Di., 11.04.2017

Wahlen FDP fordert Rücktritt Altmaiers als Kanzleramtschef

Berlin (dpa) - FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat den Rücktritt von Kanzleramtschef Peter Altmaier gefordert, weil dieser federführend das Wahlprogramm der CDU schreiben soll. Wenn der Kanzleramtschef Wahlkampfmanager werde, müsse er sein Regierungsamt aufgeben. Denn die Verquickung von Regierungsamt und parteipolitischer Betätigung, insbesondere in Wahlkampfzeiten, sei verfassungswidrig. Von dpa

Di., 11.04.2017

Kriminalität Drei Tote bei Schüssen an US-Grundschule

San Bernardino (dpa) - Ein Mann hat in einer Grundschule im kalifornischen San Bernardino die Lehrerin und einen achtjährigen Schüler einer Sonderschulklasse sowie sich selbst erschossen. Bei der Toten handelte es sich laut Polizei um die 53 Jahre alte Ehefrau des gleichaltrigen mutmaßlichen Schützen. Von dpa


Di., 11.04.2017

International Linke Verbündete stärken Venezuelas Präsident den Rücken

Havanna (dpa) - Inmitten einer schweren politischen Krise in Venezuela versichern die linken Regierungen in Lateinamerika dem Präsidenten Nicolás Maduro ihren Rückhalt. Man weise «die Aggressionen und Manipulationen gegen Venezuela sowie die Lügen gegen seine Souveränität, Unabhängigkeit und Stabilität zurück», heißt es in einer Erklärung der Außenminister der Bolivarischen Allianz für Amerika. Von dpa


Di., 11.04.2017

G7 Syrien-Konflikt: G7 ringt um Position gegenüber Russland

Lucca (dpa) - Am zweiten Tag ihrer Beratungen suchen die Außenminister der führenden westlichen Nationen eine gemeinsame Position gegenüber Russland im Syrien-Konflikt. Von dpa


Di., 11.04.2017

Immobilien Studentenwohnungen werden laut Studie rasant teurer

München (dpa) - Die Mieten für Studentenwohnungen sind laut einer Untersuchung seit Beginn des Jahrzehnts rasant gestiegen. Die Preiserhöhungen liegen weit über der allgemeinen Teuerungsrate, wie aus einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln hervorgeht. Von dpa


Di., 11.04.2017

Terrorismus Mutmaßlicher Todesfahrer von Stockholm kommt vor den Haftrichter

Stockholm (dpa) - Nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm fällt heute die Entscheidung, ob ein Haftbefehl gegen den 39-jährigen Verdächtigen aus Usbekistan erlassen wird. Der mutmaßliche Todesfahrer wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittler sind sicher, dass er am Freitag mit einem gekaperten Lastwagen erst in Menschen und dann in ein Kaufhaus gerast war. Vier Menschen kamen dabei ums Leben. Von dpa


Di., 11.04.2017

Bundestag SPD rügt Schäubles Steuerpläne als unfair

Berlin (dpa) - Die SPD im Bundestag kritisiert die Pläne zu Steuersenkungen von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) als ungerecht und unsozial. So entlaste die vorgeschlagene Abschaffung des Solidaritätszuschlages vor allem Besserverdiener, sagte der stellvertretende Fraktionschef Carsten Schneider den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Von dpa


Di., 11.04.2017

Konflikte May und Merkel einig mit Trump zu Verantwortung Assads

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat am Abend mit Kanzlerin Angela Merkel und der britischen Premierministerin Theresa May über den US-Militärschlag gegen Syrien als Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgaseinsatz der syrischen Armee gegen Zivilisten telefoniert. Wie das Weiße Haus weiter mitteilte, hätten Merkel und May den US-Einsatz unterstützt. Von dpa


Di., 11.04.2017

Konflikte USA wollen weiter an Sicherheitszonen in Syrien arbeiten

Washington (dpa) - Die USA streben weiter die Einrichtung von Sicherheitszonen in Syrien an und schließen dabei auch eine Zusammenarbeit mit Russland nicht aus. Das sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer. Die Menschen in Syrien wollten nicht ihr Land verlassen müssen, sondern verlangten nach Sicherheit. US-Außenminister Rex Tillerson wird am Mittwoch zu Gesprächen in Moskau erwartet. Von dpa


Di., 11.04.2017

Kriminalität Drei Tote nach Schüssen in kalifornischer Grundschule

San Bernardino (dpa) - In einer Grundschule in San Bernardino in Kalifornien sind nach Schüssen in einem Klassenzimmer drei Menschen ums Leben gekommen, darunter der mutmaßliche Täter. Ein 53-Jähriger habe mehrere Schüsse auf seine gleichaltrige Frau abgegeben, ehe er sich selber tötete, sagte Polizeichef Jarrod Burguan nach Angaben des Senders CNN. Von dpa


Di., 11.04.2017

Menschenrechte Amnesty-Bericht: Weniger Hinrichtungen - Mehr Todesurteile

Berlin (dpa) - Amnesty International hat im vergangenen Jahr 1031 Hinrichtungen weltweit gezählt - etwa ein Drittel weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Todesurteile ist nach der Jahresstatistik der Menschenrechtsorganisation dagegen um mehr als die Hälfte von 1998 auf 3117 gestiegen. Fast 90 Prozent der gezählten Exekutionen fanden im Iran, in Saudi-Arabien, im Irak und in Pakistan statt. Von dpa


Di., 11.04.2017

Konflikte Pentagon: 20 Prozent der syrischen Kampfjets zerstört

Washington (dpa) - Die USA haben nach eigenen Angaben bei ihrem Angriff auf einen Stützpunkt der syrischen Luftwaffe in der vergangenen Woche 20 Prozent der einsatzfähigen syrischen Kampfflugzeuge zerstört. Das gab US-Verteidigungsminister James Mattis bekannt. Zusätzlich seien Tankanlagen und Luftabwehrsysteme zerstört oder beschädigt worden, heißt es in dem Statement weiter. Von dpa


Di., 11.04.2017

Terrorismus Usbeke wird nach Lkw-Anschlag Haftrichter vorgeführt

Stockholm (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag in Stockholm wird der Hauptverdächtige heute einem Haftrichter vorgeführt. Der 39-jährige Usbeke steht unter Terror- und Mordverdacht. Die Ermittler sind sich sehr sicher, dass er der Fahrer des Lastwagens ist, der am Freitag in der schwedischen Hauptstadt in einer Einkaufsstraße erst in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gerast war. Von dpa


Di., 11.04.2017

Kriminalität Nach Todesurteil: Neun Mal lebenslänglich für Mörder von Charleston

Washington (dpa) - Der Mörder von neun Afro-Amerikanern im US-Bundesstaat South Carolina ist nach der bereits zuvor verhängten Todesstrafe auch noch zu neun lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Er hatte sich schuldig bekannt und damit eine weitere Verurteilung zur Todesstrafe verhindert. Von dpa


Di., 11.04.2017

Kriminalität Zwei Tote nach Schüssen in kalifornischer Grundschule

San Bernardino (dpa) - In einer Grundschule in San Bernardino in Kalifornien sind nach Schüssen in einem Klassenzimmer zwei Menschen getötet worden, darunter der mutmaßliche Täter. Bei dem Opfer handelt es sich um eine Frau, wie die Polizei weiter berichtete. Der mutmaßliche Täter sei an Schussverletzungen gestorben, die er sich selbst zugefügt habe. Das Motiv war zunächst unklar. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Fußball Bericht: Großkreutz soll im Sommer zu Darmstadt 98 wechseln

