Di., 06.06.2017

Musik Hollywood-Stern für Rapper und Schauspieler Ice Cube

Los Angeles (dpa) -  Der amerikanische Rapper und Schauspieler Ice Cube soll in Hollywood mit einer Sternenplakette verewigt werden. Am kommenden Montag soll er die 2614. Plakette auf dem berühmten «Walk of Fame» enthüllen, wie die Veranstalter am Montag bekanntgaben. Der Sterne werde in der Sparte Musik verliehen, hieß es. Von dpa

Di., 06.06.2017

Konflikte USA wollen diplomatische Spannungen in Golfregion entschärfen

Washington (dpa) - Nach dem Bruch Saudi-Arabiens und anderer arabischer Staaten mit Katar will sich die US-Regierung um Entspannung in der seit Jahren schwersten diplomatischen Krise in der Region bemühen. Präsident Donald Trump werde mit allen Beteiligten sprechen, um die Situation zu beruhigen, sagte eine Sprecherin des Weißen Hauses. Auch Kuwaits Emir Sabah al-Salim al-Sabah bemühte sich um Vermittlung in dem Streit. Von dpa


Di., 06.06.2017

Regierung NSA-Informationen weitergegeben: FBI nimmt Frau fest

Washington (dpa) - Das FBI hat eine 25-jährige Frau festgenommen, die vertrauliche Informationen des Geheimdienstes NSA an die Website «The Intercept» weitergegeben haben soll. Das Justizministerium teilte eine entsprechende Festnahme im US-Bundesstaat Georgia mit. NBC wurde ein unmittelbarer Zusammenhang mit dem nur eine Stunde zuvor erschienenen «Intercept»-Bericht bestätigt. Von dpa


Di., 06.06.2017

Terrorismus Australische Polizei stuft Geiselnahme als Terrorattacke ein

Melbourne (dpa) - Die australische Polizei hat eine Geiselnahme in Melbourne vom Vortag als Terrorattacke eingestuft. Bei dem Zwischenfall, den inzwischen die Terrormiliz Islamischer Staat für sich beansprucht hat, waren zwei Männer ums Leben gekommen, die als Geisel genommene Frau blieb unversehrt. Ein 29-jähriger Australier somalischer Abstammung hatte eine Frau in einem Wohnhaus als Geisel genommen. Von dpa


Di., 06.06.2017

Kriminalität Mafia-Boss Riina könnte Gefängnis verlassen

Rom (dpa) - Italiens einst meist gefürchteter Mafia-Boss könnte das Gefängnis unter Umständen wegen seines schlechten Gesundheitszustands bald verlassen. Salvatore «Toto» Riina, der ehemalige Anführer der sizilianischen Cosa Nostra, habe wie jeder Häftling das «Recht auf einen Tod in Würde», urteilte das oberste italienische Gericht laut italienischer Nachrichtenagenturen. Von dpa


Di., 06.06.2017

Börsen US-Börsen schließen zu Wochenbeginn kaum verändert

New York (dpa) - Die wichtigsten US-Aktienmärkte sind am Montag kaum verändert aus dem Handel gegangen. Die diplomatischen Spannungen unter mehreren Golfstaaten sowie der jüngste Terroranschlag in Großbritannien bewegten kaum. Der Dow Jones Industrial verlor 0,10 Prozent auf 21 184,04 Punkte. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Luftverkehr Branchenverband: Fluggesellschaften werden optimistischer

Cancun (dpa) - Die internationale Luftfahrtbranche blickt wieder etwas zuversichtlicher auf das laufende Geschäftsjahr. Der Gewinn dürfte 2017 weltweit 31,4 Milliarden Dollar erreichen, teilte der Branchenverband International Air Transport Association beim Jahrestreffen in Cancun mit. Vergangenen Dezember hatte die Prognose noch um 1,6 Milliarden Dollar niedriger gelegen. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Terrorismus Polizei: Am Sonntag nach London-Anschlag Festgenommene wieder frei

London (dpa) - Die Polizei hat alle am Sonntag im Zusammenhang mit dem Terroranschlag von London Festgenommenen wieder freigelassen. Die insgesamt zwölf Männer und Frauen seien inzwischen alle ohne Anklage entlassen worden, teilte die Polizei mit. Zudem kümmerten sich Experten um die Hinterbliebenen der Todesopfer. Von dpa


Mo., 05.06.2017

International Gabriel: Andere Themen als Incirlik mit Türkei noch schwieriger

Berlin (dpa) - Im Streit mit der Türkei sieht Außenminister Sigmar Gabriel bei anderen Themen als dem Streit um das Besuchsrecht in Incirlik noch weitaus größere Schwierigkeiten. «Eigentlich ist Incirlik das kleinere der Probleme», sagte er im ZDF-«heute journal». Gravierender seien die Fragen der in der Türkei inhaftierten Deutschen sowie insgesamt die Menschenrechtslage dort. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Unfälle Betrunkener lässt bei Unfallflucht seine verletzte Familie zurück

Tuningen (dpa) - Ein betrunkener Autofahrer hat nach einem Unfall die Flucht ergriffen, ohne sich um sein verletztes Kind und seine ebenfalls verletzte Frau zu kümmern. Der 36-Jährige war bei Tuningen im Schwarzwald mit seinem Wagen aus der Kurve getragen worden. Er flüchtete zu Fuß, nachdem er zuvor zwei Verkehrsinseln und ein Verkehrszeichen überfahren hatte. Eine Polizeistreife nahm den Mann wenig später fest. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Terrorismus Londoner Polizei nennt Namen von Angreifern - May kündigt Härte an

London (dpa) - Nach dem dritten schweren Terroranschlag in Großbritannien in kurzer Zeit will Premierministerin Theresa May mit einem Vier-Punkte-Plan radikale Islamisten ins Visier nehmen. Zugleich unterstützte die Regierungschefin die «Shoot to Kill»-Taktik der Polizei, also gezielte Schüsse mit Tötungsabsicht auf Angreifer. Am Abend identifizierte die Polizei in London zwei der mutmaßlichen Attentäter. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Computer Apple bringt virtuelle Realität auf Mac-Computer

San Jose (dpa) - Apple macht seine Mac-Computer erstmals kompatibel mit virtueller Realität. Das Hollywood-Spezialeffektestudio ILM demonstrierte auf der Entwicklerkonferenz WWDC, wie auf einem iMac-Tischrechner eine VR-Szene aus dem «Star-Wars»-Universum entworfen wird, in die Nutzer mit Spezialbrillen eintauchen können. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Klima Schulz: Merkel muss in CDU für Klarheit bei Klimapolitik sorgen

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die unionsinterne Kritik an der deutschen Klimapolitik zu einer Attacke auf Kanzlerin Angela Merkel genutzt. «Teile der Union sind offensichtlich auf Trump-Kurs», sagte er der «Süddeutschen Zeitung» . Von dpa


Mo., 05.06.2017

Terrorismus Tausende gedenken der Opfer der Londener Attentate bei Mahnwache

London (dpa) - Tausende haben bei einer Mahnwache in London der Opfer des Terroranschlags vom Samstagabend gedacht. «Das ist unsere Stadt, das sind unsere Werte, und das ist unsere Lebensart», rief Bürgermeister Sadiq Khan am Abend der Menge in einem Park an der Themse unweit des Tatorts zu. Mutige Londoner seien Verletzten selbstlos zur Hilfe gekommen - «Ihr seid die Besten von uns!», sagte Khan. Von dpa


Mo., 05.06.2017

International Montenegro ist offiziell Mitglied der Nato

Washington (dpa) - Der kleine Balkanstaat Montenegro ist offiziell Mitglied der Nato geworden. Bei einer Zeremonie im US-Außenministerium in Washington hinterlegte Außenminister Srdjan Darmanovic die Beitrittsurkunde seines Landes bei der US-Regierung, die nach dem Nordatlantikvertrag für die Aufbewahrung zuständig ist. Die Nato hat damit 29 Mitglieder. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Lebensmittel Agrarminister Schmidt will Lebensmittelverschwendung eindämmen

Berlin (dpa) - Ernährungsminister Christian Schmidt will stärker gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vorgehen. Verbraucher sollten eine zusätzliche Hilfestellung bekommen, wie lange Essen nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch verzehrt werden könne, sagte Schmidt dem «Tagesspiegel». Er wolle bei Milchprodukten zum Mindesthaltbarkeitsdatum ein Verbrauchsverfallsdatum einführen, so der Minister. Von dpa


Mo., 05.06.2017

International Von der Leyen: Kabinett soll Mittwoch über Incirlik-Abzug entscheiden

Ankara (dpa) - Nach dem gescheiterten Einigungsversuch im Incirlik-Streit hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eine Kabinettsentscheidung am Mittwoch zum Abzug der Bundeswehr-Soldaten vom türkischen Luftwaffenstützpunkt angekündigt. «Wir werden das weitere Vorgehen am Mittwoch im Kabinett gemeinsam besprechen und entscheiden», sagte die CDU-Politikerin. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Fußball Löw vor Kaltstart gegen Dänemark: «Das Spiel wird eine Überraschung»

Kopenhagen (dpa) - Kaltstart für Joachim Löw: Der Bundestrainer ist selbst gespannt, wie sich sein unerfahrenes Perspektivteam für den Confederations Cup ohne spezielle Vorbereitung im Fußball-Länderspiel gegen Dänemark schlagen wird. «Das Spiel wird eine Überraschung für uns. Wir haben nur eine Trainingseinheit», sagte Löw vor der Übungseinheit der deutschen Nationalmannschaft im Brøndby Stadion. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Terrorismus BBC berichtet Details zu mutmaßlichen Attentätern von London

London (dpa) - Zwei Tage nach dem Terroranschlag in London mit sieben Toten und Dutzenden Verletzten berichten Medien immer mehr Details über die mutmaßlichen Täter. Bei einem der getöteten Verdächtigen handele es sich um einen 27-Jährigen aus dem Stadtteil Barking, der ursprünglich aus Pakistan stamme, hieß es von der BBC. Er habe Frau und Kinder gehabt. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Kriminalität Mann erschießt in Orlando fünf Menschen und sich selbst

Orlando (dpa) - Ein 45 Jahre alter Ex-Mitarbeiter hat auf dem Gelände seines früheren Arbeitgebers in Orlando in Florida fünf Menschen erschossen. Anschließend habe er sich selbst das Leben genommen, sagte der Sheriff der Stadt. Es gebe keine Anzeichen für Terrorismus oder irgendeine Art von organisierter Kriminalität. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Terrorismus Trump kritisiert erneut Bürgermeister von London

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach dem Terroranschlag von London den Bürgermeister der britischen Hauptstadt, Sadiq Khan, erneut scharf kritisiert. Auf Twitter sprach Trump von einer «armseligen Ausrede» Khans. Dieser müsse jetzt schnell über seine Aussage nachdenken, es gebe keine Grund zur Panik. Bereits gestern hatte sich Trump kritisch zu Khan geäußert. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Prozesse Erster Strafprozess gegen Bill Cosby in Pennsylvania begonnen

Norristown (dpa)- Nach Dutzenden Vorwürfen wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe gegen Bill Cosby hat in Norristown im US-Staat Pennsylvania der erste Strafprozess gegen den Schauspieler begonnen. Cosby erschien im dunklen Anzug mit Gehstock. Dabei hakte er sich bei einem Assistenten sowie Keisha Knight Pulliam unter, seiner fiktiven Tochter Rudy aus der TV-Sitcom «Die Bill Cosby Show», die Millionen Fans hatte. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Fußball Nach Massenpanik in Turin: Behörden in der Kritik

Turin (dpa) - Nach der Massenpanik beim Public Viewing in Turin mit mehr als 1500 Verletzten stehen die Behörden zunehmend in der Kritik. Der Kommune wird vor allem vorgeworfen, dass Glasflaschen auf dem Platz verkauft oder mitgebracht wurden. Viele der Opfer hatten Schnittverletzungen. Zeitgleich wurde nach möglichen Verursachern der Panik gesucht. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Kriminalität Mehrere Tote nach Schüssen in Orlando - Umstände unklar

Orlando (dpa) - In Orlando im US-Bundesstaat Florida sind mehrere Menschen durch Schüsse getötet worden. Das gab das Büro des Sheriffs bekannt. Die Einzelheiten sind noch völlig unklar. Nach Medienberichten spielte sich das Verbrechen in einem Gewerbegebeit ab, in unmittelbarer Nähe einer Firma für Wohnmobil-Teile. Die Situation sei inzwischen unter Kontrolle, hieß es von der Polizei. Fast genau vor einem Jahr, am 12. Von dpa


Mo., 05.06.2017

Fußball DFB-Chef Grindel: Keine WM in einem Land, das Terror unterstützt

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM 2022 in Katar nach den jüngsten Vorwürfen gegen das Emirat nicht mehr grundsätzlich ausgeschlossen. «Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der WM. In dieser Zeit müssen politische Lösungen Vorrang haben. Von dpa


34301 - 34325 von 38337 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region