Mo., 04.09.2017

Wahlen Bartsch nennt Polizeipläne von Union und SPD unseriös

Berlin (dpa) - Der Linke-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch hat das Wahlversprechen von Union und SPD, 15 000 neue Polizeistellen in Bund und Ländern zu schaffen, als «unseriös» verworfen. Wer sich auskenne, wisse, dass nur gut 1000 Polzisten im Jahr ausgebildet werden könnten, sagte der Fraktionschef der Linken im Bundestag in der ZDF-Wahlsendung «Schlagabtausch» von CSU, Grünen und Linken. Von dpa

Mo., 04.09.2017

Auto Bund sagt 500 Millionen Euro mehr für saubere Stadtluft zu

Berlin (dpa) - Beim Kampf gegen zu schmutzige Luft durch Diesel-Autos können belastete Städte auf zusätzliche 500 Millionen Euro vom Bund zählen - die genaue Verwendung ist aber noch offen. Kanzlerin Angela Merkel stellte nach einem Treffen mit gut 20 Bürgermeistern die Aufstockung eines Fonds in Aussicht, von dem auch mehr Kommunen profitieren sollen als geplant. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Fußball Fans in Stuttgart zu «lautem Zeichen» aufgefordert

Stuttgart (dpa) - Das Stuttgarter Publikum wurde vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Norwegen aufgefordert, sich eindeutig von den Krawallmachern von Prag zu distanzieren. «Lasst uns ein klares Zeichen setzen, dass wir so etwas wie in Prag nicht wollen», sagte der Stadionsprecher zu den Fans. Das Publikum reagierte mit Beifall. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Fußball Deutschland mit Rudy in der WM-Qualifikation gegen Norwegen

Stuttgart (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht mit drei personellen Umstellungen in das WM-Qualifikationsspiel am Abend in Stuttgart gegen Norwegen. Sebastian Rudy, Antonio Rüdiger und Julian Draxler rücken im Vergleich zum 2:1 in Tschechien neu in die Startformation von Bundestrainer Joachim Löw. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Extremismus Irakische Justiz will deutsche IS-Anhängerinnen anklagen

Bagdad (dpa) - Vier im Irak festgenommenen deutschen Anhängerinnen der Terrormiliz Islamischer Staat droht ein Prozess in Bagdad. Gegen die Frauen, darunter die Schülerin Linda aus Sachsen, habe die irakische Justiz ein formelles Strafverfahren eröffnet, berichtete das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» unter Berufung auf Diplomaten. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Konflikte Merkel telefoniert mit Präsidenten Südkoreas

Berlin (dpa) - Nach dem nordkoreanischen Atomtest hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Südkorea die Solidarität Deutschlands zugesichert. In einem Telefonat sprachen sie und Präsident Moon Jae-in sich dafür aus, dass die internationale Gemeinschaft zügig weitere und verschärfte Sanktionen beschließt. Dies teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Abend mit. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Börsen Nordkoreas Atomtest beeindruckt Dax-Anleger kaum

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben wenig beeindruckt auf den neuen Atomtest Nordkoreas reagiert. Der Leitindex Dax machte seine anfänglichen Verluste von bis zu 0,76 Prozent zum großen Teil wett: Er stand zum Handelsschluss noch 0,33 Prozent im Minus bei 12 102 Punkten. Der Euro notierte zuletzt bei 1,1919 US-Dollar. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Konflikte USA: Nordkorea bettelt um Krieg

New York (dpa) - Die USA werfen Nordkorea vor, mit ihren fortgesetzten Atom- und Raketentests einen Krieg provozieren zu wollen. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Prozesse Sexualtäter zu Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt

Berlin (dpa) – Ein zweifach vorbestrafter Sexualtäter ist wegen erneuten schweren Missbrauchs eines Mädchens zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Berliner Landgericht verhängte gegen den 55-Jährigen zudem anschließende Sicherungsverwahrung. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Unfälle Erneut tödlicher Absturz an der Kreideküste Rügens

Sassnitz (dpa) - Erneut ist an der Steilküste im Nordosten der Ostsee-Insel Rügen ein Urlauber in den Tod gestürzt. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 57-jährigen Mann aus Salzgitter, wie die Polizei mitteilte. Er sei gegen Mittag mit seiner Ehefrau am Hochufer der Kreideküste spazieren gegangen. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Konflikte UN-Dringlichkeitssitzung zu Nordkoreas Atomtest begonnen

New York (dpa) - Nach Nordkoreas jüngstem Atomtest ist der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in New York zu einer Dringlichkeitssitzung zusammengekommen. Noch vor Beginn der mit Spannung erwarteten Runde hatten der französische und der britische UN-Botschafter weitere «robuste» Sanktionen gegen das Regime in Pjöngjang gefordert. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Wetter Texas räumt nach «Harvey» auf

Houston (dpa) - «Harvey» ist kaum vorüber, da gilt auch in den USA «Irma» größte Aufmerksamkeit: Der Hurrikan hat sich über dem Atlantik zusammengebraut. Die nächsten Tage sind entscheidend für seinen Verlauf. Bislang ist noch unklar, ob der Sturm - ein Hurrikan der drittstärksten von fünf Stufen - überhaupt die US-Küste ansteuern wird. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Fußball «Bild»: Steinhaus pfeift erstes Bundesliga-Spiel in Berlin

Frankfurt/Main (dpa) - Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus soll einem «Bild»-Bericht zufolge bei der Partie Hertha BSC gegen Werder Bremen am Sonntag erstmals in der Bundesliga pfeifen. Der Deutsche Fußball-Bund bestätigte dies allerdings nicht und verwies auf die Bekanntmachung der Ansetzungen am Donnerstag. Steinhaus ist die erste Frau, die in den Kreis der Referees im Oberhaus aufgenommen wurde. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Leute Schwedens Baby-Prinz heißt Gabriel Carl Walther