Darmstadt (dpa) - Der beim Zweitligisten VfB Stuttgart suspendierte Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz soll einem Medienbericht zufolge ab der kommenden Saison bei Darmstadt 98 spielen. Wie die «Bild» berichtete, habe sich der 28-Jährige mit dem abgeschlagenen Tabellenletzten der Bundesliga geeinigt. Eine Bestätigung des Clubs gab es dafür jedoch zunächst nicht. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Diplomatie Malala Yousafzai zur jüngsten UN-Friedensbotschafterin gekürt

New York (dpa) - Die Kinderrechtsaktivistin und Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai ist zur jüngsten UN-Friedensbotschafterin aller Zeiten ernannt worden. «Wenn wir Mädchen Bildung geben, verändern wir ihre Gemeinschaft und die ganze Gesellschaft», sagte Yousafzai bei der feierlichen Veranstaltung im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Medien Pulitzer-Preis für «Panama Papers»-Enthüllung

New York (dpa) - Die Enthüllung der «Panama Papers» ist mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. Den Preis für «erklärende Berichterstattung» bekamen demnach das Internationale Netzwerk Investigativer Journalisten, der US-Medienkonzern McClatchy und die Zeitung «Miami Herald», wie die Organisatoren in New York mitteilten. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Börsen Weiter ruhiger Handel an der Wall Street

New York (dpa) - An der Wall Street hat sich der ruhige Handel auch zu Beginn der verkürzten Karwoche fortgesetzt. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem minimalen Gewinn von 0,01 Prozent bei 20 658 Punkten. Der Eurokurs bewegte sich im New Yorker Handel nur wenig. Zuletzt pendelte die Gemeinschaftswährung um die runde Marke von 1,06 US-Dollar. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Fußball Braunschweig stürmt mit 1:0 gegen Dresden auf Rang zwei

Braunschweig (dpa) – Dank eines späten Treffers von Ken Reichel ist Eintracht Braunschweig mit einem 1:0 -Sieg gegen Dynamo Dresden auf einen Aufstiegsplatz gestürmt. Drei Tage nach der Nullnummer von Hannover 96 in Würzburg rückte die Eintracht auf den zweiten Platz der 2. Fußball-Bundesliga vor. Dresden verpasste mit der Niederlage die Chance, noch ins Aufstiegsrennen einzugreifen. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Luftverkehr Passagier nach Überbuchung gewaltsam aus Flugzeug gezerrt

Washington (dpa) - Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat einen Passagier gewaltsam aus der Kabine entfernen lassen, weil das Flugzeug überbucht war. United entschuldigte sich. Videos von dem Vorfall zeigten, wie Sicherheitspersonal einen Mann über den Boden des Kabinengangs zum vorderen Ausgang des Flugzeuges zieht. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Fußball USA, Mexiko und Kanada bewerben sich um Fußball-WM 2026

New York (dpa) - Die USA, Mexiko und Kanada bewerben sich gemeinsam um die Fußball-WM im Jahr 2026. Das kündigten die Präsidenten der drei Fußball-Verbände in New York an. Bislang haben sich noch nie drei Länder gemeinsam um die Gastgeberrolle für eine Fußball-Weltmeisterschaft beworben. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Kriminalität Polizei: Zwei Tote nach Schüssen in kalifornischer Schule

San Bernardino (dpa) - In einer Grundschule in San Bernardino in Kalifornien sind nach Schüssen in einem Klassenzimmer zwei Tote gefunden worden. Die Polizei sprach auf Twitter davon, sie gehe davon aus, dass es sich um einen «erweiterten Suizid» handle. Sie erwarte, dass es «keine weitere Gefahr» gebe. Die Schüler seien zur Sicherheit in eine andere Schule gebracht worden. Von dpa


Mo., 10.04.2017

G7 G7 macht Druck auf Russland im Syrien-Konflikt

Lucca (dpa) - Im Syrien-Konflikt drängen die führenden westlichen Staaten Russland zum Bruch mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Zum Auftakt eines G7-Treffens im italienischen Lucca brachte der britische Außenminister Boris Johnson neue Sanktionen gegen Moskau ins Gespräch. Von dpa


34126 - 34150 von 34705 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region