Do., 08.06.2017

Wahlen Prognose: Mays Konservative könnten absolute Mehrheit verlieren

London (dpa) - Die konservative Partei von Großbritanniens Premierministerin Theresa May ist in der Unterhauswahl einer ersten Prognose zufolge stärkste Kraft geworden. Nach der Nachwahlbefragung kommen die regierenden Tories aber nur auf 314 der 650 Sitze. Damit würde May voraussichtlich eine zur Alleinregierung notwendige absolute Mehrheit verfehlen. Die magische Marke liegt bei 326 Sitzen. Von dpa

Do., 08.06.2017

Wahlen Prognose: Mays Konservative stärkste Partei bei Unterhauswahl

London (dpa) - Die konservative Partei von Premierministerin Theresa May ist bei der britischen Unterhauswahl einer ersten Prognose zufolge stärkste Partei geworden. Nach der Wählerbefragung kommen die regierenden Tories auf 314 der 650 Sitze. Von dpa


Do., 08.06.2017

Parteien ARD-Trend: Merkel wieder so beliebt wie vor der Flüchtlingskrise

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nach dem ARD-«Deutschlandtrend» wieder so beliebt wie vor Beginn der Flüchtlingskrise im August 2015. Wie der WDR mitteilte, sind 64 Prozent der Befragten mit ihrer Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden, das ist eine Steigerung gegenüber dem Vormonat um einen Prozentpunkt. Von dpa


Do., 08.06.2017

Wasser Hendricks bewertet UN-Meereskonferenz als Erfolg

New York (dpa) - Die UN-Konferenz zum Schutz der Meere hat nach Ansicht von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks trotz des vorherigen Ausstiegs der USA aus dem Pariser Klimaabkommen «gute Impulse für die weitere internationale Zusammenarbeit» geliefert. Gegenüber den USA müsse man deutlich machen, dass man sie bei anderen Umweltthemen im Boot halten wolle. Von dpa


Do., 08.06.2017

International Merkel setzt auf Freihandelspakt mit Südamerika

Buenos Aires (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel setzt sich mit Nachdruck für ein Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem südamerikanischen Mercosur-Bund ein. «Deutschland unterstützt den Wunsch Argentiniens, schnell ein Abkommen zu erzielen», sagte Merkel in Buenos Aires. Von dpa


Do., 08.06.2017

Fußball Grindel zur Katar-Krise: Fußball nicht überhöhen oder überlasten

Nürnberg (dpa) - Nach den jüngsten Entwicklungen im WM-Gastgeberland Katar sieht DFB-Präsident Reinhard Grindel den Fußball erst hinter der Politik gefordert. «Ich finde, dass man den Fußball an der Stelle nicht überhöhen oder überlasten darf», sagte Grindel im Presseclub Nürnberg. Von dpa


Do., 08.06.2017

Regierung Comey richtet scharfe Vorwürfe gegen Donald Trump

Washington (dpa) - Heftige Vorwürfe gegen Donald Trump: Der von Trump entlassene FBI-Chef James Comey hat den US-Präsidenten offen als Lügner bezeichnet und den Vorwurf einer möglichen Einflussnahme auf die Justiz weitere Nahrung gegeben. US-Präsident Donald Trump ließ Comeys Aussage über seinen Anwalt in zentralen Punkten widersprechen. Von dpa


Do., 08.06.2017

Regierung Trump: Wir werden kämpfen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat sich in einer Rede in Washington kämpferisch gegeben und zu einem Rundumschlag gegen das politische Establishment ausgeholt. Er ging dabei aber nicht direkt auf die gleichzeitig stattfindende Aussage des von ihm gefeuerten FBI-Chefs James Comey ein. Trump warf den etablierten politischen Zirkeln in Washington vor, eine Schmierkampagne gegen ihn zu fahren. Von dpa


Do., 08.06.2017

International Merkel sieht sich nicht als «Führerin der freien Welt»

Buenos Aires (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat Erwartungen zurückgewiesen, sie könne in der Abgrenzung und Auseinandersetzung mit US-Präsident Donald Trump die «Führerin der freien Welt» sein. Sie würde sagen, «dass keiner alleine auf dieser Welt, keine Einzelperson nund kein Land alleine die Probleme lösen kann», sagte Merkel nach einem Treffen mit dem argentinischen Präsidenten Mauricio Macri in Buenos Aires. Von dpa


