Sa., 15.04.2017

Konflikte Tote und Verletzte bei Bombenanschlag auf Busse in Syrien

Damaskus (dpa) - Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe von Bussen mit umgesiedelten Menschen aus zwei belagerten Orten hat es in Syrien Tote und Verletzte gegeben. Die Bombe sei westlich von Aleppo detoniert, wo die Busse auf ihre Weiterfahrt gewartet hätten, meldet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Von dpa

Sa., 15.04.2017

Fußball Hannover siegt im Derby 1:0 und überholt Braunschweig

Hannover (dpa) - Hannover 96 hat das brisante Derby gegen Eintracht Braunschweig 1:0 gewonnen und ist an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga gestürmt. Der letztjährige Absteiger bleibt nach dem  Hochrisikospiel vor 42 700 Zuschauern in Hannover zumindest bis zur Stuttgarter Partie am Montag in Bielefeld Tabellenführer. Vor dem Spiel hatte die Polizei mehr als 200 Braunschweiger Anhänger festgesetzt. Der 1. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Terrorismus Neues Bekennerschreiben: Zweifel an Tatbeteiligung

Dortmund (dpa) - In den Sicherheitsbehörden gibt es Zweifel, dass der oder die Verfasser des jüngsten Bekennerschreibens tatsächlich mit dem Sprengstoffanschlag auf den BVB-Mannschaftsbus zu tun haben. Für eine abschließende Bewertung sei es allerdings noch zu früh, erfuhr die dpa aus Sicherheitskreisen. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Migration Hunderte Menschen aus dem Mittelmeer gerettet - Sechs Tote

Rom (dpa) - Wieder sind Hunderte Menschen bei ihrer Flucht über das Mittelmeer in Seenot geraten. Die Hilfsorganisation SOS Mediterranee rettete gestern innerhalb von sieben Stunden 500 Menschen. Ein Mann starb auf einem der Schlauchboote. Ein Sprecher der Internationalen Organisation für Migration twitterte heute, Fischer hätten 101 Menschen von einem sinkenden Boot gezogen, fünf seien ertrunken. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Demonstrationen Tausende demonstrieren bei Ostermärschen für Frieden

München (dpa) - Bei den traditionellen Ostermärschen sind heute bundesweit Tausende Anhänger der Friedensbewegung auf die Straße gegangen. Die Demonstranten forderten ein Ende von Kriegseinsätzen, Waffenexporten und Aufrüstung. Auf Schildern war etwa zu lesen: «Waffenexporte produzieren Kriege und produzieren Flüchtlinge.» Allein in Stuttgart gingen laut Polizei bis zu 2000 Menschen auf die Straße. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Notfälle 118 sibirische Angler von treibender Eisscholle gerettet

Krasnojarsk (dpa) - Russische Rettungskräfte haben 118 Angler von einer treibenden Eisscholle auf einem Stausee in Sibirien gerettet. Es sei niemand zu Schaden gekommen, teilte der Zivilschutz in der Gebietshauptstadt Krasnojarsk 3350 Kilometer östlich von Moskau mit. Die Eisscholle auf dem Beresowskoje-Stausee sei etwa 250 Meter vom Ufer abgetrieben. Eisangeln ist in Russland ein Hobby für Millionen Männer. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Erdbeben Starkes Beben erschüttert Norden Chiles

Santiago de Chile (dpa) - Ein Erdstoß hat den Norden Chiles erschüttert. Das Beben ereignete sich kurz nach 5.00 Uhr Ortszeit und hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 6,2. Das Zentrum des Bebens lag in der Region Antofagasta. Über Schäden oder Verletzte liegen dem chilenischen Innenministerium bisher keine Informationen vor. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Leute Janet Jackson teilt erstes Baby-Foto online

New York (dpa) - US-Sängerin Janet Jackson hat rund drei Monate nach der Geburt zum ersten Mal ein Bild ihres Sohnes Eissa in sozialen Netzwerken geteilt. «Mein Baby und ich nach einem Nickerchen», schrieb die 50-Jährige bei Twitter zu einem Foto von ihr und dem gähnenden Säugling. Das gleiche Motiv veröffentlichte sie bei Instagram und Facebook. Janet Jackson hatte den Jungen am 3. Januar zur Welt gebracht. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Terrorismus Karlsruhe: Noch keine Einschätzung zum angeblichen Bekennerschreiben

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft gibt noch keine Einschätzung ab zum neuen angeblichen Bekennerschreiben nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Man prüfe noch, hieß es in Karlsruhe. Die Mail mit rechtsextremistischem Inhalt war beim Berliner «Tagesspiegel» eingegangen. Der anonyme Verfasser bezieht sich auf Adolf Hitler, hetzt gegen «Multi Kulti» und droht mit einem weiteren Angriff. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Verfassung Erdogan wirbt noch einmal um Zustimmung bei Referendum

Istanbul (dpa) - Am letzten Wahlkampftag vor dem Referendum in der Türkei hat Staatschef Recep Tayyip Erdogan um massenhafte Zustimmung zu dem von ihm angestrebten Präsidialsystem geworben. «Geht an die Urnen und wählt», sagte Erdogan vor jubelnden Anhängern in Istanbul. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Notfälle Obdachloser verbrannt - Keine Hinweise auf Straftat

Darmstadt (dpa) - Der Tod eines Obdachlosen, der in Südhessen brennend auf der Straße gefunden wurde, hängt allem Anschein nach nicht mit einem Verbrechen zusammen. Es hätten sich bislang keine Hinweise auf eine Straftat ergeben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Darmstadt als Ergebnis der Obduktion mit. Derzeit könne ein tragisches Unfallgeschehen nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen gingen weiter. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Fußball Polizei mit erhöhter Präsenz und Wachsamkeit nach Anschlag auf BVB

Dortmund (dpa) - Mit mehr Präsenz und erhöhter Vorsicht bereitet sich die Polizei in Dortmund auf das erste Bundesliga-Heimspiel des BVB nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus des Clubs vor. Man reagiere angemessen auf die Situation, hieß es. Um größtmögliche Sicherheit für das Spiel gegen Frankfurt zu gewährleisten, werde das Umfeld um das Stadion genau kontrolliert. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Auto Prämie für Elektroautos weiter kaum gefragt

Eschborn (dpa) - Elektroautos sind bei Bundesbürgern und Unternehmen in Deutschland weiter wenig gefragt, die Kaufprämie für E-Autos bleibt ein Ladenhüter. Aus dem mit 1,2 Milliarden Euro gefüllten Fördertopf sind bislang erst 55 Millionen Euro abgerufen worden, wie die Branchenzeitung «Automobilwoche» berichtet. Die Kaufprämie kann seit Anfang Juli 2016 beantragt werden. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Unfälle Zehn Tote bei Einsturz auf Mülldeponie in Sri Lanka

Colombo (dpa) – Beim Einsturz einer Mülldeponie sind in Sri Lanka mindestens zehn Menschen getötet worden, darunter vier Kinder. Ein riesiger Müllberg in einem Vorort der Hauptstadt Colombo war gestern eingestürzt. Dabei wurden auch zwanzig Menschen verletzt und etwa 50 Häuser zerstört. Es wird weiter nach Vermissten gesucht. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Unwetter Mindestens 17 Todesopfer nach heftigen Regenfällen in Iran

Teheran (dpa) - Schwere Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen haben in Nordwestiran mindestens 17 Menschen mit in den Tod gerissen. Nach Einschätzung von Behörden ist mit weiteren Opfern zu rechnen, da 20 Menschen immer noch vermisst werden. Das berichtete die Nachrichtenagentur ISNA. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Fußball Watzke: Wegen Anschlags Rückzug aus der Champions League erwogen

Berlin (dpa) - Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, hat kurz erwogen, nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus das Team aus der Champions League zurückzuziehen. Das wäre dann aber ein Sieg für die Täter gewesen, sagte Watzke dem «Spiegel». Nach seiner Einschätzung galt der Anschlag nicht ausdrücklich dem BVB, sondern der Bundesrepublik Deutschland. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Kriminalität Zahl der Einbrüche in Deutschland sinkt

