Sa., 14.04.2018

Konflikte Macron begründet Angriff mit Giftgas-Einsatz des syrischen Regimes

Paris (dpa) – Der französische Präsident Emmanuel Macron hat den Angriff auf das syrische Regime mit dessen Einsatz von Giftgas begründet. Man könne den Gebrauch chemischer Waffen nicht tolerieren, sagte Macron in der Nacht. Sie stellten eine Gefahr für das syrische Volk und «unsere gemeinsame Sicherheit» dar. Von dpa

Sa., 14.04.2018

International Amerikanische Regierungschefs treffen sich in Lima

Lima (dpa) - Die weit verbreitete Korruption in der Region, die eskalierende Krise in Venezuela und die immer stärkere Präsenz Chinas in Lateinamerika stehen im Mittelpunkt des Amerika-Gipfels in Lima. Rund 30 Staats- und Regierungschefs aus Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Karibik kommen in der peruanischen Hauptstadt zusammen. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Geschichte Staatsbegräbnis für Winnie Madikizela-Mandela

Johannesburg (dpa) - Die kürzlich gestorbene südafrikanische Anti-Apartheids-Kämpferin Winnie Madikizela-Mandela wird mit einem Staatsbegräbnis geehrt. Tausende Menschen werden heute im Orlando-Stadion von Soweto, einem Township von Johannesburg, erwartet. Madikizela-Mandela war Anfang April im Alter von 81 Jahren gestorben. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte Britische Flugzeuge feuerten Raketen auf Ziel nahe Homs ab

London (dpa) - Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums haben vier Flugzeuge der Royal Air Force in der Nacht Raketen auf ein Ziel in der Nähe des syrischen Homs abgeschossen. Dort lagerten dem Ministerium zufolge in einer früheren Raketenbasis etwa 24 Kilometer westlich von Homs Produkte für chemische Kampfstoffe. Dies stelle einen Bruch der Chemiewaffenkonvention dar. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte Laute Explosionen in Syriens Hauptstadt Damaskus

Damaskus (dpa) - Nach dem Beginn des Angriffs der Westmächte auf die syrische Regierung sind in der Hauptstadt Damaskus schwere Explosionen zu hören gewesen. Das berichteten Anwohner am frühen Morgen. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, angegriffen worden sei unter anderem das Gebiet um den Ort Dschamaraja rund zehn Kilometer nördlich von Damaskus. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte Pentagon: Angriff des Westens in Syrien war begrenzt

Washington (dpa) - Die Militärschläge gegen Syrien haben sich nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums gegen drei Ziele gerichtet. Es habe sich um eine begrenzte Aktion gehandelt und es sei kein zusätzlicher Schlag geplant, sagte US-Verteidigungsminister James Mattis in der Nacht im Pentagon. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Wetter Unwetter trifft Hessen - Retter im Großeinsatz

Fulda (dpa) - Ein heftiges Frühlingsgewitter hat am Abend den Osten Hessens getroffen. Schlammlawinen bedeckten Straßen und beschädigten Häuser, wie die Polizei mitteilte. Keller liefen voll Wasser und wurden ausgepumpt. Hunderte Retter waren in der Region um Fulda stundenlang im Dauereinsatz und bewältigten mehr als 170 Einsätze. Wie hoch der Sachschaden ist, war noch unklar. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte May bezeichnet Angriff als alternativlos

London (dpa) - Die britische Premierministein Theresa May hat den Angriff auf die syrische Regierung als alternativlos bezeichnet. Es habe «keine gangbare Alternative zum Einsatz der Streitkräfte gegeben», um das syrische Regime vom Einsatz der Chemiewaffen abzuschrecken, sagte sie, als sie mitteilte, dass Großbritannien an den Angriffen mit US- und französischen Streitkräften beteiligt sei. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Motorsport Formel-1-Quali in China

Shanghai (dpa) - Für den Kampf um die Pole Position beim Großen Preis von China wird heute erneut ein Duell zwischen Ferrari und Mercedes erwartet. Der viermalige Formel-1-Weltmeister und WM-Führende Sebastian Vettel will dabei in der Qualifikation die Serie der Silberpfeile in Shanghai beenden. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte Laute Explosionen in Syriens Hauptstadt Damaskus

Damaskus (dpa) - Nach dem Beginn des Angriffs auf die syrische Regierung sind in der Hauptstadt Damaskus schwere Explosionen zu hören gewesen. Das berichteten Anwohner am frühen Morgen. Ein dpa-Korrespondent meldete, angegriffen worden sei unter anderem eine Forschungseinrichtung nordöstlich von Damaskus. Dort sollen in der Vergangenheit Chemiewaffen entwickelt worden sein. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte Westmächte greifen Syrien an

Washington (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Giftgas-Einsatz in Syrien haben die USA ihre Drohungen wahr gemacht und die Regierung des Landes angegriffen. US-Präsident Donald Trump sagte in einer Rede an die Nation, die USA, Frankreich und Großbritannien hätten in der Nacht mit Militärschlägen gegen Syrien begonnen. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte USA, Frankreich, Großbritannien: Militärschläge gegen Syrien

Washington (dpa) - Die USA, Frankreich und Großbritannien haben in der Nacht mit Militärschlägen gegen Syrien begonnen. US-Präsident Donald Trump sagte am Abend in Washington, sie seien eine Vergeltung gegen den Einsatz chemischer Waffen durch die syrische Regierung unter Baschar al-Assad gegen das eigene Volk. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Prozesse US-Justiz ermittelt gegen Trump-Anwalt Cohen

Washington (dpa) - Donald Trumps Anwalt Michael Cohen ist bereits seit Monaten Gegenstand von Ermittlungen der US-Justiz. Das ging aus Gerichtsunterlagen hervor. Cohens Bemühen, Teile des bei einer FBI-Razzia beschlagnahmten Beweismaterials wiederzuerlangen, wurde von der Staatsanwaltschaft in New York kritisiert. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte USA uneins über Syrien

Washington (dpa) - Harsche Töne aus Washington: Knapp eine Woche nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Duma sorgten Berichte aus Washington für Unruhe, wonach US-Präsident Donald Trump in Syrien deutlich härter zuschlagen will als seine Militärs. Das «Wall Street Journal» schrieb, Trump sei mit den ihm bisher präsentierten eher zurückhaltenden Optionen nicht zufrieden. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Soziales Erweiterte Mütterrente soll von Januar 2019 an gelten

Berlin (dpa) - Arbeitsminister Hubertus Heil will zum 1. Januar 2019 sein erstes umfangreiches Rentenpaket in Kraft setzen und damit die Mütterrente ausweiten. Sie würde dann auch für Mütter gelten, die vor 1992 Kinder geboren haben, wie Heil der «Rheinischen Post» sagte. Im Koalitionsvertrag ist festgelegt, dass es drei oder mehr Kinder sein sollen. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Handwerk Handwerk mahnt mehr Wertschätzung an

Berlin (dpa) - Das Handwerk fordert mehr Anerkennung für Ausbildungsberufe ein. «Es muss in Deutschland eine neue Wertschätzung in der Gesellschaft für die berufliche Bildung geben: Ein Handwerksmeister ist nicht weniger wert als ein Herzchirurg», sagte der Generalsekretär des Branchenverbandes ZDH, Holger Schwannecke, der «Bild»-Zeitung. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Migration Nordrhein-Westfalen fordert Migrationsgipfel

Berlin (dpa) - Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp hat die Bundesregierung aufgerufen, Länder und Kommunen zu einem Gipfeltreffen für ein neues Einwanderungsgesetz einzuladen. «Zwischen Union, FDP, SPD und Grünen gibt es große Schnittmengen», sagte der FDP-Politiker der «Süddeutschen Zeitung» weiter. Er will dem Blatt zufolge im Bundesrat einen eigenen Gesetzentwurf vorlegen. Von dpa


Sa., 14.04.2018

Konflikte OPCW-Experten untersuchen vermutlichen Giftgasangriff

Damaskus (dpa) - Experten der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen wollen heute mit der Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffes im Osten der syrischen Hauptstadt Damaskus beginnen. Sie sollen herausfinden, ob am vergangenen Samstag in der damals noch von Rebellen kontrollierten Stadt Duma Chemiewaffen eingesetzt wurden. Ihr Auftrag lautet jedoch nicht, die Verantwortlichen zu ermitteln. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Konflikte Trump dringt auf härteren Schlag gegen Syrien als Mattis

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump drängt seine Militärberater nach einem Bericht des «Wall Street Journal» zu einem deutlich härteren Schlag gegen Syrien als von diesen zunächst vorgesehen. Unter Berufung auf mehrere Quellen in der Regierung schrieb die Zeitung, Trump sei mit den ihm bisher präsentierten eher zurückhaltenden Optionen nicht zufrieden. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Fernsehen Grimme-Preise verliehen: Gala mit 71 Preisträgern

Marl (dpa) - Im westfälischen Marl sind am Abend die renommierten Grimme-Preise für deutsche Fernsehsendungen verliehen worden. Im Rahmen einer Gala wurden 71 Einzelpreisträger geehrt, so viele wie noch nie zuvor in der Geschichte des Grimme-Preises. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Konflikte USA: Kein Zweifel an Assads Verantwortung für Gasangriff

Washington (dpa) - Das US-Außenministerium hat keine Zweifel daran, dass die syrische Regierung für die mutmaßliche Giftgasattacke in Syrien verantwortlich ist. «Wir haben alle miteinander gesprochen und Informationen ausgetauscht, darunter auch Geheimdienstinformationen, und wir können sagen, dass die syrische Regierung hinter diesem Angriff steckte», sagte Sprecherin Heather Nauert. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Wirtschaft Gewinnmitnahmen an den US-Börsen

New York (dpa) - Vor dem Hintergrund von am Markt als enttäuschend eingestufter Ergebnisse aus der Bankenbranche ist den US-Börsen vor dem Wochenende die Luft ausgegangen. Der Dow Jones Industrial gab um 0,50 Prozent auf 24 360 Punkte nach. Der Eurokurs trat auf der Stelle, er lag zum Börsenschluss an der Wall Street bei 1,2339 Dollar. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Fußball Torflaute in Wolfsburg: VfL und Augsburg trennen sich 0:0

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg ist durch ein torloses Unentschieden gegen den FC Augsburg im Freitagsspiel der Fußball-Bundesliga vorerst auf den 14. Platz der Tabelle vorgerückt. Der Abstand auf den Abstiegs-Relegationsplatz beträgt nach dem 0:0 vorerst drei Punkte. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Konflikte Irans Außenminister spricht mit Maas über Syrien

Teheran (dpa) - Irans Außenminister Mohamed Dschawad Sarif hat in einem Telefongespräch mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas eine neutrale internationale Untersuchung des mutmaßlichen Giftgasangriffs in der syrischen Stadt Duma gefordert. Sarif sagte, er verurteile jeglichen Einsatz von chemischen Waffen. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Prozesse Gericht bestätigt Schmerzensgeld für Kachelmann

Karlsruhe (dpa) - Der Wettermoderator Jörg Kachelmann kann mit einer hohen Schmerzensgeldzahlung des Medienhauses Axel Springer rechnen. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe wies eine Beschwerde von Springer ab. Das Medienhaus hatte beanstandet, dass eine Revision gegen ein Urteil des Oberlandesgerichts Köln aus dem Jahr 2016 nicht zugelassen worden war. Von dpa


34526 - 34550 von 59293 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region