Do., 08.06.2017

Wahlen May gegen Corbyn: Britische Parlamentswahl bis zum Ende spannend

London (dpa) - Ein knappes Jahr nach dem Brexit-Referendum wählen die Briten vorzeitig ein neues Parlament. Damit treffen sie auch eine Richtungsentscheidung für den schwierigen Kurs beim EU-Austritt. Zehntausende Wahllokale in England, Schottland, Wales und Nordirland sollen noch bis 23.00 Uhr MESZ geöffnet bleiben - der Ausgang der Abstimmung ist bis zuletzt zwischen Konservativen und Labour-Partei eng. Von dpa


Do., 08.06.2017

Regierung Comey: Russlands Einflussnahme nach Wahl 2016 nicht vorbei

Washington (dpa) - Russische Einflussnahme auf politische Vorgänge in den USA ist nach Einschätzung des früheren FBI-Direktors James Comey keine Eintagsfliege. «Sie werden zurückkommen», sagte er vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats. Es handele sich um eine groß angelegte, strategische Operation. Von dpa


Do., 08.06.2017

Agrar Butterpreis steigt bei Discountern auf Rekordhoch

Düsseldorf (dpa) - Butter ist so teuer wie noch nie: Die Schwesterunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd haben Anfang des Monats den Preis für Deutsche Markenbutter in der untersten Preislage erneut kräftig auf aktuell 1,49 Euro je 250-Gramm-Stück angehoben. Nach Einschätzung der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft hat der Preis von Billig-Butter damit eine neue Rekordhöhe erreicht. Von dpa


Do., 08.06.2017

Konflikte UN-Chef ruft zu Einigung in Krise um Katar auf

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat alle Beteiligten zu diplomatischen Bemühungen um eine Einigung in der Krise um Katar aufgerufen. Guterres verfolge die Situation in den arabischen Golfstaaten mit «großer Besorgnis», sagte sein Sprecher Stéphane Dujarric am Donnerstag in New York. Von dpa


Do., 08.06.2017

Unfälle Kind stirbt nach Sturz aus dem achtem Stock

Berlin (dpa) - Ein Kind ist nach einem Sturz aus dem achten Stock einer Wohnung in Berlin gestorben. Es erlag seinen Verletzungen, wie ein Polizeisprecher sagte. Rettungskräfte hatten das Kind am Nachmittag zunächst vor Ort in Kreuzberg reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht. Details zu dem Vorfall konnte der Polizeisprecher noch nicht nennen. Auch zum Alter des Kindes gab es unterschiedliche Angaben. Von dpa


Do., 08.06.2017

Fußball Fußball-Nationalteam trainiert ohne Draxler - Werner steigt ein

Herzogenaurach (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die Vorbereitung auf das WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino ohne Julian Draxler aufgenommen. Der Kapitän des Kaders für den Confed Cup in Russland pausierte in Herzogenaurach nach Angaben des DFB wegen einer leichten Kapselreizung im linken Knie. Die Partie gegen San Marino findet Samstag in Nürnberg statt. Von dpa


Do., 08.06.2017

Wahlen Bei britischer Parlamentswahl wird es eng

London (dpa) - Unter erhöhten Sicherheitsmaßnahmen wählen die Briten vorzeitig ein neues Parlament. Premierministerin Theresa May möchte mit der Unterhauswahl eine größere Mehrheit für ihre konservativen Tories und damit mehr Rückendeckung für die Verhandlungen mit Brüssel über einen EU-Austritt bekommen. Von dpa


Do., 08.06.2017

Regierung Comey verstand Trumps Bitte als klare Aufforderung

Washington (dpa) - Der damalige FBI-Chef James Comey hat nach eigener Darstellung die Worte von US-Präsident Donald Trump als klare Aufforderung verstanden, die Ermittlungen gegen Trumps Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn fallenzulassen. «Ich habe das als Weisung genommen», sagte Comey vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Senats. Von dpa