Berlin (dpa) - Die Zahl der angezeigten Wohnungseinbrüche in Deutschland ist laut einem Medienbericht zum ersten Mal seit zehn Jahren zurückgegangen. Wie der «Spiegel» berichtet, sank ihre Zahl 2016 im Vergleich zum Vorjahr von 167 000 auf rund 151 000 Fälle. Weniger eingebrochen wurde vor allem in Hessen, in Hamburg und im Saarland. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Konflikte Militärparade mit Tausenden Soldaten in Nordkorea

Pjöngjang (dpa) - Das kommunistische Nordkorea hat den 105. Geburtstag seines verstorbenen Staatsgründers Kim Il Sung mit einer großen Militärparade begangen. Durch das Stadtzentrum der Hauptstadt Pjöngjang marschierten Tausende Soldaten, begleitet von Panzern und anderen Militärfahrzeugen. Staatschef Kim Jong Un beobachtete die Parade von einem Podium aus. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Verteidigung Afghanische Behörden: US-Bombe tötete mindestens 94 Islamisten

Kabul (dpa) - Durch den Abwurf der riesigen Bombe der US-Luftwaffe in Afghanistan sollen deutlich mehr Menschen ums Leben gekommen sein als bislang angenommen. Lokale Behörden sprechen jetzt von mindestens 94 IS-Kämpfern, darunter vier Kommandeure. Zunächst war von 36 getöteten Islamisten die Rede gewesen. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Terrorismus Bericht: Weihnachtsmarkt-Attentäter bekam Befehl aus IS-Führung

Berlin (dpa) - Der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, Anis Amri, hat laut einem Medienbericht in direktem Kontakt zur Spitze der Terrormiliz IS gestanden. Das geht nach «Spiegel»-Recherchen aus einem Hinweis aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an deutsche Sicherheitsbehörden vom 8. Januar hervor. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Konflikte Rotes Kreuz: Spenden für Hungernde in Afrika reichen nicht

Berlin (dpa) - Das Deutsche Rote Kreuz hat zu Ostern die Hilfsbereitschaft der Deutschen für die Hungernden in Afrika und im Jemen gelobt. Angesichts der 20 Millionen leidenden Menschen im Südsudan, in Nigeria, Somalia und im Jemen sei der Bedarf an Spenden aber weiter sehr groß, sagte DRK-Präsident Rudolf Seiters der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Von dpa


Sa., 15.04.2017

Gesellschaft Umfrage: Ostdeutsche glauben nicht an Solidarität

Berlin (dpa) - Die Menschen in Ostdeutschland zweifeln wesentlich stärker am gesellschaftlichen Zusammenhalt als die Westdeutschen. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage hervor. Insgesamt schätzt zwar etwa jeder Dritte den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Deutschen als sehr stark ein. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Religion Hunderttausende besuchen Passionsspiele in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt (dpa) - Hunderttausende Menschen haben am Kreuzweg in Mexiko-Stadt teilgenommen. Sie begleiteten den Jesus-Darsteller auf seinem Weg durch den armen Stadtteil Iztapalapa hinauf zum Sternenhügel, wo die Kreuzigungsszene nachgespielt wurde. Begleitet wurde er von zahlreichen Legionären und «Nazarenos» - junge Männer, die mit dem Kreuz auf den Schultern Buße tun. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Verfassung Scharfe Kritik aus Deutschland an Erdogans Haltung im Fall Yücel

Berlin (dpa) - Deutsche Politiker haben die Ankündigung des türkischen Präsidenten Recep Tayip Erdogan scharf kritisiert, den «Welt»-Journalistens Deniz Yücel auf keinen Fall freizulassen. Das sei Ausdruck für das Ende der Rechtsstaatlichkeit in der Türkei, sagten Vertreter mehrerer Parteien. Von dpa


Sa., 15.04.2017

Justiz Hinrichtungen in Arkansas zunächst verschoben

Little Rock (dpa) - Sieben zum Tode verurteilte Häftlinge in Arkansas müssen nicht mehr damit rechnen, in den nächsten Tagen hingerichtet zu werden. Gerichte in dem US-Bundesstaat haben das zunächst verhindert. Von dpa


34276 - 34300 von 35093 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland