So., 17.12.2017

Unfälle Unfall mit zwei Schwerverletzten - Gaffer stören Versorgung

Gelsenkirchen (dpa) - Gaffer haben bei einem Unfall in Gelsenkirchen die Versorgung zweier Schwerverletzter behindert. Dort war das Auto eines 20-Jährigen und seines 17 Jahre alten Beifahrers in der Nacht in das Gleisbett einer Straßenbahn geschleudert und gegen einen Stahlmast geprallt. Rettungskräfte halfen den beiden schwer verletzten Opfern. Von dpa

So., 17.12.2017

Medien Zehnjährige wird das «Supertalent 2017»

Köln (dpa) - Das «Supertalent 2017» ist gerade mal zehn Jahre alt. Beim Finale der RTL-Show nahm die «Hundeflüsterin» Alexa Lauenburger Jury und Publikum sofort für sich ein. Bei ihrem Auftritt ließ sie ihre acht Hunde auf Hinterbeinen laufen, Saltos machen oder über Hindernisse springen - und hatte ihr Rudel dabei vollkommen im Griff. Von dpa


So., 17.12.2017

Konflikte Selbstmordattentäter töten fünf Menschen in Kirche in Pakistan

Islamabad (dpa) – Zwei Selbstmordattentäter haben eine Kirche im Südwesten Pakistans angegriffen und mindestens fünf Menschen getötet. Mehr als zwei Dutzend weitere Menschen wurden verletzt, mindestens sechs davon lebensbedrohlich, wie es von offiziellen Stellen hieß. Von dpa


So., 17.12.2017

Terrorismus De Maizière: In diesem Jahr schon drei Terroranschläge verhindert

Berlin (dpa) - Deutsche Sicherheitsbehörden haben nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière in diesem Jahr bereits drei Terroranschläge verhindert. «Ohne Zweifel ist das ein Ergebnis der sehr guten Arbeit unserer Behörden und des Zusammenspiels mit ausländischen Diensten», sagte de Maiziere der «Bild am Sonntag». Von dpa


So., 17.12.2017

Kriminalität Geflohener Mörder weiter auf der Flucht

Friedrichshafen (dpa) - Nach der Flucht eines verurteilten Mörders bei einem Haftausflug am Bodensee fahndet die Polizei weiter nach dem Mann. Der 42-Jährige konnte noch nicht gefasst werden. Aus ermittlungstechnischen Gründen gebe es keine weiteren Informationen, so die Polizei. Von dpa


So., 17.12.2017

Unfälle Mindestens sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham

Birmingham (dpa) - Sechs Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in der britischen Stadt Birmingham ums Leben gekommen. Eine weiteres Opfer habe sehr schwere Verletzungen erlitten, teilte der Rettungsdienst am Morgen mit. An dem Unfall in der Nacht sind den Angaben zufolge sechs Fahrzeuge beteiligt gewesen. Die Straße soll für längere Zeit gesperrt werden. Von dpa


So., 17.12.2017

Parteien Umfrage: FDP fällt auf tiefsten Wert seit der Bundestagswahl

Berlin (dpa) - Nach dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen mit Union und Grünen verliert die FDP weiter in der Wählergunst. Im neuen Emnid-Sonntagstrend für die «Bild am Sonntag» kommen die Liberalen nur noch auf acht Prozent, einen Punkt weniger als in der Vorwoche. Das ist der schlechteste Emnid-Wert seit der Bundestagswahl, bei der die FDP 10,7 Prozent erreicht hatte. Von dpa


So., 17.12.2017

Musik Ed Sheeran war im Ausweichen vor Flaschenwürfen immer gut

Berlin (dpa) - Der britische Popsänger Ed Sheeran denkt an einige seiner ersten Kneipenauftritte nicht gern zurück. «In den Anfängen meiner Karriere flogen mir viele Flaschen um die Ohren. Vor allem, wenn ich bei Hip-Hop-Nächten auftrat», sagte der 26-Jährige der «Welt am Sonntag». Manchmal habe man zahlreiche Dinge nach ihm geworfen: Corona-Flaschen, Bierdosen oder erhitzte Münzen. Von dpa


So., 17.12.2017

Raumfahrt Drei Raumfahrer vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur gestartet

Baikonur (dpa) - Ein Russe, ein US-Amerikaner und ein Japaner sind zu einem etwa halbjährigen Forschungsaufenthalt auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die Sojus-Rakete startete planmäßig vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan, wie die Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte. Von dpa


So., 17.12.2017

Biotechnologie Streik in Israel - Protest gegen Stellenabbau bei Teva

Tel Aviv (dpa) - Als Protest gegen den geplanten Stellenabbau bei der Ratiopharm-Mutter Teva sind zahlreiche Beschäftigte in Israel in Streik getreten. Von dem vierstündigen Ausstand sollen bis zum Mittag unter anderem Flughäfen und Häfen, Banken und Behörden in ganz Israel betroffen sein. Die Arbeitswoche beginnt in Israel regulär am Sonntag. Von dpa


So., 17.12.2017

Religion Leyen und de Maiziére geißeln Verbrennung israelischer Flaggen

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen empört sich über antisemitische Proteste arabischer Gruppen in Berlin. «Ich finde es unerträglich, dass in Deutschland israelische Flaggen brennen», sagte der CDU-Vize der Funke Mediengruppe. Von dpa


So., 17.12.2017

Chemie Belastetes BASF-Produkt: 90 Prozent der Flüssigkeit zurückgeholt

Ludwigshafen (dpa) - In der Affäre um ein verunreinigtes BASF-Kunststoffprodukt für Matratzen und Autositze kommt die Rückholaktion des Unternehmens voran. Von dem noch nicht verarbeiteten Toluoldiisocyanat seien bislang rund 90 Prozent eingesammelt worden, sagte ein Sprecher des Chemieunternehmens auf Anfrage. Der Dax-Konzern will die Chemikalie nach früheren Angaben wiederaufbereiten. Von dpa


So., 17.12.2017

Militär Argentinien feuert nach U-Boot-Verschwinden Admiral

Buenos Aires (dpa) - Das Verschwinden des U-Boots San Juan vor mehr als einem Monat im Südatlantik hat nun weitere personelle Konsequenzen: Die argentinische Regierung entließ Admiral Marcelo Srur. Von dpa


So., 17.12.2017

Militär US-Medienberichte: Pentagon forschte jahrelang heimlich nach UFOs

Washington (dpa) - Das Pentagon ist jahrelang in aller Stille Berichten über mysteriöse Flugobjekte oder UFOs nachgegangen. Das berichten «New York Times» und «Politico». Die Aufwendungen für das «Advanced Aerospace Threat Identification Program» in Höhe von 22 Millionen Dollar pro Jahr seien jeweils im Verteidigungshaushalt versteckt gewesen, heißt es. Von dpa


So., 17.12.2017

Luftverkehr Verbraucherzentralen: Mehr Kundenärger über teure Inlandsflüge

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen spüren wachsenden Kundenärger über starke Preissprünge bei Inlandsflügen nach der Pleite von Air Berlin. Derzeit sei «eine deutliche Steigerung der Beschwerden über Ticketpreise» zu verzeichnen, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, der dpa. Von dpa


So., 17.12.2017

Parteien SPD signalisiert: Bürgerversicherung für alle muss kommen

Berlin (dpa) - Die SPD beharrt mit Blick auf die Gespräche über eine Regierungsbildung mit der Union darauf, eine Bürgerversicherung für alle Patienten einzuführen. Sie sei eins der ganz zentralen SPD-Projekte, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Karl Lauterbach der «Bild am Sonntag». Gesetzlich versicherte Patienten dürften nicht länger Patienten zweiter Klasse sein. Von dpa


So., 17.12.2017

Leute Sexueller Missbrauch: Hollywood gründet Kommission

Los Angeles (dpa) - Im Kampf gegen sexuellen Missbrauch in der US-Unterhaltungsindustrie haben Filmstudios und Fernsehsender unterstützt von Hollywood-Größen eine Kommission gegründet. Ihre Aufgabe ist es laut Medienberichten, mit der «weit verbreiteten Kultur der Übergriffe und des Macht-Missbrauchs fertig zu werden». Von dpa


So., 17.12.2017

Bundestag Widerstand im Bundestag gegen Mandatsverlängerung um ein Jahr

Berlin (dpa) - Im Bundestag gibt es Kritik am Vorstoß der Verteidigungsministerin zur Verlängerung der Auslandseinsätze der Bundeswehr um ein Jahr. «Der Bundestag darf der geschäftsführenden Bundesregierung keinen Blankoscheck ausstellen», sagte Grünen-Verteidigungsexpertin Agnieszka Brugger den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Auch Vertreter von FDP und Linken äußerten sich ablehnend. Von dpa


So., 17.12.2017

Medien «The Voice of Germany»-Finale mit internationalen Topstars

Berlin (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot kürt Sat.1 heute den Sieger der Castingshow «The Voice of Germany». Prominente Musiker wie Ed Sheeran, Kelly Clarkson und Rita Ora werden beim Live-Finale in Berlin auf der Bühne stehen und die Finalisten unterstützen. Von dpa


So., 17.12.2017

Skispringen Letztes Springen vor der Vierschanzentournee

Engelberg (dpa) - Die deutschen Skispringer wollen im letzten Wettkampf vor der Vierschanzentournee ein Erfolgserlebnis in die Weihnachtstage mitnehmen Von dpa


So., 17.12.2017

Brände Weitere Räumungen wegen des Feuers in Kalifornien

Los Angeles (dpa) - Wegen der heftigen Brände im US-Staat Kalifornien müssen weitere Gebiete evakuiert werden. Die neuen Räumungsanordnungen wurden für den Bezirk Santa Barbara ausgegeben. Das sogenannte Thomas-Feuer nördlich von Los Angeles ist bereits zum viertgrößten Flächenbrand in Kalifornien seit 1932 angewachsen - es wütet bislang auf einer Fläche, die ungefähr so groß wie das Saarland ist. Von dpa


So., 17.12.2017

Kriminalität Nach Spielende: Werder-Ultras prügeln sich mit Kneipengästen

Bremen (dpa) - Nach der Bundesliga-Partie Bremen gegen Mainz 05 haben sich etwa 80 Werder-Ultras mit Kneipengästen in der Bremer Innenstadt geprügelt. «Die gewaltbereiten Fans schlugen Scheiben ein, es flogen Tische und Stühle», sagte ein Polizeisprecher. Sechs Menschen wurden bei der Schlägerei leicht verletzt. Von dpa


So., 17.12.2017

Terrorismus Rund 50 Islamistinnen aus Syrien und Irak zurückgekehrt

Berlin (dpa) - Rund 50 deutsche Islamistinnen sind aus den umkämpften Regionen in Syrien und Irak nach Deutschland zurückgekehrt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der Funke-Mediengruppe vorliegt. Insgesamt sind demnach in den vergangenen Jahren 960 Menschen in Richtung Kriegsgebiet ausgereist, um sich Extremistenmilizen anzuschließen. Von dpa


So., 17.12.2017

EU Umfrage: Mehr als die Hälfte der Briten will in EU bleiben

London (dpa) - Der Brexit verliert in Großbritannien immer mehr an Zustimmung: Einer neuen Umfrage zufolge hat sich nun mehr als die Hälfte der Briten für einen Verbleib in der Europäischen Union ausgesprochen. In der von der britischen Zeitung «Independent» veröffentlichten Untersuchung des Instituts BMG Research waren 51 Prozent der Befragten gegen den Brexit und nur noch 41 Prozent dafür. Von dpa


So., 17.12.2017

Terrorismus Weihnachtsmarkt-Attentäter stärker überwacht als bekannt

Berlin (dpa) - Polizei und Geheimdienste haben den Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, Anis Amri, nach Recherchen der «Welt am Sonntag» viel früher und intensiver überwacht als bislang bekannt. Dies gehe aus Tausenden Akten, Dutzenden V-Mann-Berichten und den Protokollen von Telefon- und Internetüberwachungen hervor, die dem Blatt nach eigenen Angaben vorliegen. Von dpa


34476 - 34500 von 51339 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region