Do., 08.06.2017

Industrie De Maizière schließt härtere Regeln bei Cybersicherheit nicht aus

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung könnte Firmen schärfere Vorschriften zur Cybersicherheit aufzwingen, wenn sie selbst nicht genug unternehmen. «Es kann sein, dass der Zeitpunkt kommt, dass die Öffentlichkeit darum bittet, dass wir bestimmte Sicherheitsvorkehrungen vorschreiben», sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière. «So weit sind wir noch nicht», schränkte er ein. Von dpa


Do., 08.06.2017

Regierung Comey bezichtigt Trump-Regierung der Lügen

Washington (dpa) - Der frühere FBI-Chef James Comey hat in der Anhörung vor dem Geheimdienst-Ausschuss des US-Senats die Regierung von US-Präsident Donald Trump der Lüge bezichtigt. Die Administration habe seine Entlassung als FBI-Chef mit einer schlechten Führung und einer schwachen Position der Bundespolizei begründet. Von dpa


Do., 08.06.2017

Kriminalität Vorbestrafter Mann entführt zwölfjähriges Mädchen

Leipzig (dpa) - Der kurze Notruf kommt aus einem Transporter. Eine Zwölfjährige meldet sich gestern bei der Leipziger Polizei, nennt ihren Namen und sagt, sie sei entführt worden. Danach bricht die Verbindung ab. Dank der Beschreibung und mit technischen Mitteln ortet die Polizei einen weißen Miettransporter auf der Autobahn 38 an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Von dpa


Do., 08.06.2017

Luftverkehr Air Berlin stellt Voranfrage für Bürgschaft in Berlin und NRW

Düsseldorf (dpa) - Die finanziell angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin hat bei den Landesregierungen von Berlin und Nordrhein-Westfalen eine Anfrage auf Prüfung eines Bürgschaftsantrags gestellt. Ein Sprecher von Air Berlin bestätigte einen entsprechenden Bericht der Zeitung «Die Welt». Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft und das Wirtschaftsministerium von NRW lehnten eine Stellungnahme ab. Von dpa


Do., 08.06.2017

Regierung Anhörung des früheren FBI-Chefs Comey beginnt

Washington (dpa) - Vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats hat in Washington die Anhörung des früheren FBI-Chefs James Comey begonnen. Hintergrund ist zum einen die Affäre um die Entlassung Comeys am 9. Mai, zum anderen die Russland-Affäre. Geheimdienstberichten zufolge hat Moskau aktiv versucht, die Präsidentenwahl 2016 zugunsten von Donald Trump zu beeinflussen. Von dpa


Do., 08.06.2017

Kriminalität Stinkefinger am Hintern - Bundespolizei ermittelt gegen Reisenden

Dresden (dpa) - Mit einem unflätigen Auftritt hat sich ein Zugreisender auf dem Dresdner Hauptbahnhof Ärger eingehandelt. Wie die Bundespolizeiinspektion Dresden mitteilte, war der 38-Jährige aus Mecklenburg mit dem Eurocity von Berlin nach Prag unterwegs. Beim Zwischenstopp in Dresden begehrte er auf dem Bahnsteig Auskunft bei einer Kundenbetreuerin. Von dpa


Do., 08.06.2017

Fußball Werner stößt zum DFB-Team - Bierhoff: Auch gegen San Marino attraktiv

Herzogenaurach (dpa) - Joachim Löw kann im WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino auf den wiedergenesenen Timo Werner zurückgreifen. Der einmalige Fußball-Nationalspieler aus Leipzig, der wegen eines Magen-Darm-Infekts beim 1:1 gegen Dänemark gefehlt hatte, traf im DFB-Quartier in Herzogenaurach ein. Von dpa


Do., 08.06.2017

Wahlen Umfragen: Tory-Vorsprung bei britischer Parlamentswahl schrumpft

London (dpa) - Am Wahltag in Großbritannien liegt die Konservative Partei von Premierministerin Theresa May in den Umfragen weiter vorn, der Abstand zu Labour verringert sich aber. Dabei gehen die Daten der Umfrageinstitute deutlich auseinander. Von dpa


34201 - 34225 von 38414 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung