Do., 12.04.2018

Kriminalität Mutter und Kind in S-Bahnhof getötet - Vater festgenommen

Hamburg (dpa) - Grausames Verbrechen auf einem belebten S-Bahnsteig: Ein einjähriges Mädchen und seine Mutter sind bei einem Messerangriff am Hamburger Bahnhof Jungfernstieg getötet worden. Der Ex-Mann der 34 Jahre alten Frau wurde als Verdächtiger festgenommen - er ist auch der Vater des Kindes. Die Hintergründe des Familiendramas sind noch unklar. Von dpa

Do., 12.04.2018

Kriminalität Härtefallklausel für Amokopfer von Münster

Düsseldorf (dpa) - Die Opfer der Amokfahrt von Münster können über eine Härtefallklausel Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz enthalten. Das stellte Nordrhein-Westfalens Opferschutzbeauftragte Elisabeth Auchter-Mainz in Düsseldorf klar. Von dpa


Do., 12.04.2018

Kriminalität Großbritannien will Sitzung von UN-Sicherheitsrat zu Skripal-Fall

London (dpa) - Im Fall des Nervengift-Anschlags auf den früheren russischen Doppelspion Sergej Skripal und seine Tochter in Südengland hat Großbritannien nun eine Sitzung des UN-Sicherheitsrates beantragt. Das bestätigte das britische Außenministerium in London. Die Sitzung werde für nächste Woche erwartet. Von dpa


Do., 12.04.2018

Musik Bundesverband Musikindustrie verteidigt Echo-Auftritt von Rapperduo

Berlin (dpa) - Vor der Echo-Verleihung in Berlin hat der Bundesverband Musikindustrie den Auftritt des umstrittenen Rapperduos Kollegah und Farid Bang nochmals verteidigt. «Kollegah & Farid Bang treten als zwei außerordentlich erfolgreiche Repräsentanten des Genres HipHop auf, das seit über einem Jahrzehnt von sehr vielen Menschen hierzulande gehört wird», hieß es. Von dpa


Do., 12.04.2018

Kriminalität 13-Jähriger nach Messerattacke in Lebensgefahr

Duisburg (dpa)- Bei einer Messerattacke in Nordrhein-Westfalen ist ein 13-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 7.30 Uhr sei der irakische Junge in Moers von einem oder mehreren Tätern mit einem Messer angegriffen worden, teilte die Polizei mit. Der oder die Täter seien flüchtig. Der Tathergang ist noch unklar. Der Junge wurde am Oberkörper verletzt. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Merkel schließt deutsche Beteiligung an Militärschlag in Syrien aus

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat einer deutschen Beteiligung an einem Militärschlag in Syrien eine klare Absage erteilt. «Deutschland wird sich an eventuellen - es gibt ja keine Entscheidung, ich will das nochmal deutlich machen - militärischen Aktionen nicht beteiligen», sagte Merkel beim Besuch des dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen in Berlin. Von dpa


Do., 12.04.2018

Kriminalität Tödliche Messerattacke in Hamburg: Identität der Opfer klar

Hamburg (dpa) - Bei den Todesopfern der Beziehungstat vom Hamburger Jungfernstieg handelt es sich um eine 34-jährige Deutsche und ihre einjährige Tochter. Das teilte die Polizei mit. Die Messerattacke hatte sich auf dem Bahnsteig der S-Bahn ereignet. Der Vater des Kindes wurde festgenommen. Der 33-Jährige aus dem Niger ist der Ex-Mann der 34-Jährigen. Von dpa


Do., 12.04.2018

Handel Suche nach Tengelmann-Chef Haub wegen Sturms unterbrochen

Zermatt (dpa) - Die Suche nach dem seit Samstag vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub konnte wegen eines Sturms am Klein Matterhorn bei Zermatt zunächst nicht fortgesetzt werden. Die Wetterlage auf der Schweizer und der italienischen Seite werde laufend neu beurteilt, sagte der Sprecher der Kantonspolizei, Markus Rieder. Haub habe ein Lawinensuchgerät dabei gehabt, hieß es. Von dpa


Do., 12.04.2018

Kriminalität OPCW bestätigt britische Angaben: Skripal mit Chemikalie vergiftet

Den Haag (dpa) - Die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen hat die britischen Angaben bestätigt, nach denen der frühere russische Doppelspion Sergej Skripal mit dem Nervengift Nowitschok vergiftet wurde. Die Experten der OPCW sagten aber nichts über die Herkunft des Giftes. Das steht im OPCW-Bericht, der heute in Den Haag veröffentlicht wurde. Die OPCW nennt nicht den Namen des Kampfstoffes. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Merkel: Keine Beteiligung an Militärschlag gegen Syrien

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat eine deutsche Beteiligung an einem Militärschlag in Syrien ausgeschlossen. «Aber wir sehen und unterstützen, dass alles getan wird, um Zeichen zu setzen, damit dieser Einsatz von Chemiewaffen nicht akzeptabel ist», sagte sie bei einem Besuch des dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen in Berlin. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Macron: Haben Beweis für Einsatz von Chemiewaffen in Syrien

Paris (dpa) - Frankreich hat laut Präsident Emmanuel Macron den Beweis für den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Regierung. «Wir haben den Beweis, dass (...) Chemiewaffen verwendet wurden, zumindest Chlor, und dass sie vom Regime von Baschar al-Assad verwendet wurden», sagte Macron in einem Interview des Senders TF1. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Macron: Haben Beweis für Einsatz von Chemiewaffen in Syrien

Paris (dpa) - Frankreich hat laut Präsident Emmanuel Macron den Beweis für den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Regierung. «Wir haben den Beweis, dass Chemiewaffen verwendet wurden, zumindest Chlor, und dass sie vom Regime von Baschar al-Assad verwendet wurden», sagte Macron in einem Interview des Senders TF1. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Merkel spricht mit Macron über Syrien

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron haben in einem Telefongespräch die aktuelle Entwicklung in Syrien erörtert. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Dabei sei es insbesondere um die «gemeinsame Sorge über den jüngsten Giftgaseinsatz und über eine drohende Erosion der internationalen Ächtung von Chemiewaffen» gegangen. Von dpa


Do., 12.04.2018

Kriminalität Mutter und Kind in Hamburg erstochen - Vater festgenommen

Hamburg (dpa) - Bei einem Messerangriff in der Hamburger Innenstadt sind ein Kind erstochen und seine Mutter getötet worden. Der Ex-Mann der Frau sei festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Er sei der Vater des Kindes. Die Tat geschah im Bereich des Bahnhofs Jungfernstieg. Zu Geschlecht und Alter des Kindes machte ein Polizeisprecher zunächst keine Angaben. Das Kind starb noch am Tatort. Von dpa


Do., 12.04.2018

Kriminalität Nach Messerangriff in Hamburg auch Frau gestorben

Hamburg (dpa) - Nach dem Messerangriff am Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist die Frau des mutmaßlichen Täters gestorben. Das teilte die Polizei via Twitter mit. Zuvor war bereits das gemeinsame Kind des Paares seinen Verletzungen erlegen. Von dpa


Do., 12.04.2018

Handel sms

dpa: Starker Sturm verhindert vorerst Suche nach Tengelmann-Chef. Haub war am Samstag zu einer Skitour am Klein Matterhorn aufgebrochen. Von dpa


Do., 12.04.2018

EU Gutachten: Fluggäste haben bei wilden Streiks weniger Rechte

Luxemburg (dpa) - Fluggesellschaften müssen nach Einschätzung eines Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof keine Entschädigungen zahlen, wenn sie wegen eines wilden Streiks Flüge nicht wie geplant durchführen können. Von dpa


Do., 12.04.2018

Notfälle Obduktion: Hund tötete Baby Jannis mit einem Biss

Bad König (dpa) - Für den sieben Monate alte Jannis aus Hessen war dem Obduktionsergebnis zufolge ein einziger Biss des Mischlingshunds tödlich. Das Tier habe die Fontanelle des Kindes aus Bad König im Odenwald getroffen, sagte Oberstaatsanwalt Robert Hartmann in Darmstadt. Durch den Biss in die bei Babys noch vorhandene Lücke auf dem Kopf zwischen den Schädelknochen sei eine Arterie verletzt worden. Von dpa


Do., 12.04.2018

Fußball «Kicker»: Franzose Ribéry verlängert beim FC Bayern

München (dpa) - Der Franzose Franck Ribéry wird seinen Vertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München um ein Jahr verlängern. Das berichtet das Fachmagazin «Kicker». Der 35-Jährige spielt seit elf Jahren für die Münchner. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Heute Sondersitzung des britischen Kabinetts zu Syrien

London (dpa) - Das britische Kabinett berät auf einer Sondersitzung heute Nachmittag über das weitere Vorgehen in der Syrien-Krise. Dabei wird es auch um eine mögliche Beteiligung Großbritanniens an einem angedrohten Militärschlag gehen. Die Verantwortlichen für die mutmaßliche Giftgasattacke müssen Regierungschefin Theresa May zufolge «zur Rechenschaft gezogen» werden. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Russland: Syrisches Militär übernimmt Kontrolle von Duma

Moskau (dpa) - Nach wochenlangen Kämpfen haben die syrischen Regierungstruppen russischen Angaben zufolge die Kontrolle über die Stadt Duma übernommen. Die Nationalflagge wehe über dem Rathaus von Duma - und damit auch über ganz Ost-Ghuta, sagte der russische Generalmajor Juri Jewtuschenko der Agentur Interfax zufolge. Er sprach von einem «symbolischen Ereignis» für das Bürgerkriegsland Syrien. Von dpa


Do., 12.04.2018

Prozesse Kindesmissbrauch bei Freiburg: Erster Prozess gestartet

Freiburg (dpa) - Im Fall des jahrelangen Missbrauchs eines Kindes bei Freiburg muss sich der erste von insgesamt acht Verdächtigen vor Gericht verantworten. Der 41 Jahre alte Deutsche habe sich in mindestens zwei Fällen an dem heute neun Jahre alten Jungen vergangen, sagte Staatsanwältin Nikola Novak zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Freiburg. Es habe dabei schwerste sexuelle Übergriffe gegeben. Von dpa


Do., 12.04.2018

International Maas spricht in Irland und Großbritannien über Syrien

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas ist zu seinen Antrittsbesuchen in Irland und Großbritannien aufgebrochen. Bei seinen Treffen mit den beiden Kollegen Simon Coveney und Boris Johnson in Dublin und Oxford wird es um den geplanten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gehen. Von dpa


Do., 12.04.2018

Migration Bericht: Syrer verlassen Deutschland mangels Familiennachzugs

Berlin (dpa) - Einige syrische Flüchtlinge mit gültigem Aufenthaltsstatus verlassen einem Medienbericht zufolge Deutschland wieder und geben als Grund die erschwerte Familienzusammenführung an. Sie reisten ohne Visum und damit illegal in die Türkei, berichten das ARD-Politikmagazin «Panorama» und das Funk-Reporterformat «STRG_F». Oftmals nutzten sie dafür die Hilfe von Schleusern. Von dpa


Do., 12.04.2018

Konflikte Sicherheitsbedenken: Airlines ändern Flugplan im Nahen Osten

Berlin (dpa) - Angesichts der Spannungen wegen eines möglichen Militäreinsatzes der USA und anderer Staaten gegen Syrien haben mehrere Airlines in der Region ihre Flüge vorübergehend umgeleitet. Die libanesische Middle East Airlines änderte ihre Flugrouten zunächst bis morgen Abend. Danach werde die Lage neu bewertet, teilte die Fluggesellschaft auf ihrer Webseite mit. Von dpa


34276 - 34300 von 58937 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region