Stockholm (dpa) – Der neugeborene schwedische Prinz bekommt den Namen Gabriel Carl Walther. Der Sohn von Prinz Carl Philip wird außerdem Herzog von Dalarna, der Heimat-Provinz seiner Mutter Sofia nordwestlich von Stockholm. Das teilte König Carl XVI. Gustaf der schwedischen Regierung mit. Gabriel - so der Rufname - war am 31. August geboren worden. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Fußball Bisher keine Festnahmen nach Nazi-Eklat in Prag

Prag (dpa) - Während der Nazi-Eklat beim WM-Qualifikationsspiel vom vergangenen Freitag in Deutschland hohe Wellen schlägt, hat der Vorfall im Gastgeberland Tschechien bisher kaum für Schlagzeilen gesorgt. «Ich höre davon zum ersten Mal», sagte eine Polizeisprecherin in Prag auf die Frage nach möglichen Ermittlungsverfahren gegen deutsche Hooligans. Bisher habe es keine Festnahmen in Prag gegeben. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Luftverkehr EU-Wettbewerbshüter genehmigen Kredit für Air Berlin

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat den Weg für einen umstrittenen staatlichen Kredit über 150 Millionen Euro für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin frei gemacht. Die Zahlung stehe im Einklang mit EU-Recht, teilten die Brüsseler Wettbewerbshüter mit. Die Airline soll damit die kommenden Monate bis zu einem Verkauf überbrücken können. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Luftverkehr EU-Wettbewerbshüter stimmen Kredit für Air Berlin zu

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat den staatlichen 150-Millionen-Euro-Kredit für die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin genehmigt. Die Zahlung stehe im Einklang mit EU-Recht, teilten die Brüsseler Wettbewerbshüter mit. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Stahl Kartellamt durchsucht Stahlkonzerne - Verdacht auf Preisabsprachen

Bonn (dpa) - Das Bundeskartellamt hat mehrere deutsche Stahlunternehmen wegen des Verdachts illegaler Preisabsprachen durchsucht. Einen entsprechenden Bericht der «Rheinischen Post» und des «Manager Magazins» bestätigte ein Kartellamtssprecher. Das Bundeskartellamt habe am 22., 23. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Wahlen Merkel sagt 500 Millionen zusätzlich für saubere Luft zu

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zusätzliche 500 Millionen Euro für Kommunen in Aussicht gestellt, um die Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase zu reduzieren. Das Geld stehe bereits im laufenden Haushalt zur Verfügung, sagte Merkel nach einem Treffen mit Vertretern von Städten und Bundesländern. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Konflikte Berichte: Festgenommene Deutsche sind Ehepartner

Istanbul (dpa) - Bei den beiden im südtürkischen Antalya festgenommenen Deutschen, von denen einer wieder freigelassen wurde, handelte es sich Medienberichten zufolge um ein Ehepaar. Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete, beide Ehepartner hätten türkische Wurzeln. Die Ehefrau sei nach einem Verhör bei der Staatsanwaltschaft freigelassen worden. Von dpa


Mo., 04.09.2017

EU Merkel will beim EU-Gipfel über Türkei-Verhandlungen reden

Berlin (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel will beim EU-Gipfel im Oktober mit den anderen Staats- und Regierungschefs über einen Abbruch der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei beraten. Das sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hatte gestern angekündigt, bei einem Wahlsieg das Ende der seit 2005 laufenden Beitrittsverhandlungen beantragen zu wollen. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Konflikte Auswärtiges Amt bestellt nordkoreanischen Botschafter ein

Berlin (dpa) - Nach dem international scharf kritisierten Atomtest Nordkoreas hat das Auswärtige Amt in Berlin den Botschafter des ostasiatischen Landes einbestellt. Das Gespräch sei für den Nachmittag geplant, sagte ein Ministeriumssprecher in Berlin. Regierungssprecher Steffen Seibert sprach sich für eine weitere Verschärfung der Sanktionen gegen Nordkorea aus. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Wahlen Bundeswahlleiter: Briefwahl rechtzeitig beantragen

Wiesbaden (dpa) - Wer bei der Bundestagswahl am 24. September per Briefwahl seine Stimme abgeben möchte, sollte nach einer Empfehlung des Bundeswahlleiters die Unterlagen so schnell wie möglich beantragen. Grundsätzlich könne der Antrag aber noch bis zum Freitag vor der Wahl gestellt werden, heißt es in einer Mitteilung. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Konflikte Nordkorea bereitet möglicherweise weiteren Raketentest vor

Seoul (dpa) - Nach dem international scharf kritisierten Atomtest Nordkoreas befürchtet Südkorea schon bald weitere Raketenstarts des Nachbarlandes. Es gebe «kontinuierlich» Anzeichen dafür, dass Nordkorea ballistische Raketen einschließlich Interkontinentalraketen abfeuern könnte. Das teilte das Verteidigungsministerium in Seoul dem Parlament mit. Von dpa


Mo., 04.09.2017

Leute Herzogin Kate wieder schwanger

London (dpa) - Royals-Fans jubeln: Herzogin Kate ist wieder schwanger. Nach Prinz George und Prinzessin Charlotte wird es das dritte Kind für Prinz William und Kate. Wie bei den beiden früheren Schwangerschaften leide Herzogin Kate wieder unter schwerer Übelkeit, teilte der Kensington-Palast mit. Unklar ist, in welchem Schwangerschaftsmonat sie ist. Von dpa


34276 - 34300 von 44238 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region