Do., 23.11.2017

Parteien SPD in Zwickmühle - Ringen um Kurs bei Regierungsbildung

Berlin (dpa) - Die SPD ringt bei der Frage einer Neuauflage der großen Koalition um einen einheitlichen Kurs. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach am Nachmittag mehr als eine Stunde lang mit SPD-Chef Martin Schulz. Nach dem Termin im Schloss Bellevue informierte Schulz die engere Parteiführung bei einer Sitzung in der Parteizentrale über die Unterredung. Von dpa

Do., 23.11.2017

Justiz 39 Jahre zu Unrecht im Gefängnis - 70-Jähriger frei

Sacramento (dpa) - Ein 70 Jahre alter Mann ist in Kalifornien nach 39 Jahren zu Unrecht verbüßter Haft aus dem Gefängnis entlassen worden. Ein DNA-Test hatte ergeben, dass Richard Coley den Doppelmord an einer 24-Jährigen und ihrem 4 Jahre alten Sohn im Jahr 1978 nicht verübt haben konnte. Der Gouverneur von Kalifornien, Jerry Brown, begnadigte den Mann mit sofortiger Wirkung. Coley verließ das Gefängnis. Von dpa


Do., 23.11.2017

Fußball Medien: Hannovers Heldt soll Sportchef in Köln werden

Köln (dpa) - Manager Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum Liga-Rivalen 1. FC Köln. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung und des «Kicker» hat der Tabellenletzte beim gebürtigen Rheinländer Heldt angefragt. Dieser soll bei seinem Verein bereits um die Freigabe gebeten haben. Von dpa


Do., 23.11.2017

Konflikte Bagdad blockiert Gabriel-Besuch bei Kurden

Berlin (dpa) - Die irakische Regierung hat Außenminister Sigmar Gabriel einen Besuch im autonomen Kurdengebiet verweigert und damit für einen Eklat gesorgt. Gabriel reagierte nach einem Bericht des «Spiegel» mit einer Absage der kompletten Reise, die für Anfang November geplant war. Auch eine Intervention von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei Regierungschef Haider al-Abadi half nicht weiter. Von dpa


Do., 23.11.2017

Parteien SPD-Parteispitze berät nach Treffen Schulz-Steinmeier

Berlin (dpa) - Die SPD ringt bei der Frage einer Neuauflage der großen Koalition um einen einheitlichen Kurs. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach am Nachmittag mehr als eine Stunde lang mit SPD-Chef Martin Schulz. Nach dem Termin im Schloss Bellevue wollte Schulz die engere Parteiführung bei einer Sitzung in der Parteizentrale über die Unterredung unterrichten. Von dpa


Do., 23.11.2017

Brauchtum Weihnachtspostamt Himmelsthür geht an den Start

Pattensen (dpa) - Schon vor dem Start der Adventszeit sind rund 3500 Briefe im Weihnachtspostamt Himmelsthür eingetroffen. Die Wünsche von Kindern aus aller Welt an den Weihnachtsmann werden seit heute beantwortet. Es gingen Briefe von Mädchen und Jungen von allen Kontinenten ein, aus Ländern wie Australien, Andorra und Brasilien, sagte Jens Osterwald. Von dpa


Do., 23.11.2017

Notfälle Katastrophenalarm nach Großbrand in belgischer Waffelfabrik

Brüssel (dpa) - Wegen eines Großbrands in einer Waffelfabrik südlich von Brüssel ist am Nachmittag Katastrophenalarm ausgelöst worden. Eine Bahnstrecke wurde zeitweise unterbrochen. Später durften die Züge vom Brüsseler Südbahnhof wieder fahren, allerdings mussten sie in der Nähe des Brandortes die Lüftung ausschalten. Von dpa


Do., 23.11.2017

Militär Suche nach U-Boot - Marine geht jetzt von Explosion aus

Buenos Aires (dpa) - Auf der Route des verschollenen argentinischen U-Boots «ARA San Juan» soll es kurz nach der letzten Funkverbindung am 15. November eine Explosion gegeben haben. Dies teilte die argentinische Marine in Buenos Aires unter Berufung auf einen Bericht von US-Behörden mit. An Bord befand sich eine 44-köpfige Besatzung, unter ihnen eine Frau. Von dpa


Do., 23.11.2017

Parteien CSU steuert auf einvernehmliche Lösung im Machtkampf zu

München (dpa) - Nach wochenlangem Machtkampf in der CSU hat Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer eine «befriedende» Lösung für die künftige personelle Aufstellung angekündigt. In der Partei wird nun allgemein erwartet, dass es auf eine Doppelspitze hinauslaufen könnte - auch wenn es dazu zunächst keine Entscheidung gab. Von dpa


Do., 23.11.2017

Elektro Siemens-Chef erinnert Schulz an eigene Verantwortung

Berlin (dpa) - Siemens-Chef Joe Kaeser hat die heftigen Attacken von SPD-Chef Martin Schulz wegen des massiven Stellenabbaus gekontert. Schulz hatte im Bundestag von «verantwortungslosen Managern» gesprochen und heute noch einmal nachgelegt. In einem Brief an Schulz wies Siemens-Chef Joe Kaeser die Kritik zurück, wie der Dax-Konzern mitteilte. Von dpa


Do., 23.11.2017

Parteien Schulz zu Gespräch mit Steinmeier im Schloss Bellevue

Berlin (dpa) - Wegweisendes Gespräch in Schloss Bellevue: SPD-Chef Martin Schulz ist zu seinem Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eingetroffen. Schulz wurde von seinem Vertrauten und Strategie-Chef Markus Engels begleitet. Von dpa


Do., 23.11.2017

Luftverkehr Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck

Berlin (dpa) - Der Zeitplan für den neuen Hauptstadtflughafen gerät weiter unter Druck. Der Tüv hat nach Betreiberangaben wesentliche Mängel in einer Reihe von sicherheitsrelevanten Anlagen für den Brandschutz aufgedeckt. Betroffen ist der Teil des Hauptterminals, in dem die Arbeiten am weitesten fortgeschritten sind. Von dpa


Do., 23.11.2017

Kriminalität 14-Jähriger soll in Berlin auf Opfer eingestochen haben

Berlin (dpa) - Ein 14-Jähriger soll in Berlin mit einem Messer auf einen 22-Jährigen eingestochen und ihn schwer verletzt haben. Der Jugendliche soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden, wie eine Polizeisprecherin sagte. Der Richter muss entscheiden, ob ein Haftbefehl ausgestellt wird und ob der Verdächtige möglicherweise in Untersuchungshaft kommt. Von dpa


Do., 23.11.2017

Konflikte Syriens Opposition beharrt auf Rücktritt von Präsident Assad

Riad (dpa) - Syriens Opposition beharrt auf einem Rücktritt von Präsident Baschar al-Assad. Dieser müsse zum Beginn einer Übergangsperiode abtreten, heißt es in der Abschlusserklärung einer Konferenz verschiedener Oppositionsgruppen in der saudischen Hauptstadt Riad. Nur dann sei ein politischer Prozess in einer Atmosphäre der Sicherheit und Stabilität möglich. Von dpa


Do., 23.11.2017

EU Deutschland: Lebenserwartung deutlich kürzer als in Spanien

Brüssel (dpa) - Die Lebenserwartung in Deutschland liegt deutlich unter der in Ländern wie Spanien, Italien oder Frankreich. Die Bundesrepublik kommt damit nur auf Platz 18 der 28 EU-Länder. Dies geht aus einem Länderbericht der EU-Kommission zur Gesundheit der Menschen in Deutschland hervor. So kann ein 2015 in Deutschland geborenes Baby statistisch gesehen im Durchschnitt mit 80,7 Lebensjahren rechnen. Von dpa


Do., 23.11.2017

Parteien Seehofer rechnet mit Bewegung für Regierungsbildung im Bund

München (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat große Erwartungen in das Treffen von SPD-Chef Martin Schulz und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier. «Ich denke, dass sich heute ein Stück Bewegung ergibt mit einer Regierungsbildung in Berlin», sagte der 68-Jährige in München. Konkreter wollte sich der bayerische Ministerpräsident aber nicht äußern. Von dpa


Do., 23.11.2017

Terrorismus Razzia wegen Terrorverdachts in Augsburg

Augsburg (dpa) - Wegen Terrorverdachts gegen drei Männer hat die Polizei 13 Wohnungen in und um Augsburg durchsucht. Die jungen Männer sollen versucht haben, von Augsburg aus nach Syrien auszureisen und sich dort einer Terrorgruppe anzuschließen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft München mit. Von dpa


Do., 23.11.2017

Parteien Lauterbach schließt große Koalition nicht aus

Berlin (dpa) - Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Karl Lauterbach schließt eine große Koaltion nicht unter allen Umständen aus. Man müsse, wenn überhaupt nichts anderes gehe, auch noch einmal über eine große Koalition nachdenken, sagte er im ZDF- «Morgenmagazin». Dann müsse aber über Inhalte gesprochen werden. Von dpa


Do., 23.11.2017

Militär Simbabwe: Regierungspartei sichert Mugabe Straffreiheit zu

Harare (dpa) - Nach dem Rücktritt des Langzeitpräsidenten von Simbabwe, Robert Mugabe, dürfen er und seine Frau Grace im Land bleiben und müssen keine Strafverfolgung fürchten. Dies teilte ein Sprecher der Regierungspartei Zanu-PF mit. Der 93-jährige Mugabe war vorgestern unter erheblichem Druck nach 37 Jahren Herrschaft zurückgetreten. Von dpa


Do., 23.11.2017

Migration Myanmar und Bangladesch einigen sich über Rohingya-Flüchtlinge

Naypyidaw (dpa) - Myanmar will die nach Bangladesch geflüchteten Rohingya wieder aufnehmen. Vertreter der beiden Länder unterschrieben eine Absichtserklärung über die Rückführung der Angehörigen der muslimischen Minderheit, wie Myanmars Außenministerium auf Facebook mitteilte. Von dpa


Do., 23.11.2017

Parteien Seehofer: Entscheidung über Zukunftspläne am Abend

München (dpa) - Der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer will seine Zukunftspläne in einer CSU-Vorstandssitzung am Abend bekanntgeben. «Ich bin ja mitten in einer Gesprächsreihe», sagte Seehofer vor Beginn einer Sitzung der CSU-Fraktion im Landtag in München. Er führe Gespräche so, dass er die Argumente ernst nehme und dann entscheide. Von dpa


Do., 23.11.2017

Gesundheit Institut sieht weiter keinen Rückgang bei HIV-Neuinfektionen

Berlin (dpa) - Etwa 3100 Menschen in Deutschland haben sich nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts im vergangenen Jahr mit HIV angesteckt. Die Zahl der Neuinfektionen bleibe damit im Vergleich zu 2015 konstant, teilte das Institut in Berlin mit und berief sich auf neue Modellrechnungen. Von dpa


Do., 23.11.2017

Gesellschaft Spanier liegt vier Jahre tot in seiner Wohnung

Madrid (dpa) - In Madrid hat ein Mann vier Jahre lang unbemerkt tot in seiner Wohnung gelegen. Die Leiche des Spaniers sei erst jetzt entdeckt worden, als Justizbeamte das Appartement wegen jahrelang unbezahlter Rechnungen räumen wollten, berichtete die Zeitung «El Mundo» unter Berufung auf Justizkreise. Der Mann sei 2013 im Alter von 56 Jahren wahrscheinlich an einer Lebererkrankung gestorben. Von dpa


Do., 23.11.2017

Migration Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Naypyidaw (dpa) - Myanmar und Bangladesch haben sich auf eine Rückkehr der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge verständigt. Vertreter der beiden Länder unterschrieben eine Absichtserklärung über die Rückführung der nach Bangladesch geflüchteten Angehörigen der verfolgten Minderheit nach Myanmar. Das teilte Myanmars Außenministerium auf seiner Facebook-Seite mit. Von dpa


Do., 23.11.2017

Wetter Überschwemmungen in Teilen Großbritanniens

Galgate (dpa) - Starke Regenfälle und heftiger Sturm haben in Teilen Großbritanniens Überschwemmungen verursacht. Mehr als 70 Menschen mussten aus ihren Häusern in der Grafschaft Lancashire im Nordwesten Englands gerettet werden, darunter knapp 30 im Ort Galgate. Innerhalb weniger Stunden gingen in der Region Hunderte Notrufe bei den Behörden ein. Von dpa


34351 - 34375 von 49609 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland