Di., 20.02.2018

Konflikte Türkei beschießt syrische Truppen

Damaskus (dpa) - Syriens fast siebenjähriger Bürgerkrieg ist innerhalb nur weniger Stunden an zwei Fronten eskaliert. Im Norden des Landes bombardierte die türkische Armee die Region Afrin, nachdem dort syrische Regierungskräfte zur Unterstützung kurdischer Truppen eingerückt waren, wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana am Dienstag meldete. Von dpa

Di., 20.02.2018

Fußball Bayern legen mit 5:0 Grundstein für Viertelfinal-Einzug

München (dpa) - Der FC Bayern hat sich eine perfekte Grundlage für den erhofften Einzug ins Viertelfinale der Champions League geschaffen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister setzte sich in der heimischen Allianz Arena gegen den türkischen Champion Besiktas Istanbul mit 5:0 durch. Thomas Müller brachte die Bayern in Führung. Von dpa


Di., 20.02.2018

Tiere Mehr als 200 Schlangen in Wohnung in Buenos Aires entdeckt

Buenos Aires (dpa) - 219 lebendige Schlangen hat die Polizei in einer Wohnung im argentinischen Buenos Aires sichergestellt. Unter den Tieren seien Pythonschlangen und Amazonas-Boas gewesen, genauso wie 19 Schlangeneier, wie das argentinische Umweltministerium mitteilte. Die Tiere waren in Kisten untergebracht und sollten offensichtlich auf dem illegalen Markt verkauft werden. Von dpa


Di., 20.02.2018

Konflikte Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan

München (dpa) - Mit einem weiteren Abschiebeflug sind am Abend 14 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan zurückgebracht worden. Der vom Bundesinnenministerium organisierte Sammelcharter hob um 19.40 Uhr vom Flughafen München in Richtung Kabul ab. Von den 14 Abgeschobenen hielten sich demnach zehn zuletzt in Bayern auf. Die Abschiebung war bereits die zehnte nach Afghanistan seit Dezember 2016. Von dpa


Di., 20.02.2018

Lebensmittel Lidl ruft Blätterteig wegen möglicher Metallteile zurück

Neckarsulm (dpa) - Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen. Das Produkt «chef select Blätterteig, 275g» des österreichischen Herstellers Wewalka habe ein Mindesthaltbarkeitsdatum bis 08.03. beziehungsweise 10.03. 2018, wie Lidl mitteilte. Betroffen sind den Angaben nach die Länder Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. Von dpa


Di., 20.02.2018

Tarife Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis

Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich ein Ergebnis her - «das werden unsere Mitglieder in den nächsten Tagen deutlich machen», sagte die Verdi-Vizechefin Andrea Kocsis nach der dritten Gesprächsrunde in Wiesbaden. Von dpa


Di., 20.02.2018

Unfälle Deutscher Skifahrer in Frankreich tödlich verunglückt

Chambéry (dpa) - Ein 25 Jahre alter deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt. Von dpa


Di., 20.02.2018

Auto ADAC an Autobauer: Dieselnachrüstung muss kommen

Stuttgart (dpa) - Die Hardware-Nachrüstung von Euro-5-Dieselautos könnte aus Sicht des ADAC die Luftqualität in Stadtgebieten um bis zu 25 Prozent verbessern. Das hat der Automobil-Club in einer Untersuchung errechnet, die in Stuttgart vorgestellt wurde. Der Test habe die Fake News der Industrie endgültig wiederlegt: Hardware-Nachrüstung funktioniert, hieß es. Von dpa


Di., 20.02.2018

Konflikte Türkei beschießt syrische Truppen

Damaskus (dpa) - Syriens fast siebenjähriger Bürgerkrieg ist innerhalb nur weniger Stunden an zwei Fronten eskaliert. Im Norden des Landes bombardierte die türkische Armee die Region Afrin, nachdem dort syrische Regierungskräfte zur Unterstützung kurdischer Truppen eingerückt waren, wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana meldete. Von dpa


Di., 20.02.2018

Börsen Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat seine zu Wochenbeginn verbuchten Verluste wieder wettgemacht. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei 12 487 Punkten. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2340 US-Dollar fest. Von dpa


Di., 20.02.2018

Kriminalität Zahl der Übergriffe auf Bahn-Mitarbeiter steigt weiter

Berlin (dpa) - Die Zahl der Übergriffe auf Bahn-Mitarbeiter ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Es seien 2550 Fälle von Körperverletzung gemeldet worden - 7,4 Prozent mehr als 2016, sagte ein Bahnsprecher in Berlin. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft nannte die Zahl erschreckend. Diese Gewalt gegen die Beschäftigten müsse endlich aufhören. Von dpa


Di., 20.02.2018

Unfälle Frachter rammt Schleuse - Probleme am Nord-Ostsee-Kanal

Kiel (dpa) - Ein fast 150 Meter langes Containerschiff hat im Nord-Ostsee-Kanal ein Schleusentor in Kiel-Holtenau gerammt. Schiffe müssten auf der meist befahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt mit Wartezeiten rechnen oder könnten den Kanal meiden und über Skagen umfahren, sagte ein Polizeisprecher. Verletzt wurde bei dem Unfall gestern Abend niemand. Von dpa


Di., 20.02.2018

Bundespräsident Bundespräsident trifft Cottbuser - weitere Besuche geplant

Berlin (dpa) - Nach den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Einheimischen und Flüchtlingen in Cottbus hat sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Vertretern der Stadt getroffen. Zum Inhalt des vertraulichen Gesprächs wurde zunächst nichts bekannt. Steinmeier habe sich zu weiteren Besuchen in Cottbus angekündigt, teilte das Bundespräsidialamt in Berlin mit. Von dpa


Di., 20.02.2018

Prozesse BGH-Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen am 13. März

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof wird am 13. März sein Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen verkünden. Die obersten deutschen Zivilrichter prüfen die Klage einer Sparkassen-Kundin aus dem Saarland. Die 80-Jährige fühlt sich mit männlichen Formulierungen wie «Kunde» oder «Kontoinhaber» nicht angesprochen und pocht auf die Ansprache als «Kundin» oder «Kontoinhaberin». Von dpa


Di., 20.02.2018

Kriminalität Gutachten: Tatverdächtiger von Kandel ist älter als gedacht

Kandel (dpa) - Der mutmaßliche Mörder der 15-jährigen Mia aus Kandel ist einem Gutachten zufolge älter als bisher angenommen. Demnach ist der Ex-Freund des am 27. Dezember in einem Drogeriemarkt erstochenen Mädchens wahrscheinlich etwa 20 Jahre alt, wie die Staatsanwaltschaft Landau mitteilte. Bislang hatte der Flüchtling aus Afghanistan als 15 Jahre alt gegolten. Von dpa


Di., 20.02.2018

Konflikte Türkei beschießt Kurden-Region Afrin

Istanbul (dpa) - Neue Eskalation im Syrien-Konflikt: Nach der Entsendung syrischer Regierungskräfte in die Kurden-Region Afrin hat die Türkei das Gebiet im Norden des Landes bombardiert. Das meldet die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Im regierungsnahen TV war eine Explosion zu sehen. Es habe sich um einen türkischen Angriff gehandelt, hieß es. Von dpa


Di., 20.02.2018

Parteien Die SPD wählt - Groko-Ärger an der Basis

Berlin (dpa) - Begleitet von Kritik der Basis hat die SPD ihr Mitgliedervotum über den Eintritt in eine große Koalition gestartet. Wahlberechtigt sind gut 460 000 Mitglieder. Die Stimmzettel müssen bis zum 2. März beim Vorstand eingegangen sein. Es wird mit einem sehr knappen Ausgang gerechnet. Von dpa


Di., 20.02.2018

Konflikte Nach Entsendung syrischer Regierungstruppen: Türkei beschießt Afrin

Damaskus (dpa) - Nach der Entsendung syrischer Regierungskräfte in die von Kurden kontrollierte Region Afrin im Norden des Landes hat die Türkei das Gebiet nach syrischen Regierungsangaben bombardiert. Das meldete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Von dpa


Di., 20.02.2018

Kriminalität Gutachter schätzen Verdächtigen von Kandel auf etwa 20 Jahre

Landau (dpa) - Der mutmaßliche Täter im Fall des getöteten Mädchens Mia in Kandel ist älter als bisher angenommen, kann aber wohl nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Ein Sachverständiger stellte bei dem Ex-Freund Mias ein absolutes Mindestalter von 17 Jahren und sechs Monaten fest. Wahrscheinlich sei der afghanische Flüchtling aber etwa 20 Jahre alt. Von dpa


Di., 20.02.2018

Olympia DEB-Team im Olympia-Viertelfinale

Pyeongchang (dpa) - Deutschlands Eishockey-Team hat bei den Olmpischen Winterspielen in Südkorea das Viertelfinale erreicht. Die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm setzte sich gegen die Schweiz mit 2:1 nach Verlängerung durch. In der Runde der besten Acht geht es nun morgen gegen Weltmeister Schweden. Von dpa


Di., 20.02.2018

Konflikte Fast 200 Tote in syrischem Rebellengebiet

Damaskus (dpa) - Das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta nahe Damaskus hat eine der blutigsten Angriffswellen seit Beginn des Bürgerkriegs vor fast sieben Jahren erlebt. Bombardierungen aus der Luft und Artillerie hätten in der Region in weniger als 48 Stunden mindestens 194 Zivilisten getötet, darunter Dutzende Frauen und Kinder, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Von dpa


Di., 20.02.2018

Verteidigung Bundeswehr ermittelt erneut in Pfullendorfer Kaserne

Pfullendorf (dpa) - Marschieren bis zum Umfallen: Weil Soldaten bei der Ausbildung in Pfullendorf offenbar überfordert worden sind, ermittelt die Bundeswehr nun erneut in der Kaserne. Das bestätigte ein Sprecher des Heeres. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob strafbares Verhalten vorliegt. Von dpa


Di., 20.02.2018

Olympia Historischer Dreifach-Triumph für deutsche Kombinierer

Pyeongchang (dpa) - Historischer Dreifach-Triumph für die deutschen Kombinierer bei den Olympischen Winterspielen. Johannes Rydzek holte sich beim Wettbewerb von der Großschanze die Goldmedaille. Silber und Bronze gingen nach dem Springen und dem 10-Kilometer-Langlauf an seine Teamkollegen Fabian Rießle und Eric Frenzel. Für Frenzel ist es bereits das zweite Edelmatall in Pyeongchang. Von dpa


Di., 20.02.2018

Olympia Rydzek Olympiasieger in der Kombination - Dreifach-Erfolg

Pyeongchang (dpa) - Die Nordischen Kombinierer aus Deutschland haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang einen Dreifach-Erfolg von der Großschanze gefeiert. Johannes Rydzek holte Gold vor Fabian Rießle und Eric Frenzel. Von dpa


Di., 20.02.2018

Kriminalität Gutachten nach gewaltsamem Tod von Mia:Verdächtiger unter 21

Kandel (dpa) - Rund zwei Monate nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia im pfälzischen Kandel hat ein medizinisches Gutachten ergeben, dass der mutmaßliche Täter unter 21 ist. Damit gilt der afghanische Flüchtling nicht als Erwachsener im strafrechtlichen Sinn, wie die Staatsanwaltschaft Landau mitteilte. Mia wurde am 27. Dezember in einem Drogeriemarkt in Kandel erstochen. Von dpa


34251 - 34275 von 55563 Beiträgen

Meistgelesene Artikel

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region