Mo., 20.08.2018

Konflikte Taliban entführen mehr als 100 Buspassagiere

Kabul (dpa) - Radikalislamische Taliban haben in der nordafghanischen Provinz Kundus drei Reisebusse mit mehr als 100 Passagieren entführt. Die Busse seien im Bezirk Chanabad auf einer Überlandstraße zum Anhalten gezwungen und in ein Dorf in der Nähe gebracht worden, sagte ein Mitglied des Provinzrates. Einheiten der afghanischen Armee seien auf dem Weg dort hin. Von dpa

Mo., 20.08.2018

Soziales Kritik von Union und Grünen an Scholz' Rentenniveau-Vorstoß

Berlin (dpa) - SPD-Bundesfinanzminister Olaf Scholz erntet mit seinem Vorstoß zur Stabilisierung des Rentenniveaus bis 2040 Kritik nicht nur vom Koalitionspartner Union, sondern auch von den Grünen. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Kriminalität Spanien: Bewaffneter bei Angriff auf Polizeiwache getötet

Barcelona (dpa) - Polizisten haben in Spanien einen bewaffneten Mann bei dessen Angriff auf eine Polizeiwache erschossen. Der Zwischenfall ereignete sich am frühen Morgen in Cornellà bei Barcelona, wie die katalanische Polizei Mossos d'Esquadra mitteilte. Der mit einem Messer bewaffnete Mann habe kurz vor sechs Uhr morgens versucht, in die Wache einzudringen, und habe dabei «Allahu Akbar» gerufen. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Finanzen Griechenland verlässt Rettungsschirm

Athen (dpa) - Nach acht schmerzhaften Jahren wird Griechenland aus den Finanz-Hilfsprogrammen entlassen. Das Kreditprogramm des Euro-Rettungsschirms ESM - das dritte Hilfspaket für Athen seit 2010 - endet heute. Mit Spannung wird eine Rede des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras erwartet. Noch spannender wird aber sein, wie die Märkte in den kommenden Monaten reagieren werden. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Erdbeben Mindestens zehn Tote bei neuen Erdbeben in Indonesien

Jakarta (dpa) - Bei den jüngsten Erdbeben auf der indonesischen Ferieninsel Lombok und der Nachbarinsel Sumbawa sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Nach einer neuen Bilanz der nationalen Katastrophenschutzbehörde wurden mindestens 24 Menschen verletzt. Zudem stürzten durch das Beben mehrere Gebäude ein. Auf Lombok fiel der Strom nahezu komplett aus. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Notfälle Flut in Indien: Passagierflüge landen auf Marine-Stützpunkt

Kochi (dpa) - In der Flutregion im südindischen Kerala starten und landen wieder Passagierflugzeuge - allerdings auf einem Luftstützpunkt der indischen Marine. Der internationale Flughafen der Großstadt Kochi bleibt wegen der Überschwemmungen weiterhin geschlossen. Nachdem der Regen am Wochenende etwas nachgelassen hatte, wurden heute in Kerala noch leichte Schauer erwartet. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Konflikte Ausreisesperre gegen Mesale Tolu in Türkei aufgehoben

Istanbul (dpa) - Die Entscheidung kommt überraschend und zu früher Stunde: Die wegen Terrorvorwürfen in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen. Ein Gericht habe die Ausreisesperre gegen Tolu aufgehoben, teilte der Solidaritätskreis «Freiheit für Mesale Tolu» mit. Der Prozess werde aber weitergeführt. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Versicherungen Bund unter Druck - Hilfe für Dürreversicherung gefordert

München (dpa) - Angesichts der erwarteten Dürreschäden in Milliardenhöhe wächst der politische Druck auf den Bund, die Versicherung für die Bauern billiger zu machen. Insbesondere Bayern verlangt von Bundesagrarministerin Julia Klöckner eine Ausweitung der Steuervorteile für die landwirtschaftliche Versicherung und finanzielle Unterstützung für die Beitragszahlungen. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Notfälle Hornissen attackieren Rentnergruppe - acht Verletzte

Schnakenbek (dpa) - Hornissen haben in Schnakenbek an der Elbe eine Rentnergruppe auf einem Wanderpfad attackiert. Dabei wurden gestern Abend acht Menschen verletzt, wie die Polizei am Morgen sagte. Die Rentner wurden von den Hornissen mehrfach gestochen. Einer von ihnen kam ins Krankenhaus, nachdem ein herbeigeeilter Notarzt ihn untersucht hatte. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Bildung Lehrerverband: schlimmster Pädagogenmangel seit Jahrzehnten

Berlin (dpa) - An Deutschlands Schulen fehlen nach Darstellung des Deutschen Lehrerverbands fast 40 000 Pädagogen. «Einen derart dramatischen Lehrermangel hatten wir in Deutschland seit drei Jahrzehnten nicht mehr», sagte der Präsident des Verbands, Heinz-Peter Meidinger, der «Passauer Neuen Presse». «Derzeit sind rund 10 000 Lehrerstellen nicht besetzt. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Fußball Mehrheit der Deutschen gegen hohe Ablösesummen in Bundesliga

Berlin (dpa) - Hohe Ablösesummen für Fußball-Stars stoßen bei der großen Mehrheit der Deutschen auf Ablehnung. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa sprachen sich nur neun Prozent dafür aus, dass die Bundesliga-Clubs künftig mehr Geld in Stars investieren sollten. 65 Prozent lehnten dies ab. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Konflikte Schüsse auf US-Botschaft in Ankara - keine Verletzten

Istanbul (dpa) - Unbekannte haben in der türkischen Hauptstadt Ankara mehrere Schüsse auf die US-Botschaft abgegeben. Das meldeten die Sender Habertürk und CNN Türk am frühen Morgen. Die Schüsse seien aus einem fahrenden Auto abgefeuert worden. Einige Kugeln seien in einem Wächterposten eingeschlagen, es sei aber niemand verletzt worden. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Wetter Mindestens zehn Tote bei Tropensturm in Vietnam

Hanoi (dpa) – Bei einem Tropensturm sind in Vietnam mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Der Taifun «Bebinca» mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 90 Stundenkilometern bringt seit Freitag schwere Regenfälle über den Norden des südostasiatischen Landes. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Computer DGB warnt Computerbranche vor Verharmlosung von NS-Terror

Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat die Computerbranche davor gewarnt, in ihren Spielen den NS-Terror zu verharmlosen. Vor Beginn der weltweit größten Computerspielemesse Gamescom an diesem Dienstag in Köln wandte sich DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach dagegen, für Computerspiele das Verbot des Anwendens von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen aufzuweichen. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Konflikte Ausreisesperre gegen Mesale Tolu in Türkei aufgehoben

Istanbul (dpa) - Die wegen Terrorvorwürfen in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen. Ein Gericht habe die Ausreisesperre gegen Tolu aufgehoben, teilte der Solidaritätskreis «Freiheit für Mesale Tolu» am Morgen mit. Der Prozess werde allerdings weitergeführt. Die Ausreisesperre gegen Tolus Mann, Suat Çorlu, der im selben Verfahren angeklagt ist, bleibe bestehen. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Fußball Favre mit BVB in Fürth - Auch Hertha und Freiburg dran

Berlin (dpa) - Lucien Favre will in seinem ersten Pflichtspiel als Trainer von Borussia Dortmund mit dem Fußball-Bundesligisten in die zweite Runde des DFB-Pokals einziehen. Der BVB ist beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth in der klaren Favoritenrolle. Bereits zuvor wird es für die Bundesliga-Clubs Hertha BSC und SC Freiburg ernst. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Leute Altmaier spricht mit Astro-Alex

Weßling (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier wird heute live mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS sprechen. Der Minister wird zu dem Gespräch am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen erwartet. Rund 20 Minuten ist Zeit für den Austausch aus dem All. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Parteien Parteigremien tagen nach politischer Sommerpause wieder

Berlin (dpa) - Nach der politischen Sommerpause treten heute in Berlin wieder die Führungsgremien der Parteien zusammen, um über aktuelle politische Entwicklungen zu beraten. Dabei dürften auch die sozialpolitischen Vorstöße der SPD vom Wochenende eine Rolle spielen. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Migration Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen

Berlin (dpa) - Bei der Überprüfung von Asylentscheidungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge hat es nach einem Zeitungsbericht nur wenige Beanstandungen gegeben. Die Befürchtung, viele Flüchtlinge könnten zu Unrecht Schutz in Deutschland erhalten haben, scheine sich nicht zu bestätigen, schreibt die «Süddeutsche Zeitung». Von dpa


Mo., 20.08.2018

Konflikte Familienzusammenführung in Nordkorea

Seoul (dpa) - 89 Südkoreaner sind am Morgen vom Küstenort Sokcho nach Nordkorea aufgebrochen, um dort ihre seit dem Koreakrieg getrennt von ihnen lebenden Verwandten zu treffen. In einem Ferienresort im nordkoreanischen Diamantengebirge werden die Familien bis zum Mittwoch rund elf Stunden miteinander verbringen können. Es ist die erste Familienzusammenführung seit 2015. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Arbeitsmarkt Kritik am Hartz-IV-Vorstoß von Nahles auch in der SPD

Berlin (dpa) - Mit ihrem Vorstoß, Leistungskürzungen für junge Hartz-IV-Bezieher abzuschaffen, stößt SPD-Chefin Andrea Nahles auch in der eigenen Partei auf Kritik. «Bei jüngeren Hartz-IV-Empfängern grundsätzlich ganz auf Sanktionen zu verzichten, halte ich für zu kurz gesprungen», sagte Parteivize Malu Dreyer den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Von dpa


Mo., 20.08.2018

EU Eurogruppen-Chef: Griechenland kann auf eigenen Füßen stehen

Luxemburg (dpa) - Eurogruppen-Chef Mario Centeno zeigt sich zuversichtlich, dass Griechenland ohne weitere Hilfsprogramme finanziell auf eigenen Beinen stehen kann. Ziel der Rettungsmaßnahmen und Reformen der vergangenen acht Jahre sei eine neue Grundlage für gesundes Wirtschaftswachstum gewesen, erklärte Centeno. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Erdbeben Mindestens zwei Tote bei neuem Erdbeben in Indonesien

Jakarta (dpa) - Bei den jüngsten Erdbeben auf der indonesischen ferieninsel Lombok sind gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Das teilte ein Sprecher der nationalen Zivilschutzbehörde, mit. Die Erdstöße hätten weitere Schäden an Gebäuden verursacht und auf der ganzen Insel für Stromausfall gesorgt. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Konflikte Ausreisesperre aufgehoben: Mesale Tolu darf Türkei verlassen

Istanbul (dpa) - Die wegen Terrorvorwürfen in der Türkei angeklagte deutsche Journalistin Mesale Tolu darf die Türkei verlassen. Ein Gericht habe die Ausreisesperre gegen Tolu aufgehoben, teilte der Solidaritätskreis «Freiheit für Mesale Tolu» am Morgen mit. Der Prozess werde allerdings weitergeführt. Von dpa


Mo., 20.08.2018

Konflikte Afghanistans Präsident Ghani kündigt neue Waffenruhe an

Kabul (dpa) - In Afghanistan sollen die Waffen vorerst schweigen. Präsident Aschraf Ghani kündigte eine weitere Waffenruhe mit den radikalislamischen Taliban an, die von heute, einen Tag vor Beginn der Feierlichkeiten zum islamischen Opferfest Eid al-Adha, bis 20. November dauern soll. Ghani rief die Taliban auf, die Waffenruhe zu akzeptieren. Von dpa


34401 - 34425 von 67279 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region