Zusammenschluss einigen können. Wochenlang hatten Spekulationen um eine Fusion der beiden Branchenschwergewichte die Finanzmärkte auf Trab gehalten. Von dpa


So., 05.11.2017

Leute Boris Becker sieht «große Chance» für neue Zukunft

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Tennis-Legende Boris Becker will neu durchstarten. Er sehe seine aktuelle Situation als große Chance, mit seiner Vergangenheit aufzuräumen - das sei er seiner Familie schuldig, sagte Becker der «Neuen Zürcher Zeitung». Der Wahl-Londoner steckt mitten in einem Insolvenzverfahren. Er sei aber weder vermögenslos noch pleite. Von dpa


So., 05.11.2017

Parteien Seehofer wehrt sich gegen Rücktrittsforderungen

Berlin (dpa) - Nach Rücktrittsforderungen gegen ihn hat CSU-Chef Horst Seehofer seinen Kritikern vorgeworfen, damit während der laufenden Jamaika-Koalitionssondierung Schaden anzurichten. Von dpa


So., 05.11.2017

Bundespräsident Steinmeier beginnt Staatsbesuch in Neuseeland

Wellington (dpa) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist zu einem Staatsbesuch in Neuseeland eingetroffen. In der Hauptstadt Wellington steht unter anderem ein Treffen mit der neuen Premierministerin Jacinda Ardern auf dem Programm. Neuseeland ist die dritte Station einer achttägigen Reise des Bundespräsidenten auf die andere Seite der Erdkugel. Zuvor war Steinmeier bereits in Singapur und Australien. Von dpa


So., 05.11.2017

Auto Forscher: Osten profitiert noch von Trabi-Produktion

Dresden (dpa) - Das Erbe der DDR-Autos Trabi und Wartburg nützt der Wirtschaft Ostdeutschlands nach Expertensicht noch immer. Autobauer wie VW hätten sich nach der Wiedervereinigung in den neuen Bundesländern angesiedelt, weil es dort dank der DDR-Autotradition ausgebildete Fachkräfte gab, sagte Joachim Ragnitz, stellvertretender Leiter des Ifo-Instituts in Dresden. Von dpa


So., 05.11.2017

Verteidigung Wehrbeauftragter: «Vertrauenskrise ist nicht beseitigt»

Berlin (dpa) - Ein halbes Jahr nach Bekanntwerden des Skandals um den terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. herrscht nach Worten des Wehrbeauftragten zwischen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und vielen Soldaten weiterhin eine tiefe Vertrauenskrise. Wenn sie Ministerin bleibe, müsse sie den Riss kitten, sagte Hans-Peter Bartels der dpa. Von dpa


So., 05.11.2017

Tarife IG BAU dringt auf Ost-West-Angleichung für Gebäudereiniger

Frankfurt/Main (dpa) - Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt dringt auf einen Tarifabschluss für die rund 600 000 bei Firmen beschäftigten Gebäudereiniger in der Verhandlungsrunde am kommenden Freitag. Wenn man in der sechsten Runde keine Einigung erziele, mache es keinen Sinn mehr, weiter zu verhandeln. Von dpa


So., 05.11.2017

Parteien Müller: Mehr legale Arbeitsmigration zulassen

Berlin (dpa) - Die nächste Bundesregierung sollte nach Ansicht von Entwicklungsminister Gerd Müller mehr Angebote für die Zuwanderung von Arbeitsmigranten aus Staaten außerhalb der EU schaffen. Dies sei aber nur denkbar, wenn gleichzeitig effektivere Maßnahmen gegen irreguläre Migration ergriffen würden, so der CSU-Politiker. Von dpa


So., 05.11.2017

International Trump erwartet Treffen mit Putin - «Yeah»

Tokio (dpa) - US-Präsident Donald Trump erwartet während seiner Asienreise ein Treffen mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin. Das sagte Trump auf der Reise nach Tokio an Bord der Air Force One mitreisenden Reportern. «Ich denke, es wird erwartet, dass wir uns mit Putin treffen, yeah», wird Trump zitiert. Von dpa


So., 05.11.2017

Brände Viele Verletzte bei Feuer in Asylheim

Rüthen (dpa) - Bei einem Brand in einem Asylheim in Rüthen in Nordrhein-Westfalen sind viele Bewohner verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei erlitten etwa 20 Menschen leichte Rauchvergiftungen. Notärzte und Sanitäter versorgten sie in der Nacht vor Ort. Als Tatverdächtiger wurde ein Bewohner der Unterkunft festgenommen. Von dpa


So., 05.11.2017

Klima Proteste vor der Klimakonferenz in Bonn

Berlin (dpa) - Vor dem Start der Weltklimakonferenz morgen in Bonn machen Klimaschützer mit großen Aktionen Druck für einen schnellen Kohleausstieg. Braunkohlegegner planen am rheinischen Tagebau Hambach heute zwei Demonstrationen. Das Aktionsbündnis Ende Gelände hat daneben auch Blockaden mit mehr als 1000 Aktivisten angekündigt. Von dpa


So., 05.11.2017

Parteien FDP: Keine weiteren Bürokratiebelastungen für Wirtschaft

Berlin (dpa) - Die FDP hat davor gewarnt, im Zuge von EU-Vorschriften die deutsche Wirtschaft mit immer mehr Bürokratie zu belasten. Es sei gängige Praxis «in Bund und Ländern, auf die Anforderungen des EU-Rechts noch eigene Vorschriften draufzusatteln», sagte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Alexander Graf Lambsdorff der dpa. Von dpa


So., 05.11.2017

Parteien Lindner schlägt wieder harte Töne an

Berlin (dpa) - FDP-Chef Christian Lindner schlägt im Poker um eine Jamaika-Koalition nun wieder harte Töne an. Seine Partei habe «keine Angst vor Neuwahlen», sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er glaube auch nicht, dass dann vor allem die AfD profitiere. Die Punkte der FDP müssten sich spürbar in einem Koalitionsprogramm wiederfinden. Von dpa


So., 05.11.2017

International Trump in Japan angekommen

Tokio (dpa) - US-Präsident Donald Trump ist zu Beginn seiner Asienreise in Japan gelandet. Einige hundert amerikanische und japanische Soldaten bereiteten ihm am Vormittag auf dem US-Militärstützpunkt Yokota einen begeisterten Empfang. «Es gibt keinen besseren Platz, diese Reise zu beginnen, als genau hier, beim amerikanischen Militär», sagte Trump. Von dpa


So., 05.11.2017

Katastrophenschutz Bundesamt: Wachsendes Extremwetter-Risiko

Bonn (dpa) - Angesichts des Klimawandels bereitet sich das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe auf eine Zunahme von extremen Wetterereignissen in Deutschland vor. «Dieses Risiko wächst, deswegen sind wir als Bevölkerungsschützer gefragt», sagte Präsident Christoph Unger der dpa. Von dpa


So., 05.11.2017

Wetter 19 Tote durch Tropensturm «Damrey» in Vietnam

Hanoi (dpa) - Beim Tropensturm «Damrey» sind in Vietnam mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Zwölf Menschen werden in der Region um den bekannten Urlaubsort Nha Trang nach Angaben der Behörden noch vermisst. Es wird erwartet, dass der Sturm abgeschwächt in Richtung Westen nach Kambodscha und Laos weiterzieht, wie US-Meteorologen vorhersagen. Von dpa


34126 - 34150 von 48169 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland